Autor Thema: Wasserabläufe im Heckblech  (Gelesen 980 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline GT-Fahrer01

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 57
Wasserabläufe im Heckblech
« am: 21. März 2020, 16:29:40 »
Guten Tag,
bin gerade dabei meinen Unterboden von Unterbodenschutz zu befreien. Und am Heckblech bin ich mir jetzt nicht ganz sicher ob das Wasserabläufe sind, gehören die auf oder zu, vermute Mal auf.

Gruß Joscha

Offline Radnor

  • Admin
  • Beiträge: 2393
  • PLZ 67759
Re: Wasserabläufe im Heckblech
« Antwort #1 am: 21. März 2020, 16:32:43 »
offene Wasserabläufe
Gruß Klaus, GT Club Vorderpfalz
:hut:                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     :flitz:

Offline GT-Fahrer01

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 57
Re: Wasserabläufe im Heckblech
« Antwort #2 am: 21. März 2020, 16:38:48 »
Okey danke, habe ich mir fast gedacht, waren nur vorher mit Karosserie Dichtmasse zu.

Offline GT-Fahrer01

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 57
Re: Wasserabläufe im Heckblech
« Antwort #3 am: 08. April 2020, 17:00:22 »
Nochmal zum Thema Wasserabläufe, bin jetzt so weit fertig mit allem und habe jetzt z.B die 11 Bodenstopfen die 2 ablauf Gummis vom Dach und den an der Kraftstoffleitung am Tank dann noch die 4 Stopfen vom hinteren Radhaus in den Schweller. Habe hier jetzt noch von vorher 4 kleine Stopfen die von unten in den Schwellern waren rumfliegen. Kommen da wirklich Stopfen rein oder bleibt das offen.

Gruß Joscha

Offline Rip

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 4985
  • GT under construction
Re: Wasserabläufe im Heckblech
« Antwort #4 am: 08. April 2020, 17:17:17 »
Hi!
Wenn du mit den 4 kleinen Stopfen die je 2 in den hinteren Radläufen unten meinst (1 im Rahmen, 1 im Schweller) dann werden die verschlossen.


Gruß Peter
Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes  

Offline GT-Fahrer01

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 57
Re: Wasserabläufe im Heckblech
« Antwort #5 am: 08. April 2020, 17:27:38 »
Ja die hatte ich ja oben bereits erwähnt die habe ich zu meinte die auf dem Bild hier:

Offline Rip

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 4985
  • GT under construction
Re: Wasserabläufe im Heckblech
« Antwort #6 am: 08. April 2020, 18:02:11 »
Die runden Löcher sind nicht original. Die mach zu. Den Schlitz offen lassen.
Gruß Peter
Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes  

Offline djopelgt

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 111
  • Einmal GT, immer GT
Re: Wasserabläufe im Heckblech
« Antwort #7 am: 08. April 2020, 19:02:42 »
Die mach zu. Den Schlitz offen lassen.

Bei meinem waren die Schlitze verschlossen, wie ich ihn bekommen habe. Nachdem die Schlitze geöffnet wurden hatte ich zeitweise Benzingeruch im Innenraum. Die Schlitze wurden wieder verschlossen und der Benzingeruch war weg.
GT ist nicht original, verbaut ist eine 4 Rohr Lenk Anlage. 2E Motor und der Rücklauf geht in den Benzinfüllstutzen.
Gruß Dietmar

Offline rob

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1786
  • Nur mit Turbo fährt der GT wie er aussieht
Re: Wasserabläufe im Heckblech
« Antwort #8 am: 08. April 2020, 20:05:45 »
 :zuck: :zuck: :zuck: :zuck: :zuck: mhhh der GT muß aber soviel Löcher haben !!!! ansonsten kann da kein dampf irgendwie ins innere gedrückt werden----

Offline GT-Fahrer01

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 57
Re: Wasserabläufe im Heckblech
« Antwort #9 am: 08. April 2020, 20:22:25 »
Okey dann kommen die Stopfen da wieder rein. Die Schlitze waren und bleiben offen das sollte ja klar sein. Jetzt sind mir noch Löscher aufgefallen im der Mitte der Federaufnahme hinten. Was ist mit denen? Und gibt es noch abläuft außer die langen Löscher am Schweller und die 3 hinten am Heckblech? Nur das ich nochmal schaue das alles offen ist bzw was nicht offen sein soll wieder zu kommt.

Offline Rip

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 4985
  • GT under construction
Re: Wasserabläufe im Heckblech
« Antwort #10 am: 08. April 2020, 20:27:02 »
Jetzt sind mir noch Löscher aufgefallen im der Mitte der Federaufnahme hinten. Was ist mit denen?

Mach bitte ein Foto, ich kann grade nicht nachvollziehen wo die sind.
Danke  :zwinker:
Gruß Peter
Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes  

Offline GastOn

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 378
Re: Wasserabläufe im Heckblech
« Antwort #11 am: 08. April 2020, 20:37:15 »
Die sind original!
Gruß Ralf

Offline Rip

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 4985
  • GT under construction
Re: Wasserabläufe im Heckblech
« Antwort #12 am: 08. April 2020, 21:05:15 »
Danke Ralf!
Gruß Peter
Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes  

Offline Jeremy

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 269
Re: Wasserabläufe im Heckblech
« Antwort #13 am: 08. April 2020, 21:14:22 »
Nochmal zurück zu den runden Lö(s)cher. Wenn die am ende des Schwellers sitzen und von Radhaus zu sehen sind, sind diese für die Hohlraumversieglung und auf jeden Fall zu schließen. Sonnst läuft hier bei regennasser Fahrbahn das Spritzwasser unnötig im Schweller.

Die Längstschlitzen dienen als Ablauf des Regenwassers, was durch den Fahrtwind durch den Scheibenwischerkasten und an der Innenseite des Kotflügels gelangt und somit in den Schweller.

Ich habe dies vorher auch nicht geglaubt, bis ich das selber gesehen habe.

Weiss eigentlich irgendjemand aus welchen Grund man sowas Entwickelt? Mussten die unbedingt die Schweller lüften und befeuchten?

Wie können diese Öffnungen irgendwas mit Benzingeruch zu tun haben?? Bei mir ist ein Schlauch für die Tankent/belüftung und diese schaut am Bodenblech raus. Alles andere was mit Benzin Zusammenhang hat ist Luftdicht.

Offline IZ GT33

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2227
  • 11 Jahre GT sind noch nicht genug
Re: Wasserabläufe im Heckblech
« Antwort #14 am: 09. April 2020, 09:00:16 »
Gerüche und Flüssigkeiten bahnen sich ihren Weg...kenn da auch was von in Richtung Abgasgerüche.
Wenn ein Geruch feststellbar ist, weil man ein Loch geöffnet hat heißt es nicht unbedingt, das der Geruch durch dieses Loch kommt. Es können dadurch auch Luftströmungen geöffnet werden die ihren Ursprung woanders haben.
Bei mir hats z.B. besonders nach Abgasen gestunken, als ich das Fenster geöffnet hatte. Diese kamen aber nicht durchs geöffnete Fenster rein, sondern durch verschiedene Öffnungen der Spritzwand, Lüftung, Rücklichter und Wasserabläufe im Heck, weil die komplette Abgasanlage undicht war. Durchs geöffnete Fenster entsteht ein Unterdruck im inneren des Autos und saugt aus allen Öfnungen die Luft mit all ihren Gerüchen an.
°O°O Gruß,Tim O°O°
--- forum gaetaeum ---