Autor Thema: RE: Fahrgestellnummer  (Gelesen 1200 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Gast
RE: Fahrgestellnummer
« am: 22. Juni 2006, 17:03:23 »
hallo
normalerweise ist es eine 9stellige nr.
diese hat aber 10 stellen. mußt sie mal vergleichen mit der eingeschlagenen nr. in der karosse.

gruß dieter

Offline opelgt64

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1793
  • Nur fliegen ist schöner! Aber wer mag schon Fliegen?
RE: Fahrgestellnummer
« Antwort #1 am: 22. Juni 2006, 18:25:56 »




Zitat:
Angeblich soll der Wagen Bj 69 sein.

Hallo Alex!
Sieht sehr danach aus, dass der Wagen aus November 1969 ist.


Stoni

  • Gast
RE: Fahrgestellnummer
« Antwort #2 am: 22. Juni 2006, 19:06:33 »
du magst recht haben das dies ein 69. ist. es müsste auch ein 1100. sein. aber warum hat er eine 10stellige fg.nr.

dieter

Offline baker

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2656
  • You don't need to fear the 200HP below the seat, you need to fear the one donkey sitting on top of it
RE: Fahrgestellnummer
« Antwort #3 am: 22. Juni 2006, 20:28:48 »
Hi,

die 1100er hatten 93, die 1900   94 am Beginn der Numismatik. Sowohl für Euro als auch US Gültigkeit bis ca.70/71 .Immer Neunstellig also 93.., oder 94...Es wurde erst später auf 77 US oder 79 Euro ab 71 oder OGV oder ?für die 73iger umgestellt., fällt mir grad nicht ein.
Bei dem Auto wurde anscheinend gepfuscht.Wie bei noch so einigen.

Solong baker
Gruß Stephan

Offline Jur

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 383
RE: Fahrgestellnummer
« Antwort #4 am: 22. Juni 2006, 22:00:46 »
Ich kuck mir immer die Auktionen bei ebay USA an.
Da kann der Verkäufer die Fahrgstellnummer angeben.
So zwei-dreimal war eine Nummer so wie die hier.
939419bla bla bla.
Wieviele Stellen die hatten weiß ich nicht mehr,
aber wenn das nicht jedesmal dasselbe Auto war, dann
ist das in den USA normal so.
Ich bin mir aber fast sicher daß es jedesmal 1900er GT waren.
Gruß, Jur