Autor Thema: Mal wieder was für meinen 3D Drucker  (Gelesen 14889 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline WeHa

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1991
    • Fahrzeugdesign, Werbetechnik
Re: Mal wieder was für meinen 3D Drucker
« Antwort #135 am: 15. August 2019, 21:43:16 »
Für verwertbare Daten aus einem 3D-Scan braucht man Scanner und Software die weit im 5-stelligen Bereich liegen.
Große Werkzeugmacher im Automotive-Bereich (SWF, RAT, Frimo etc.) haben solche Anlagen. Im bezahlbaren
Bereich für Privatleute gibt es da absolut nichts brauchbares ... :no:

Ich bin gerade dabei Luftkanäle aus ABS zum anströmen meines Ölkühlers zu drucken, der unten, hinter der Vorder-
achse montiert ist. Allein die dreidimensionale Erfassung der Wölbung vom unteren Luftleitblech war schon eine echte
Herausforderung - und das obwohl es im Grunde recht simpel und symmetrisch ist. Bin mal gespannt wie die passen
wenn sie fertig sind ...  :pfeif:

Offline Burnsi

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 351
Re: Mal wieder was für meinen 3D Drucker
« Antwort #136 am: 15. August 2019, 23:53:35 »
Meine Firma hat einen 3d Scanner bestellt.
Hoffe sie haben sich nicht lumpen lassen und es wird was brauchbares.
Nachbearbeiten geht immer, die grobe Form sollte aber schon passen.

Gesendet von meinem Mi MIX 2S mit Tapatalk

Gruss
Dieter

Offline rob

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1860
  • Nur mit Turbo fährt der GT wie er aussieht
Re: Mal wieder was für meinen 3D Drucker
« Antwort #137 am: 04. Oktober 2019, 17:18:24 »
Burnsi -----Ich hoffe das erste sind die Lüftungsdüsen für die Frontscheibe  :wink: :wink: :wink:

MFG Robert

Offline Burnsi

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 351
Re: Mal wieder was für meinen 3D Drucker
« Antwort #138 am: 04. Oktober 2019, 18:29:01 »
Welche meinst genau?

Gesendet von meinem Mi MIX 2S mit Tapatalk

Gruss
Dieter

Offline Projekt-3

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1203
Re: Mal wieder was für meinen 3D Drucker
« Antwort #139 am: 12. Februar 2020, 16:38:44 »
Moin ,

Bevor ich hier anfing mitzulesen hatte ich keine für mich sinnvolle Idee für den Einsatz von 3D Druck
jetzt an meinem Vergaserumbau werde ich das dann erstmals einsetzen

Also heute erstmal erfolgreich das Häubchen eingescannt   :tumb:

Jetzt noch etwas umarbeiten(Vergaseranschlußfläche ändern und Kurbelgehäuseentlüftung versetzen)  und schon bin ich mit meinem Umbau etwas weiter  :zwinker:

Ich überlege noch ob ich das modifizierte Häubchen in Alu oder Kunststoff drucken sollte  :zuck:



Gruß Walter
Du kannst es dir vorstellen ...also kannst du es bauen !

Leuchtturm muss sein!IG-NORDLICHT
Homepage: http://www.ig-nordlicht.de
Mailto:



Offline GT-Tobi

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 256
  • opelgt-werkstatt.de
    • Die Opel GT Werkstatt
Re: Mal wieder was für meinen 3D Drucker
« Antwort #140 am: 12. Februar 2020, 16:42:13 »
Hallo Walter,

sieht gut! Ich habe keine Erfahrung mit 3D Druckern. Wie bekommst du die Gegenstände digitalisiert? Hast du einen Scanner den du empfehlen kannst? Könnte gem. Bewertungen im Internet nichts finden was bezahlbar ist und gute Ergebnisse liefert bei größeren Gegenständen.

Beste Grüße
Tobi
Opel GT AL Lkr. Erding | Tobi | opelgt-al@gmx.de

Offline rob

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1860
  • Nur mit Turbo fährt der GT wie er aussieht
Re: Mal wieder was für meinen 3D Drucker
« Antwort #141 am: 12. Februar 2020, 17:13:45 »
Nochmal mein Vorschlag --Die Scheibenbelüftungsdüsen am Armaturenbrett ,die meist zerbröseln oder verzogen sind.  Ich mein die Düsen die man von außen sieht wenn man aufs Armaturenbrett schaut durch die Windschutzscheibe.  Mfg Robert

Offline Projekt-3

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1203
Re: Mal wieder was für meinen 3D Drucker
« Antwort #142 am: 12. Februar 2020, 17:15:29 »
Wie bekommst du die Gegenstände digitalisiert? Hast du einen Scanner den du empfehlen kannst?

Hallo Tobi ,

Ich habe für den Scan ein Industriescanner genutzt, dieser liegt sicherlich im 5 stelligen Bereich also nix für zuhause !
Wenn das Teil später gedruckt wird dann sind dies auch keine privaten Geräte, so ein Drucker der unter anderem Alu druckt ist unbezahlbar ! :zwinker:
Du kannst es dir vorstellen ...also kannst du es bauen !

Leuchtturm muss sein!IG-NORDLICHT
Homepage: http://www.ig-nordlicht.de
Mailto:



Offline GT-Tobi

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 256
  • opelgt-werkstatt.de
    • Die Opel GT Werkstatt
Re: Mal wieder was für meinen 3D Drucker
« Antwort #143 am: 12. Februar 2020, 17:44:07 »
Ich habs vermutet funktioniert vermutlich mit Laserabtastung, die Grafik ist einfach zu originalgetreu. Hatte mich schon mal gefragt ob jemand einen Kotflügel oder Front eingescannt hat
Opel GT AL Lkr. Erding | Tobi | opelgt-al@gmx.de

Offline Projekt-3

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1203
Re: Mal wieder was für meinen 3D Drucker
« Antwort #144 am: 12. Februar 2020, 18:08:30 »
, die Grafik ist einfach zu originalgetreu.
stimmt, wenn ich da in die Schweißnaht reinzoome habe ich eine Kraterlandschaft - und das ist dann kein Pixelfehler  :grins:

Nochmal mein Vorschlag --Die Scheibenbelüftungsdüsen am Armaturenbrett ,die meist zerbröseln oder verzogen sind.
Könnte man bei Zeiten machen, dazu bedarf es aber einer neuwertigen.
Den Verzug nachzuempfinden wäre ja nicht Zielführend ! :zwinker:
Du kannst es dir vorstellen ...also kannst du es bauen !

Leuchtturm muss sein!IG-NORDLICHT
Homepage: http://www.ig-nordlicht.de
Mailto:



Offline rob

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1860
  • Nur mit Turbo fährt der GT wie er aussieht
Re: Mal wieder was für meinen 3D Drucker
« Antwort #145 am: 12. Februar 2020, 19:19:02 »
Beim nächsten aufbau schau ich daß ich gute Düsen bekomme . 

Offline simon19

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2308
  • old opels never die! they only go faster!!!
Re: Mal wieder was für meinen 3D Drucker
« Antwort #146 am: 12. Februar 2020, 20:03:54 »
Hallo Walter, wenn du auf die erste Seite in diesem Tread gehst siehst du, dass ich ebenfalls ein Teil für die Luftführung aus PA12 mittels SLS gedruckt habe. Das verwenden wir in der Arbeit auch sehr gerne. Allerdings ist das ohne jegliche Verrippung schon sehr nachgiebig. Ich hatte 3 mm Wandstärke gewählt und musste trotzdem noch ein dünnes Alurohr einsetzen in dem Bereich wo ich den Schlauch klemme.
Zudem sitzt das Teil bei mir vor der Schottwand und sieht daher nicht so viel Temperatur wie direkt auf dem Vergaser. Wenn du die Möglichkeit hast Aluminium kostengünstig zu drucken, mach das. Ich werde mir demnächst in der Arbeit Prototypen aus Alu drucken lassen und bin schon sehr gespannt. Habe das auch noch nicht gesehen. Aber wir testen gerade auch gedruckte Druckbehälter um Aluguss zu ersetzen. Das hält schon was aus.

Wer keinen 3D Scanner zur Hand hat kann auch in Einrichtungen wie dem Makerspace in Garching bei München auf solche Tools zurückgreifen. Ebenfalls auf 3D Drucker wenn man keinen Kaufen will.

VG Simon

 

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 5185
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Mal wieder was für meinen 3D Drucker
« Antwort #147 am: 05. März 2020, 21:25:55 »
Wenn ich so sehe was inzwischen so gedruckt wird, werde ich neidisch, dagegen sind meine Drucke ja schon fast dilettantisch  :zuck:

Aber ich habe mal wieder eine kleine Aufgabe bekommen.

Den Nachbau einer Schaltwippe



Der erste Versuch, einfach mal wegen der Form:




Da fehlt natürlich noch etwas... aber inzwischen ist das 3 D Modell fertig (ohne Scanner, noch klassisch gezeichnet)



Druck steht noch aus, bin aber dran ;-)



Gruß Reiner

Offline GT-Tobi

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 256
  • opelgt-werkstatt.de
    • Die Opel GT Werkstatt
Re: Mal wieder was für meinen 3D Drucker
« Antwort #148 am: 05. März 2020, 21:57:50 »
Dein Modell sieht aber toll aus!
Opel GT AL Lkr. Erding | Tobi | opelgt-al@gmx.de

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 5185
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Mal wieder was für meinen 3D Drucker
« Antwort #149 am: 06. März 2020, 17:42:44 »
Erster Versuch

Von hinten OK aber von vorne bin ich noch nicht zufrieden...





Gruß Reiner