Autor Thema: Unteres Traggelenk  (Gelesen 1987 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Stephan Feldkamp

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 828
  • Kommt Zeit, kommt Hubraum.
Unteres Traggelenk
« am: 20. Juni 2004, 12:48:51 »
Hallihallo!
Dies ist mein erster Eintrag im neuen Forum (nur für Statistiker, auch wenns keinen interessiert)
Nun meine Frage:
Wie habt ihr das untere Traggelenk ausgetauscht, meine Frage gilt v.a. der Blattfeder, entspannt die sich oder wie verhält sich das?
GT-Gruß Stephan
VG
Stephan

Offline Projekt-3

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1096
Unteres Traggelenk
« Antwort #1 am: 20. Juni 2004, 13:04:40 »
Hallo Stephan ,
Die Blattfeder entspannt sich zwar ein wenig ,ist aber kein Problem .sicher den Unterlenker zb. durch untersetzen eines Rangierhebers ,dann Mutter des Gelenkes lösen und mit Ausdrücker das Gelenk vom Achsschenkel lösen .Anschliesend Wagenheber langssam ablassen und die Feder entspannt sich .
Gruß Walter
Du kannst es dir vorstellen ...also kannst du es bauen !

Leuchtturm muss sein!IG-NORDLICHT
Homepage: http://www.ig-nordlicht.de
Mailto:



Offline Radnor

  • Admin
  • Beiträge: 2111
  • PLZ 67759
Unteres Traggelenk
« Antwort #2 am: 20. Juni 2004, 13:49:49 »
Hier noch ein Link zum Thema Tragegelenk wechseln

klaus

Gruß Klaus, GT Club Vorderpfalz
:hut:                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     :flitz:

Offline Stephan Feldkamp

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 828
  • Kommt Zeit, kommt Hubraum.
Unteres Traggelenk
« Antwort #3 am: 20. Juni 2004, 14:48:22 »
Also ich schraub einfach mal ab, das Auspressen ist (hoffentlich) kein Problem, hab ich schon mehr als einmal gemacht.

@GT-yeo: Im eingebauten Zustand kannst du ein defektes Traggelenk daran erkennen, dass du den Querlenker quasi aus dem Kugelgelenk ein kleines Stück rausziehen kannst, entweder durch Ziehen von unten oder mit nem Montiereisen ausprobieren; im ausgebauten Zustand kannst du ja mal die Mutter aufschrauben und dann versuchen, das Gelenk "auseinander"zu ziehen, wenn es nicht 100% fest in seinem Sitz sitzt, würde ich es tauschen.

GT-Gruß Stephan

VG
Stephan

Offline Radnor

  • Admin
  • Beiträge: 2111
  • PLZ 67759
Unteres Traggelenk
« Antwort #4 am: 20. Juni 2004, 20:51:38 »
Zitat
Also ich schraub einfach mal ab


...was meinst Du damit?

Wenn Du den Querlenker meinst solltest Du vorsichtig sein. Der Querlenker steht durch die Blattfeder mächtig unter Spannung. Diesen bitte nur abschrauben wenn die Spannung der Feder mit geeigneten Mitteln abgefangen wird.

klaus

Gruß Klaus, GT Club Vorderpfalz
:hut:                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     :flitz:

Offline Stephan Feldkamp

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 828
  • Kommt Zeit, kommt Hubraum.
Unteres Traggelenk
« Antwort #5 am: 22. Juni 2004, 18:44:58 »
Hallo Klaus!
Ich bin davon ausgegangen, dass jeder beim Austausch des Traggelenks den Querlenker ausbaut. Von dem "anderen" Forum bei Yahoo habe ich schon erfahren, dass es gefährlich werden kann. Werde vorsichtig sein....

GT-Gruß Stephan
VG
Stephan