Autor Thema: Kraftstoffleitung von A bis Z  (Gelesen 1797 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline rob

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1356
  • nur mit turbo fährt der GT wie er ausschaut
Re: Kraftstoffleitung von A bis Z
« Antwort #15 am: 13. März 2018, 19:31:38 »
wo sitzt deine Benzinpumpe ? ---ich hoffe nahe am tank

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 3951
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Kraftstoffleitung von A bis Z
« Antwort #16 am: 13. März 2018, 20:22:12 »
Das  sich im Benzinfilter Luftblasen bilden ist nicht ungewöhnlich.
Das tut aber der Funktion keinen Abbruch.

Normal wird ja die Schwimmerkammer geflutet bis sie voll ist.
Wenn da etwas Luft mit kommt stört das ja nicht.

Folgendes würde ich überprüfen:

Den Schlauch am Vergaser weg machen und die Benzinpumpe auf "Dauerbetrieb"
Das Benzin in ein Gefäß laufen lassen.
Welche Menge wird in 1min gefördert?
Genügend Druck?

Funktioniert das Nadelventil richtig oder hängt es?
Ist eventuell die Kammer Entlüftung zu?

Gruß Reiner
Homepage

Offline morten

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 122
    • Opel GT
Re: Kraftstoffleitung von A bis Z
« Antwort #17 am: 14. März 2018, 22:03:28 »
Guten Abend zusammen,

Morgen früh muss die Kraftstoffleitung dran glauben.

Mein Teufel läuft erneut ab 80km/h unruhig und droht, aufgrund mangelnder Benzinzufuhr, auszugehen.
Benzinpumpe ist brandneu und elektrisch, läuft ab Zündstrom bis der Vergaser genug hat - reguliert sich eigenständig.
Die Leitung von Pumpe zu Vergaser ist ebenfalls neu - Benzinfilter auch, weist auch bis auf ein paar Unreinheiten keine Verstopfung oder Schmutz auf.

(In Wissenheit der zwar bereits bestehenden, für mich aber leider unzureichenden, Threads)-
Meine Frage an euch:

Wie wäre eurer Erfahrung nach das optimale Vorgehen um die Benzinleitung von Tank bis Pumpe zu wechseln/ neu zu verlegen und das sg. Tanksieb zu säubern?


Vielen Dank im Voraus,

Mit freundlichen Grüßen,

Allzeit gute Fahrt  :flitz:
Hallo
Hatte das gleiche Problem und zwar hab ich mir nen Doppel Weber eingebaut mit elektrischer Pumpe. Auch ganz am Tank , alles ausprobiert. Drei verschiedene Pumpen, größere Schwimmernadel, Tankentlüftung, ....
Dann die normale mechanische Pumpe rein und siehe da, läuft!
Hab danach Mal bei anderen rein geschaut die Doppel Vergaser fahren, die haben die Pumpen vorne.
Macht ja auch Sinn denn wenn man Mal den Schlauch vorne an der Normalen Pumpe vom Tank abzieht läuft das Benzin ja schon von alleine mit leichten Druck raus.
Ich würde die Pumpe Mal nach vorne bauen, dann sollte das funktionieren.
Hab das bei mir bis jetzt noch nicht gemacht fahre noch mit der mechanischen.
Probier es Mal, sollte nicht so viel Arbeit sein.
Gruß Morten

Vielleicht kann das ja noch einer bestätigen....

Gesendet von meinem U FEEL PRIME mit Tapatalk


Offline RAK

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 971
    • Mein GT
Re: Kraftstoffleitung von A bis Z
« Antwort #18 am: 14. März 2018, 22:22:39 »
Fahre selbst mit pierburg pumpe vorne, auch vorne angebracht,  und das mit 2,7l , Verbrauch im Schnitt 16l. :freu:

Offline Landstreicher

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 134
Re: Kraftstoffleitung von A bis Z
« Antwort #19 am: 14. März 2018, 23:49:04 »
Wasssss, so viel Oel verbraucht der Motor :flitz:
MfG
der Landstreicher

Offline reredok

  • Forumleser
  • Beiträge: 1
Re: Kraftstoffleitung von A bis Z
« Antwort #20 am: 11. Mai 2018, 17:03:24 »
Hallo, ich bin seit heute wieder ein GT Fahrer wie bereits vor 42 Jahren.
Mein Neuer Gebrauchter (72) hat offensichtlich das gleiche Problem.
Hast du das Problem in den Griff bekommen?????