Autor Thema: ...kleiner GT Bericht  (Gelesen 1173 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline R.E.

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 145
  • ......

Online 3 71er Melone

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2144
  • Die Rettung liegt im Haufenprinzip.
Re: ...kleiner GT Bericht
« Antwort #1 am: 02. Juli 2018, 14:06:20 »
Rolf  :tumb:

Offline Rip

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 4209
  • Never stop dreaming
Re: ...kleiner GT Bericht
« Antwort #2 am: 02. Juli 2018, 18:40:46 »
 :tumb: :tumb:
Gruß Peter
Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes  

Offline Heiko_S

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 138
Re: ...kleiner GT Bericht
« Antwort #3 am: 03. Juli 2018, 12:47:17 »
 :tumb: :tumb:

Grüße
Heiko

Offline Herpel

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 154
  • nach über 35 Jahren wieder ein 69-US GT
Re: ...kleiner GT Bericht
« Antwort #4 am: 03. Juli 2018, 20:40:36 »
Klasse super Bericht :knie:

Offline Specki

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 155
  • Nur keine Panik vermeiden
Re: ...kleiner GT Bericht
« Antwort #5 am: 05. Juli 2018, 12:20:26 »
.... und am besten gefällt mir der Kommentar von Erhard Schnell
zu den verbreiterten GT's. 

" Sympathy for the devil   Eigene feurige Interpretationen des Gran
Tourismo sind – wenn sie so gelungen sind wie diese – völlig in Ordnung,
findet Erhard Schnell"

Schönen Gruß an die Original-Fetischisten  :zwinker:
NOA (Nicht-Original-Akzeptanz)

Offline 246GT

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 412
Re: ...kleiner GT Bericht
« Antwort #6 am: 05. Juli 2018, 15:12:51 »

Diesen Kommentar würde ich jetzt aber nicht überbewerten und er ist wohl eher der Milde des Alters von ES zuzuschreiben. Da hat er in seinen besten Jahren ganz anders getickt. Einer seiner drei "Designschüler" aus dem GT Projekt war mein erster Chef. Und der ist von ES gut erzogen worden. Man sah es extrem ungern, wenn das eigene Werk mit GFK verunstaltet wurde und hatte Null Verständnis dafür. Das ist ja auch verständlich, hat man doch sein Bestes gegeben um zu einem optimalen Design zu kommen. Deswegen lieben wir ja auch unsere GT´s. Wenn du für dich und deinen persönlichen Geschmack einen Umbau vorziehst so ist das ok und wird gerne toleriert.

Gruß, Hans-Georg
Lebt denn der Leo noch? Fahrgest. Nr. 2822995

Offline Specki

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 155
  • Nur keine Panik vermeiden
Re: ...kleiner GT Bericht
« Antwort #7 am: 05. Juli 2018, 15:28:26 »
ich ziehe Karosserie-Veränderungen zwar nicht vor,
meine GT's haben auch keine, aber für mich gehören
diese einfach zur Historie des Opel GT dazu.
Man kann ja schlecht die Umbau-Orgien der 80' Jahre
verleugnen. Ich persönlich finde ich Umbauten immer
noch interessant. Treffen mit nur originalen GT's wären
doch auch langweilig.

Aber so hat zum Glück jeder seinen eigenen Geschmack.

Gruß Heiner
NOA (Nicht-Original-Akzeptanz)

Offline 246GT

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 412
Re: ...kleiner GT Bericht
« Antwort #8 am: 05. Juli 2018, 15:55:39 »

soll ja auch jeder seinen eigenen Geschmack haben. Ist völlig ok: Ich spreche von Design Qualität und da steht der GT ziemlich weit oben auf der Liste der jemals gebauten Autos, sonst wäre er auch nicht zu einer Ikone geworden. Dieses Niveau hat keine der mir bekannten GFK Umbauten. 200 GT´s auf einem Haufen, das ist natürlich ein Argument da wird´s schnell fad aber im täglichen Leben sieht man vielleicht ein oder zwei pro Jahr - außer dem eigenen.

Mal angenommen, du besitzt eine Stilikone wie den Ferrari Dino, würdest du da auch nur im Traum daran denken den zu verspoilern?

Gruß, Hans-Georg
Lebt denn der Leo noch? Fahrgest. Nr. 2822995

Offline Burnsi

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 307
Re: ...kleiner GT Bericht
« Antwort #9 am: 05. Juli 2018, 15:59:35 »
vergleichst du ernsthaft nen opel mit nem ferrari dino?
Gruss
Dieter

Offline 246GT

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 412
Re: ...kleiner GT Bericht
« Antwort #10 am: 05. Juli 2018, 16:39:34 »

Ich rede über Design, nicht über Technik.
Lebt denn der Leo noch? Fahrgest. Nr. 2822995