Autor Thema: Startproblem 1100er  (Gelesen 627 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline GT1100

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 273
  • Ich steh dazu!
Startproblem 1100er
« am: 03. Oktober 2018, 08:34:54 »
Moin zusammen

Ich hab da mal ne frage : Beim 1100er hat der Anlasser kein muks mehr von sich gegeben  :zuck:. Nun ich hab das Alter mal berücksichtigt :tumb: und dem 1100er einen neu überholten Anlasser von Bosch spendiert. Den habe ich eingebaut und habe den Anlasserschlüssel rumgedreht und in der letzten federnder Position gab es kein Anlassergeräusch(Grün und rote Lampe leuchten). Hier habe ich am Magnetschalter die zwei Kabel abgezogen und den Durchgangsprüfer rangehalten und beim drehen auf die Anlassposition pipst es. Gib es die möglichkeit diese Kabel zu vertauschen :zuck:. Habe ich irgendwas missachtet :lupe:. Habe auch den Reserve Kontaktschalter an den weissen Stecker zum Test gebaut (gleiche Reaktion nämlich keine) Gib es ausser dem Magnetschalter noch ein Relais zum Starten des Anlassers. Batterie ist voll; an den 2 Kabel sind neue Kabelschuhe und kein grünspan. Über Tips die zum Erfolg führen könnten freue :freu: mich und wünsche allen einen schönen Feiertag.  Ich vielleicht in der Garage.

Gruß GT 1100 Michael

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 4187
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Startproblem 1100er
« Antwort #1 am: 03. Oktober 2018, 08:58:50 »
Hallo Michael,
Von der Elektrik haer sind 11 und 19er ja fast gleich.
Überbrücke mal am Anlasser die dicke Leitung  von der Batterie und wenn Du von vorne drauf schaust die oben rechts (Klemme 50) mit einem Schraubendreher.(Gang raus!)
jetzt müsste der Anlasser orgeln.

Wenn nicht:
*Massekabel Motor  zur Karosse richtig fest?
+ Kabel an der Batterie richtig fest
*Masse Kabel an der Batterie und an der Karosserie richtig fest
*Hast Du einen Batterietrenner, die schließen mit der Zeit nicht richtig
Die Punkte mit * kannst Du schnell prüfen , wenn Du ein Starthilfekabel von Batterie - an den Motor legst.
Ansonsten mal Prüfen ob mei der Start Stellung am Zündschloss Strom am Anlasser KL50  ankommt (auch das Kabel oben rechts)
Weitere Fehlerquellen wäre das Zündschloss (Schalter) an sich
Die Steckverbindung unter dem Lenkrad am Sicherungskasten (weiss)

Edit:
Die beiden Kabel am Anlasser habenn folgende Funktionen:
das oben rechts muß Strom bekommen wenn Du den Zündschlüssel drehst   (Bei Automatik ist da noch ein Schalter dazwischen)
Das andere bekommt immer Strom wenn die Zündung an ist, nämlich ca 9V.
Wenn der Magnetschalter zieht sind es dann 12V, das ist zur Startunterstützung für die Zündspule gedacht.
Gruß Reiner
Homepage

Offline GT1100

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 273
  • Ich steh dazu!
Re: Startproblem 1100er
« Antwort #2 am: 03. Oktober 2018, 10:12:59 »
Danke Reiner für die ausführliche Antwort :hut:.Ich werde gleich mal in die Garage gehen und alles noch mal prüfen :lupe:. Ein Zündkontaktteil habe ich dann auch mal bestellt. Was neues kann nicht verkehrt sein. :tumb:

Gruß GT 1100 Michael

Offline GT1100

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 273
  • Ich steh dazu!
Re: Startproblem 1100er
« Antwort #3 am: 03. Oktober 2018, 13:03:29 »
Hi Reiner

Nun wieder aus der Garage ( hab da mal Vorderbremse gesäubert usw). So wo Deiner Meinung 9 V sein sollten, sind so 1,56 V also ein bischen dünn :zuck:. Den Anlasser wie beschrieben gebrückt --Läuft-- :tumb:. So jetzt wird wenn da, das Kontaktteil gewechselt. Erstmal Pause :zzz:

Gruß GT 1100 Michael

Offline GT1100

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 273
  • Ich steh dazu!
Re: Startproblem 1100er
« Antwort #4 am: 13. Oktober 2018, 08:20:22 »
Hallo zusammen

Nun für die die es interessiert. Der 1100er läuft. Grund es war der Magnetschalter !! vom neuen Tauschanlasser.
Die Kabelbelegung am Schalter war anders herum :lupe:. Die Klemme 50 war nicht wie org. rechts sondern links.  Hier kann man sich wenn doch so nah, ein wolf suchen :zuck: . Aber wichtig- es funktioniert wieder.

Gruß GT 1100 Michael