Autor Thema: Automatikgetriebe GT 1900  (Gelesen 393 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rainer123

  • Mitglied
  • Beiträge: 5
Automatikgetriebe GT 1900
« am: 10. April 2020, 21:50:52 »
Hallo liebe GT-Freunde. Vielleicht kann mir jemand meine Skepsis gegenüber Automatikgetriebe nehmen. Ich habe einen sehr gut restaurierten GT ins Auge gefasst. Nur kenne ich mit GT Automatik- Getriebe überhaupt nicht aus. Kann mir vielleicht jemand helfen meinen Entschluss zum Kauf zu festigen oder vielleicht doch besser zu verwerfen? Wie anfällig ist das Automatikgetriebe? Wie siehts auf dem Ersatzteilmarkt aus? Ist es kompliziert bei defektem Getriebe dieses evtl zu ersetzen? Passen Automatikgetriebe von anderen Modellen (z.B. Opel Rekord) auch in den GT?
Liebe Grüße und vielen Dank für eure Antworten
Rainer

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 4913
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Automatikgetriebe GT 1900
« Antwort #1 am: 10. April 2020, 22:27:12 »
Hallo Rainer,

Zitat
Kann mir vielleicht jemand helfen meinen Entschluss zum Kauf zu festigen oder vielleicht doch besser zu verwerfen?

Grundsätzlich würde ich den Kauf eines GT's nicht am Getriebe festmachen.
Wenn der Rest passt, ist das Getriebe das kleinste Problem

Zitat
Wie anfällig ist das Automatikgetriebe?

Da scheiden sich die Geister.. Es ist natürlich etwas anfälliger wie ein 4-Gang Getriebe, ich würde aber nicht sagen, das es anfällig ist.
Es gibt viele die sehr zufrieden mit dem Automatik sind.

Zitat
Wie siehts auf dem Ersatzteilmarkt aus?

Ersatzteile gibt es sehr Viele, gerade so Dinge wie Filter, Bremsband, Dichtungen usw. gibt es noch gut zu kaufen. Hier ist eine gute Adresse "Automatik Berger"
Das im GT verbaute Getriebe ist das TH180, das findet man in vielen Fahrzeugen, deshalb auch noch die gute Ersatzteilversorgung.

Zitat
Ist es kompliziert bei defektem Getriebe dieses evtl zu ersetzen?

Ich sag jetzt mal nein  :zwinker: kompliziert liegt immer im Auge des Betrachters.
Klar ist es etwas aufwendiger ein Automatik zu wechseln wie ein Schaltgetriebe, weil es etwas enger her geht und ein paar Leitungen dran sind.

Zitat
Passen Automatikgetriebe von anderen Modellen (z.B. Opel Rekord) auch in den GT?
Ja und Nein
Das Problem ist, dass beim GT die Schaltansteuerung rechts ist, bei den anderen Opels links. Beim GT ist da eine zusätzliche Querbohrung im Gehäuse um die Schaltwelle auf die andere Seite zu bringen.
Diese Bohrung fehlt bei den anderen Getrieben.
Man kann das Getriebe vom Ascona, Manta , Rekord... einbauen, muß dazu halt die Schaltkulisse umbauen.

Ich habe letzten Sommer das Automatikgetriebe in meinem GT durch ein 5 Gang ersetzt.
Die 2 Hauptgründe:
1.Mein Automatik hatte tatsächlich einen Schaden, es hatte erhöhten Schlupf.  Ich denke das hätte ich mit einem neuen Wandler reparieren können.
2.Ich wollte eine längere Übersetzung, das ich auch mal etwas größere Strecken mit vernünftiger Drehzahl fahren kann.

Das Automatik und das originale 4-Gang sind gleich übersetzt.
Bevor ich ein 4-Gang Getriebe fahren würde, käme wieder ein Automatik rein  :zwinker:

Ist irgendwie schon schön zu fahren...
Gruß Reiner

Offline simon19

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2225
  • old opels never die! they only go faster!!!
Re: Automatikgetriebe GT 1900
« Antwort #2 am: 11. April 2020, 09:50:10 »
Hallo Rainer, technisch musst du dir da keine großen Gedanken machen. Die Technik bei den alten Wagen ist denkbar einfach und wie Reiner schon schreibt ist das Getriebe Großserie. Klar kann immer was kaputt gehen, aber du musst eben bei einer Probefahrt drauf achten, ob das Getriebe sauber und ruckfrei schaltet und auch der Kickdown funktioniert.
Auch ein Umbau auf Schaltgetriebe ist für Hobby Schrauber denke ich gut machbar oder in jeder Werkstatt umsetzbar. Die Teile sind zudem günstig zu bekommen.
Da du aber viel Wert auf Originalität legst ist die Frage ob du mit einem umgebauten Wagen leben kannst  :zwinker:

Ob dir eine Automatik Spaß macht oder nicht kannst du nur selbst entscheiden. Kleine off topic Anekdote: Ich fahre im Alltag 2 Coupes. Einer mit 7 Gang Automatik und über 300 PS. Der Andere ein Schalter mit nur 160 PS. Obwohl der Schalter von den Fahrleistungen meilenweit unterlegen ist macht er mir auf kurvigen Straßen mehr Spaß, da man auch mal mit Zwischengas und Zwischenkuppeln fahren kann. Man fährt "aktiver".

Wenn du nur bei schönstem Wetter zur Eisdiele willst und dir Fahrleistungen egal sind wirst du auch mit der Automatik glücklich werden.

Vg Simon

Offline Ben.

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 449
  • Kickdown ist geil!
Re: Automatikgetriebe GT 1900
« Antwort #3 am: 11. April 2020, 09:59:36 »
Hallo Rainer,
ich hatte schon mehrere Opels mit Automatic-Getriebe - meine Mantas und auch 15 Jahre lang einen GT. Ich denke, Du weißt, daß der Automatic-GT einen anderen Kühler hat, eine etwas andere Bedüsung am Original Solex-Vergaser und noch ein paar Besonderheiten. Ich hatte mit dem Getriebe nie Probleme, nur einmal mußten die Bremsbänder eingestellt werden.
Gruß von Ben

Offline mickey

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 48
  • erstens kommt es anders und zweitens als man denkt!
Re: Automatikgetriebe GT 1900
« Antwort #4 am: 14. April 2020, 14:13:06 »
Grüß Gott "Reiner 123"...

Erfahrener Forenkollege Reiner hat die wichtigen Dinge schon notiert.

Ich selbst hatte vor 6 oder 7 Jahren Probleme mit dem Automaten, Bläschenbildung im Öl und unzureichende Kraftübertragung bei Vollgas.
Das Problem war eher eine kundige Werkstatt zu finden die, abseits von Getriebeölspülungen, neuen ZF, DSG, noch Wandler- Automatikgetriebe auseinandernehmen und wieder zusammenbauen können. Die Ersatzteile waren kein Problem (Wandler, Modulator, Anlauf/Reibscheiben...)
Seitdem - und auch viele Jahre vorher - verrichtet das Getriebe brav seinen Dienst.
Zu bemerken wäre, daß bei mir bei längerer Standzeit, und aufgefüllt auf max. Ölstand ( Öl vom Wandler läuft wohl in die Wanne zurück), es irgendwo seitlich undicht ist. Die Leckage ist aber gering.
Nachdem die Carosserie des GT`s viel schneller aussieht als die originale Motorisierung es zulässt, ist der entspannte Charakter des Automaten (nur 3 Gänge, Autobahnetappen wg. Drehzahlniveau (!) ausgenommen) für mich auch kein Fehler.
Viellicht sogar ein Plus wenn man ans x- malige "anfahren/auskuppeln" im Stau/ städtischen Bereich oder berganfahren denkt....
….und außerdem zu einem echten reimportierten US- GT gehört ein Automatikgetriebe!

Servus
mfg mickey