Autor Thema: 1:18 Demontage  (Gelesen 1867 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Gast
1:18 Demontage
« am: 13. März 2010, 23:51:39 »
Hallo Norbert
Setze das mal als neuen Beitrag rein, weil ich glaube dass das auch andere interessieren mag.

Zum demontieren brauchst du vor allen viel Geduld und Fingerspitzengefühl.
Erst einmal alle Schrauben raus. Damit hast du schon mal die Metall Karosse von dem Plastik Unterteil getrennt.
Nun kannst du sehen dass viele Kleinteile wie z.B. Achsen, Stoßstangen, Blinker, Kühler, Auspuff usw. von der nicht sichtbaren Seite verklebt oder verschmolzen sind. Am besten die Stellen mit einen Dremel weg fräsen und dann in dem jetzt zu sehenden Loch mit passenden Werkzeug (Uhrmacher Schraubenzieher) das jeweilige Kleinteil rausdrücken. Teilweise musst du auch vorsichtig hebeln.
Den alten Lack habe ich nur geschliffen.
Und die Farbe stammt noch von dem 1:1 Modell. Habe mir von dem Lack etwas in Spraydosen abfüllen lassen.

Gruß Jörg

Offline 3 71er Melone

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2353
  • Die Rettung liegt im Haufenprinzip.
RE: 1:18 Demontage
« Antwort #1 am: 14. März 2010, 11:39:54 »
Moin
mit dem vorsichtigen hebeln meinst Du sicherlich
die Scheibenwischer,Türgriffe,Spiegel,
Tankverschluss usw.
Gerade damit hatte ich meine Probleme.Weniger mit
anderen Teilen.
Leider sind 1:18 Minichamps GT-Ersatzteile nicht allzu häufig im Angebot.
Trotzdem freue ich mich schon auf mein Ergebnis
von Melone in 1:18.Auch "meine" Chromfelgen habe
ich jetzt aus China bekommen.
Nun noch eine Frage an ALLE!!!Da meine Sammlung in eine Grossvitrine umzieht,habe ich noch ein
Pflegemittelproblem.Welches benutzt Ihr´häää?´?
Meins ist ein Kunstoffschaumreiniger.Dieses
hinterlässt,wie ich jetzt festgestellt habe,
gerade bei den Minichamps GT`s unansehnliche
kleine schwarze Flecken auf den Klarteilen wie
Frontscheiben.
Für gute Tips bin ich dankbar.
Gruss Norbert

Offline GT Michel

  • GT Fahrer
  • Beiträge: 17
  • Ich hab nichts gemacht!!
Re: 1:18 Demontage
« Antwort #2 am: 16. März 2019, 18:17:43 »
Moin an alle Modell Bastler,
ich habe gerade nach einiger Suche einen 1:18 Minichamps GT in silber erstanden und möchte ihn gerne mit ATS-Felgen veredeln, damit er wie mein 1:1 ausschaut.
Nun stellt sich mir nach vorsichtigen Versuchen die Frage wie man vom Modell die Originalfelgen demontiert, ohne was zu zerstören?
Bin dankbar für jede Hilfe bzw jeden brauchbaren Tipp.
Gruß Michel
Es ist billiger, 35 Autos und eine Frau zu haben, als 35 Frauen und ein Auto.
Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe.

Offline 3 71er Melone

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2353
  • Die Rettung liegt im Haufenprinzip.
Re: 1:18 Demontage
« Antwort #3 am: 16. März 2019, 19:45:37 »
Die Felgen sind nur auf Siften gesteckt.Ich löse sie immer mit einen flachen
Hebel.Aber vorsichtig,die Stifte brechen gerne ab.
Die Felgen vom Uli Nowak musst Du auch etwas nacharbeiten,sonst scheren
die Stifte beim Drehen auch ab!
Also immer schön vorsichtig!Ich habe ja nun schon einige 1:18 GT gemacht.

Gruß
Norbert

Offline Landstreicher

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 146
Re: 1:18 Demontage
« Antwort #4 am: 16. März 2019, 23:00:57 »
Um bei den ATS die Ballonoptik zu bekommen, habe ich 2mm Band in die Felge geklebt.
MfG
der Landstreicher

Offline Theo

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 475
  • fliegen IST schöner!
Re: 1:18 Demontage
« Antwort #5 am: 28. März 2019, 19:23:09 »
Wo krieg man diese ats felgen? Wäre schön um mein ex blauer in 1:18 zu haben. Ich habe eine 1:18 in monzablau, muss ich dann nur noch in daihatsu blau umlackieren. :zwinker:
Watch my pics, not only Opel GT: http://www.flickr.com/photos/39209800@N07/

Offline rob

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1590
  • Nur mit Turbo fährt der GT wie er aussieht
Re: 1:18 Demontage
« Antwort #6 am: 28. März 2019, 21:02:27 »

Offline Theo

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 475
  • fliegen IST schöner!
Re: 1:18 Demontage
« Antwort #7 am: 30. März 2019, 23:28:34 »
 :tumb:
Watch my pics, not only Opel GT: http://www.flickr.com/photos/39209800@N07/