Autor Thema: Ventilschaftdichtungen  (Gelesen 5482 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Andl

  • GT Fahrer
  • Beiträge: 26
Re: Ventilschaftdichtungen
« Antwort #15 am: 03. März 2019, 12:54:57 »
Hallo,

würde mich auch gerne mal dazu einschalten. Ich habe im Dezember vergangenen Jahres mich auch der Problematik mit schlechten Motorstart und Ölfahne eingelassen.

Ich habe den Ventildeckel abgeschraubt, Kipphebel gelöst um dann die Ventilschaftdichtungen zu ersetzen.

Die roten Gummiringe kommen meines Erachtens ebenfalls der Funktion nicht nach.
Ich habe mir die Grünen Ventilschaftdichtungen zukommen lassen.
Natürlich waren diese etwas zu klein.
Ich habe sie also im Geschäft etwas geweitet und montiert.

Ja klingt nach was gebasteltem, aber die Ventilschaftdichtungen (schwarz) die obern abgebildet sind, kamen meinen Ansprüchen keinesfalls entgegen. -->Wer sie will kann sie gerne haben..

Die geweiteten Dichtungen können leicht aufgeklöpfelt werden und rutschen auch nicht wieder herunter (innen gummiert)

Alles wieder zusammengebaut und gefahren --> super Motorstart und keine Wolke im Heck  :tumb:

Dies kann auf Grund der Kopfform / Sitzform nur an den Einlassventilen gemacht werden. Reicht aber um keine Qualmwolke mehr zu erzeugen.

Ich bin auf Grund des Wetters erst 3 mal gefahren und habe den Motor ca. 6 mal angeworfen. Bis jetzt alles gut.
Genaueres kann ich im Sommer sagen.

Gruß Andl

Offline Jeremy

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 248
Re: Ventilschaftdichtungen
« Antwort #16 am: 03. März 2019, 13:16:40 »
Hallo Andl,

Ehhh, habe ich da was falsch verstanden? Kommen die rote Dichtringe nicht in der untere Nut vom Ventil?
Ich weiss das die da wenig Sinn machen aber ist diese Nut nicht dafür vorgesehen? Meine alten Ringe habe ich zumindest aus der untere Nut demontiert.

Hier keine Spur das da mal der Gummiring gesessen hat. Nur Dreck.

Der Ring nach der Demontage. Seitlich sauber weil er auf die untere Nut im Kegelsitz eingeschlossen war.

Sowie du die sitzen hast, würden die doch „frei“ mitschwingen?

Sitzt der Grüne fest am Block? Wenn ja, wie hast du den zum halten gekriegt?



Gruß Jeremy.
Nur ist schöner.

Offline Jeremy

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 248
Re: Ventilschaftdichtungen
« Antwort #17 am: 03. März 2019, 13:27:05 »
Sowie Joemanner beschrieben hat, würde das Öl was am Kipphebel und Ventilspitze bei „Aus“ runtertropft, am Feder Außen wegfließen.

Bei dir würden nicht alle Ringe bündig am Ventilschaft sitzen. Da könnte das Öl einfließen?


Gruß Jeremy.
Nur ist schöner.

Online GT-Klinik

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 503
Re: Ventilschaftdichtungen
« Antwort #18 am: 03. März 2019, 14:36:34 »
Auf der Auslaßseite bringen die neueren Dichtungen nicht viel!

Online conrero

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1863
  • "OPEL, Rennsport für Männer mit Koteletten"
Re: Ventilschaftdichtungen
« Antwort #19 am: 03. März 2019, 16:46:52 »
Und warum nicht....? Kenne keinen, der die Roten noch fährt, alle sind seit Jahren zufrieden  :zuck:

Online GT-Klinik

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 503
Re: Ventilschaftdichtungen
« Antwort #20 am: 03. März 2019, 17:23:02 »
Auf der Einlaßseite macht es wohl mehr Sinn!
Bei dem alten Kopf hier müsste man die Bearbeitung machen wie ich schon beschrieben habe, daß Aufweiten des neuen Dichtrings ist ehr eine Notlösung, da passt dann die Höhe nicht, die Nut am Ventil taucht in den Dichtring ein und der Deckel der Feder schlägt auf den Dichtring und zerstört ihn.
Da wo die neuen Schaftdichtungen verbaut sind, sind die Deckel kürzer!

Gruß
Georg

Offline Jeremy

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 248
Re: Ventilschaftdichtungen
« Antwort #21 am: 03. März 2019, 18:05:56 »


Ich sehe das ein wenig anders. Lasse mich natürlich gern ein besseres belehren.


Gruß Jeremy.
Nur ist schöner.

Online conrero

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1863
  • "OPEL, Rennsport für Männer mit Koteletten"
Re: Ventilschaftdichtungen
« Antwort #22 am: 03. März 2019, 18:14:40 »
Zitat
  , die Nut am Ventil taucht in den Dichtring ein 
:pfeif: die Nockenwelle müsste aber was können....

Online GT-Klinik

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 503
Re: Ventilschaftdichtungen
« Antwort #23 am: 03. März 2019, 18:48:59 »
Stimmt! :tumb:

Offline Andl

  • GT Fahrer
  • Beiträge: 26
Re: Ventilschaftdichtungen
« Antwort #24 am: 05. März 2019, 09:27:21 »
Hallo Andl,

Ehhh, habe ich da was falsch verstanden? Kommen die rote Dichtringe nicht in der untere Nut vom Ventil?
Ich weiss das die da wenig Sinn .......

Naja, gute Frage.. Bei mir waren die einfach auf den Ventilschaft geschoben.
Deine Zeichnung würde auch Sinn ergeben. Evtl. hatte ich einen so hohen Ölverbrauch weil eben die Ringe falsch saßen.


Sitzt der Grüne fest am Block? Wenn ja, wie hast du den zum halten gekriegt?

--> Die neuen Grünen sitzen fest am Kopf. Sie sind nur geringfügig größer als der Ventilsitz und haben innen eine Gummierung. Sie werden auf den Sitz geschlagen, und lassen sich nur mit Gewalt wieder entfernen. Dadurch funktionieren Sie ja auch und wandern nicht mit dem Ventil mit wie die Roten Ringe.

Gruß Andl

Offline Jeremy

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 248
Re: Ventilschaftdichtungen
« Antwort #25 am: 05. März 2019, 10:45:23 »
Hey Andl,

Noch zusätzlich;
Ich hatte keine Probleme beim Starten, noch Qualmwolke. Der Ölverbrauch war äußerst gering. Alle Einlassventille haben ein spurbares aber geringes Spiel im Schaft.

Ich habe sie erstmal im Originalzustand montiert. Der Kopf kommt irgendwann in ferner Zukunft nochmal ab wgn Sitzschleifen usw.


Gruß Jeremy.
Nur ist schöner.

Offline JP-1969

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 117
Re: Ventilschaftdichtungen
« Antwort #26 am: 13. Juni 2019, 11:18:47 »
Moin.
Muss mich hier mal einklinken... baue gerade meinen Motor zusammen, und meine Ventile haben die 2. Nut gar nicht. Sind Ventile vom 2,2l . Sitzt der Dichtring vom A-Ventil einfach nur so am Schaft? Für die E-Ventile habe ich richtige Schaftdichtungen, für die A-Ventile habe ich nur kleine Gummiringe bekommen.
Habe mal zwei Fotos gemacht.

Gruss JP

Offline Jeremy

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 248
Re: Ventilschaftdichtungen
« Antwort #27 am: 13. Juni 2019, 15:49:57 »
Hallo JP,

Es war mir auch ein Rätsel. Bei den 1,9 haben A und E 2 Nuten. 1 für die Keile 1 für den Gummiring.

Ob man das als Ventilschaftdichtung benennen darf...

Am Ventilsitz wird jedenfalls damit nichts abgestreift. Es dient vermutlich nur dafür, das dass Öl vom Kipphebel nach „Motor aus“ nicht im Sitz und somit Brennraum, läuft.

Bei Kaltstart sollte somit keine blaue Qualmwolke entstehen.



Gruß Jeremy.
Nur ist schöner.

Offline JP-1969

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 117
Re: Ventilschaftdichtungen
« Antwort #28 am: 13. Juni 2019, 19:39:59 »
Oder hat der 2,2l Kopf an allen Ventilen richtige Schaftdichtungen? Hat jemand ein Foto von dem Kopf? Sieht der anders aus als der vom 2,0l?
Gruss JP

Offline rob

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1762
  • Nur mit Turbo fährt der GT wie er aussieht
Re: Ventilschaftdichtungen
« Antwort #29 am: 13. Juni 2019, 20:04:07 »
Ich denk die Auslass Ventile haben bei den CIH nie richtige Dichtungen----bei einigen Köpfen kann man die guten Ventilschaft Dichtungen hernehmen----War bei nem frühen 69 er Kopf so!!!!