Autor Thema: Gummibuchsen am unteren Querlenker einpressen  (Gelesen 1196 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline TeamW

  • GT Fahrer
  • Beiträge: 14
  • Endlich mal fliegen dürfen ...
Gummibuchsen am unteren Querlenker einpressen
« am: 14. Juni 2018, 15:23:50 »
Servus,  :wink:
wir sind neu hier und wollten auch gleich mal was fragen.

Wir restaurieren gerade unsere Voderachse und überlegen, wie man am besten
die Gummibuchsen am unteren Querlenker mitsamt der "Blattfeder-Auflage" einpresst,
ohne den Lenker zu verbiegen.

Habt Ihr da vielleicht irgenwelche Tipps oder Tricks, oder kennt Ihr dafür irgendein Werkzeug?

Vielen Dank für Eure Hilfe.
Grüße Rainer und Petra

Offline GT1100

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 273
  • Ich steh dazu!
Re: Gummibuchsen am unteren Querlenker einpressen
« Antwort #1 am: 14. Juni 2018, 19:20:05 »
Na Mahlzeit

Schön Ihr seid neu ! Wer seid Ihr denn ? Wenn der Esel in die Mühle kommt....! Eine Vorstellung wäre hier als erstes von nöten. :wink:
Ist das erledigt geht es ans Eingemachte... und es könnte die ein oder andere Hilfestellung kommen :paper:

Gruß GT 1100  Michael :flitz:

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 4187
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Gummibuchsen am unteren Querlenker einpressen
« Antwort #2 am: 14. Juni 2018, 19:35:59 »
Hallo Petra und (fast) Namenskollege Rainer,
Schön, dass Ihr das Forum gefunden habt, viel Spass und Willkommen hier.
Die Frage ist nicht neu  :zwinker: :

http://opelgt.forennet.org/index.php?topic=91068.msg805720#msg805720

http://opelgt.forennet.org/index.php?topic=54950.msg427065#msg427065

http://opelgt.forennet.org/index.php?topic=194112.0

Speziell beim letzten Thread ist die Resto der Vorderachse schön beschrieben.

Es gibt auch eine Bildanleitung, allerdings ist diese erst ab ein paar Beiträgen einsehbar.
Eine kleine Vorstellung, etwas am Geschehen hier teilnehmen und Ruckzuck hat man die Berechtigung  :zwinker:

Gruß Reiner
Homepage

Offline TeamW

  • GT Fahrer
  • Beiträge: 14
  • Endlich mal fliegen dürfen ...
Re: Gummibuchsen am unteren Querlenker einpressen
« Antwort #3 am: 15. Juni 2018, 06:48:24 »
Hey, danke für Eure Antworten,

also wir kommen aus Bayern. Wir haben letztes Jahr endlich nach fast 20 Jahren
unseren Traum GT in Niederbayern gefunden. Re-Import aus Arizona, ungeschweist,
Original-Zustand, erster Hand, in einem traumhaften Ziegelrot. Einfach nur schön.

Nachdem wir nun ein bisserl mehr Zeit haben, widmen wir uns nach und nach unserem
"Projekt" - ein deutscher GT, in unserem Besitz seit ca. 23 Jahren. Komplett zerlegt, Karrosse
beim Spengler für die Neuanpassung der Forderfront etc.

In der Zwischenzeit widmen wir uns der Technik, Fahrwerk usw. Jetzt erst mal die Vorderachse.
Gut Ding will wohl Weile haben. Also frisch ans Werk.

Grüße Petra  :tumb:


Online ER 55

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 685
  • Zeit für einen GT hat man immer.
Re: Gummibuchsen am unteren Querlenker einpressen
« Antwort #4 am: 15. Juni 2018, 12:05:13 »
Hallo Ihr zwei,

auch ein willkommen von mir, und wenn ich euch richtig verstehe habt Ihr ein fahrbereiten GT
und einen zum restaurieren, damit es nicht langweilig wird,  :zwinker:

Also viel Spaß damit, und wenn Fragen her damit, hier wird einem geholfen, :kaffee:


Zu eurem Thema, kurz meine Erfahrung aus dem letzten Jahr.....


Hier mal drei Hülsen- die 1. Original (ohne Gummi), die 2. für PU, die 3. Gummi Buchsen


Und zwar geht es mir um das Aussenmaß,



man sieht das alte Hülse und Hülse PU Buchse etwa das gleiche Maß haben,


die Hülse der Gummi Buche das Maß etwa 4-5/10mm größer ist,


die Bohrung des Lagers Unterer Querlenger etwa an das Maß der alten Hülse und Hülse der
PU Buchse kommt.

Die Hülsen der PU Buchsen, und oder alte Hülse lassen sich auch gut mit der vorgeschlagenen
Methode einpressen.

Aber die Gummi Buchse mit 4-5/10 mm, als Passung da hatte ich so meine Probleme,  :pfeif:

Also am besten mal nachmessen  wenns nicht klappt, vielleicht habe ich auch nur ein schlechte
Lieferung bekommen?


Oder hat hier einer der Foristen hier schon mal eine ähnliche Erfahrungen gemacht, :lupe:

Gruß
Eberhard





 


 

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 4187
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Gummibuchsen am unteren Querlenker einpressen
« Antwort #5 am: 15. Juni 2018, 12:28:21 »
Hallo Eberhard,


Ich denke mal, dass Du ausreichend Gefühl hast um mit einem Messschieber eine vernünftige Messung hin zu bekommen  :zwinker:

0,4mmm Unterschied kann man schon fast mit einem Zollstock ermitteln.

Was ich anzweifle, ist das Maß 34,19 (34,2) am Ø der Bohrung.

Hast Du mal mit einem Einstellring die "Innenmessung" gegengeprüft.

Selbst bei Marken Messschiebern (Tesa Mitutoyo... ) kannst Du da eine Abweichung bis zu 0,05mm haben,

bei einem "günstigen" Baumarkt Messschieber aus China sind da gleich mal bis zu 0,2mm drin  :zwinker:
Gruß Reiner
Homepage

Online ER 55

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 685
  • Zeit für einen GT hat man immer.
Re: Gummibuchsen am unteren Querlenker einpressen
« Antwort #6 am: 15. Juni 2018, 14:20:57 »
Hallo Reiner,

es sind für 4-5/10 mm Unterschied bei den Hülsen.... :zwinker:

ist schon klar das es nicht um den 1/100mm bei dieser Messmethode, ob
Aussen oder Innen Messung mit meiner Baumarkt Schieblehre geht.  :lupe:

Mir gehts darum den Unterschied zwischen den Hülsen anzuzeigen, und der
beträgt nun mal 4-5/10 mm,  :paper:

Ich wundere mich nur das dies hier noch nie aufgefallen ist, oder es baut jeder
seine auf PU Buchsen um,  :wink:

Gruß
Eberhard

Offline RAK

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1053
    • Mein GT
Re: Gummibuchsen am unteren Querlenker einpressen
« Antwort #7 am: 15. Juni 2018, 16:17:42 »
Bin mal gespannt wie diese Geschichte ausgeht, :rofl:

-Fachkenntnisse , bitte mal nach vorne-

Online ER 55

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 685
  • Zeit für einen GT hat man immer.
Re: Gummibuchsen am unteren Querlenker einpressen
« Antwort #8 am: 15. Juni 2018, 16:54:35 »
ich auch …  :trost:

Gruss
Eberhard

Offline 19er

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 490
Re: Gummibuchsen am unteren Querlenker einpressen
« Antwort #9 am: 15. Juni 2018, 17:34:51 »
Das kann schon mal  bei dem Reprozeug verkommen
Hatte auch schon Repro-Gummibuchsen für einen Kadett C wo ich an der äusseren Metallhülse knapp 5/10mm abdrehen musste.
Hatte noch soviel stehen lassen damit es gerade noch eine Presspassung gibt...

Ein dicken Bolzen in ein kleineres Loch zu drücken funktioniert vielleicht daheim beim ficken,aber nicht wenn beide Komponenten aus Stahl sind ;)
Suche fahrbereiten GT mit TÜV und H zu aktzeptablem Preis.
Freue mich über aussagekräftige Angebote

Offline rob

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1413
  • nur mit turbo fährt der GT wie er ausschaut
Re: Gummibuchsen am unteren Querlenker einpressen
« Antwort #10 am: 15. Juni 2018, 18:12:15 »
Teilweise muß ich die nachgebauten hülsen enorm am Schleifbock nachschleifen. -----Sonst würden die bei den Achsen nicht reingehen .

Meine Erfahrung

mfg robert

Offline Reifrie

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 544
  • GT fahren, einfach schön!
Re: Gummibuchsen am unteren Querlenker einpressen
« Antwort #11 am: 15. Juni 2018, 19:26:07 »
Hallo Ihr zwei,

auch ein willkommen von mir, und wenn ich euch richtig verstehe habt Ihr ein fahrbereiten GT
und einen zum restaurieren, damit es nicht langweilig wird,  :zwinker:

Also viel Spaß damit, und wenn Fragen her damit, hier wird einem geholfen, :kaffee:


Zu eurem Thema, kurz meine Erfahrung aus dem letzten Jahr.....


Hier mal drei Hülsen- die 1. Original (ohne Gummi), die 2. für PU, die 3. Gummi Buchsen


Und zwar geht es mir um das Aussenmaß,



man sieht das alte Hülse und Hülse PU Buchse etwa das gleiche Maß haben,


die Hülse der Gummi Buche das Maß etwa 4-5/10mm größer ist,


die Bohrung des Lagers Unterer Querlenger etwa an das Maß der alten Hülse und Hülse der
PU Buchse kommt.

Die Hülsen der PU Buchsen, und oder alte Hülse lassen sich auch gut mit der vorgeschlagenen
Methode einpressen.

Aber die Gummi Buchse mit 4-5/10 mm, als Passung da hatte ich so meine Probleme,  :pfeif:

Also am besten mal nachmessen  wenns nicht klappt, vielleicht habe ich auch nur ein schlechte
Lieferung bekommen?


Oder hat hier einer der Foristen hier schon mal eine ähnliche Erfahrungen gemacht, :lupe:

Gruß
Eberhard





 


 

kann ich nur zustimmen. Wollte letztes Jahr bei meinem GT auch Repro-Gummibuchsen einpressen, ging nicht. Außendurmesser der Buchsen zu groß. Habe dann Buchsen für PU genommen, die gingen einwandfrei zum Einpressen.
Gruß Reinhold

Offline TeamW

  • GT Fahrer
  • Beiträge: 14
  • Endlich mal fliegen dürfen ...
Re: Gummibuchsen am unteren Querlenker einpressen
« Antwort #12 am: 15. Juni 2018, 20:20:51 »
Hallo Gemeinde,

vielen Dank für eure Antworten. Werden uns mal ans messen machen. (Wie auf deinen Bildern,
danke dafür Eberhard.) Sind gespannt, was bei uns da raus kommt.  :lupe:

Grüße an alle

Offline TeamW

  • GT Fahrer
  • Beiträge: 14
  • Endlich mal fliegen dürfen ...
Re: Gummibuchsen am unteren Querlenker einpressen
« Antwort #13 am: 15. Juni 2018, 21:02:01 »
Hallo,

haben mal nachgemessen. Alle 4 Lagerbohrungen für die Hülse sind oval,
und nicht rund. Von daher kann man kein genaues Maß ermitteln.

Wir halten euch auf dem laufenden ....




Offline TeamW

  • GT Fahrer
  • Beiträge: 14
  • Endlich mal fliegen dürfen ...
Re: Gummibuchsen am unteren Querlenker einpressen
« Antwort #14 am: 16. Juni 2018, 08:38:52 »
OK, so hat's funktioniert. :laola:

- erstmal Glasperlestrahlen, entrosten.
- Buchsen ohne "Schwinge" einpressen, markieren (ging super leicht, Material von Udo)
  markieren wichtig, da die Bohrung für Hülse leicht oval ist.
- Buchsen wieder raus, aber nicht ganz
- "Schwinge" einsetzen, Buchsen einpressen, fertig.

Danke nochmal für Eure Beiträge

Grüße