Autor Thema: Karosserie US–Modell  (Gelesen 718 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline bastek74

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 85
Karosserie US–Modell
« am: 11. Dezember 2019, 07:31:13 »
Servus Männer,

was sollte ich vor dem Kauf einer Karosserie beachten, wenn sie bereits „nackt“ ist?
Das haben viele von Euch sicher schon hinter sich und können vl. wertvolle Tipps geben.

 :zuck:

Gruß
Sebastian



Offline Yellow GT Driver

  • GT Fahrer
  • Beiträge: 18
Re: Karosserie US–Modell
« Antwort #1 am: 11. Dezember 2019, 13:35:01 »
Hallo Sebastian,
ich habe das schon zwei mal gemacht. Entweder du hast einen GT und du baust alles von A nach B um , oder du wirst einen riesengroßen Einkaufszettel erstellen und den dann nach und nach abarbeiten. Natürlich sollte ein Titel und die Zollpapiere für die Karosse auch dabei sein.

Offline bastek74

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 85
Re: Karosserie US–Modell
« Antwort #2 am: 11. Dezember 2019, 15:06:23 »
...irgendjemand hat gesagt, „die Tendenz geht zum zweiten GT“  :pfeif:
Wenn außer Karosse sonst keine Teile vorhanden sind, wird der Zettel wohl wirklich lang  :paper:


Offline Rip

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 5125
  • GT under construction
Re: Karosserie US–Modell
« Antwort #3 am: 11. Dezember 2019, 18:16:55 »
Wenn außer Karosse sonst keine Teile vorhanden sind, wird der Zettel wohl wirklich lang  :paper:

und viele Lücken aufweisen da du erst dann bemerkst dass etwas fehlt wenn du es grade benötigst.
Gruß Peter
Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes