Autor Thema: Unterschiedliche Radnaben?  (Gelesen 359 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 19er

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 491
Unterschiedliche Radnaben?
« am: 01. Dezember 2018, 11:01:54 »
Ich soll gerade für einen Bekannten die Bremsanlage für seinen B Kadett umbauen-vorher Trommelbremse an der Vorderachse...

Auf mein anraten hat er bei eBay Kleinanzeigen von einem Szene bekannten GT Schrauber zwei GT Achsschenkel besorgt,so daß wir direkt große Sättel und 246er Scheiben montieren können.

Irgendwie bezweifle ich aber daß es GT Achsschenkel sind da die Lenkhebel gleichlang sind als die Trommelbremsen knebeln dachte die vom GT wären kürzer...
Aber egal-zum eigentlichen Problem:

Beim zerlegen und aufarbeiten der Achsschenkel ist mir aufgefallen daß zwei unterschiedliche Radnaben montiert waren.
Der Außendurchmesser unterscheidet sich um ca 5mm (135 zu 140 mm) und in der Höhe gibt es auch einen Unterschied von 2mm
Ich vermute mal daß die Achsschenkel entweder aus zwei verschieden Schlachtfahrzeugen stammen oder mal im Laufe des Autolebens eine andere Nabe montiert wurde.
Radlager waren die richtigen montiert-also mit 27mm Innendurchmesser und nicht 29mm wie z.B. bei Kadett C

Gab es beim GT unterschiedliche Radnaben (bis und ab FgstNr.) oder wurde evtl eine Kadett C OHV Nabe mit GT Radlagern verbaut?
Suche fahrbereiten GT mit TÜV und H zu aktzeptablem Preis.
Freue mich über aussagekräftige Angebote

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 4194
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Unterschiedliche Radnaben?
« Antwort #1 am: 01. Dezember 2018, 14:33:43 »
Lt. Teilekatalog gab es nur 1 Nabe bei Scheibenbremsen  (passt auch am Olympia, der GT hat ja immer Scheiben)

Das wird schon so sein, dass es eine von einem anderen Opel ist...
Ich vermute mal, das die Alle passen, die richtigen Radlager vorausgesetzt.
(Ich hab bei mir die vom Rekord 2.2L drin)
Gruß Reiner
Homepage

Online 3 71er Melone

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2146
  • Die Rettung liegt im Haufenprinzip.
Re: Unterschiedliche Radnaben?
« Antwort #2 am: 01. Dezember 2018, 23:18:39 »


Irgendwie bezweifle ich aber daß es GT Achsschenkel sind da die Lenkhebel gleichlang sind als die Trommelbremsen knebeln dachte die vom GT wären kürzer...
Aber egal-zum eigentlichen Problem:


Beim Kadett gab es zwei verschiedene Lenkhebel und der GT hatte nur eine Größe!
Also drei verschiedene! :lupe:Auffällig beim GT Hebel ist auch das der Lenkanschlag
kürzer ist! :lupe:
Achso, Bild muss ja auch noch dazu :zwinker:


Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 4194
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Unterschiedliche Radnaben?
« Antwort #3 am: 02. Dezember 2018, 07:06:38 »
@ Norbert:
Interessanter Hinweis, das bedeutet im Umkehrschluss, dass man sich mit Kadett Lenkhebeln eine direktere oder leichtgängige Lenkung (z. Bsp. bei breiten Rädern) bauen kann
Gruß Reiner
Homepage

Offline ZappelR1

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 354
Re: Unterschiedliche Radnaben?
« Antwort #4 am: 02. Dezember 2018, 11:41:46 »
Hallo
Evtl. ist die Radnabe bearbeitet worden.
135mm Außendurchmesser ist in etwa das Mass auf das die GT Nabe abgedreht werden muss ( plus 5mm Spurplatte ) um die grossen Sättel für die 246er Bremsscheibe zu montieren. Sonst hat der Sattel Berührung mit der Radnabe.
Gruß Olaf

Online 3 71er Melone

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2146
  • Die Rettung liegt im Haufenprinzip.
Re: Unterschiedliche Radnaben?
« Antwort #5 am: 02. Dezember 2018, 13:17:06 »
@ Norbert:
Interessanter Hinweis, das bedeutet im Umkehrschluss, dass man sich mit Kadett Lenkhebeln eine direktere oder leichtgängige Lenkung (z. Bsp. bei breiten Rädern) bauen kann

Und ein Wendekreis wie ein Omnibus :lach:

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 4194
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Unterschiedliche Radnaben?
« Antwort #6 am: 02. Dezember 2018, 13:35:26 »
@ Norbert:
Interessanter Hinweis, das bedeutet im Umkehrschluss, dass man sich mit Kadett Lenkhebeln eine direktere oder leichtgängige Lenkung (z. Bsp. bei breiten Rädern) bauen kann

Und ein Wendekreis wie ein Omnibus :lach:
Da verwechselst Du was,  man braucht  mehr Umdrehungen an Lenkrad um von Lenkanschlag zu Lenkanschlag zu kommen.
Da der Anschlag gleich bleibt, verändert sich auch am Wendekreis nichts.

Die Zahnstange ist lang genug, die gibt das her...  :zwinker:
Gruß Reiner
Homepage

Offline 19er

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 491
Re: Unterschiedliche Radnaben?
« Antwort #7 am: 02. Dezember 2018, 13:46:15 »
Hallo
Evtl. ist die Radnabe bearbeitet worden.
135mm Außendurchmesser ist in etwa das Mass auf das die GT Nabe abgedreht werden muss ( plus 5mm Spurplatte ) um die grossen Sättel für die 246er Bremsscheibe zu montieren. Sonst hat der Sattel Berührung mit der Radnabe.

Die Radnabe ist definitiv nicht bearbeitet worden.
Ich mach die Tage mal Bilder...

Nabe abdrehen muss man doch nur beim Umbau auf belüftete 246er Bremsen mit verbreiterten Sätteln,oder nicht?

Hab jetzt eine Kadett C OHV Nabe aus dem Lager genommen und werde beim Udo einen passenden Radlagersatz bestellen.
Suche fahrbereiten GT mit TÜV und H zu aktzeptablem Preis.
Freue mich über aussagekräftige Angebote