Autor Thema: Frage zum Thermostatgehäusedeckel.....  (Gelesen 8112 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline joemanner

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 684
Re: Frage zum Thermostatgehäusedeckel.....
« Antwort #30 am: 26. August 2015, 16:14:47 »
"Ich schreibe einen Satz und hole mir dazu ein paar Wörter aus verschiedenen Schubladen. :zuck:"
RAK, deine Kommentare versteht kein normaler Mensch.
Schade...

Gruss, Joe
Liebe geht durch den Wagen

Offline Georg GT 71

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 564
  • Oben ohne GT fahren ist das beste.
Re: Frage zum Thermostatgehäusedeckel.....
« Antwort #31 am: 26. August 2015, 18:05:33 »
.... ???????? verstehe ich nicht.  :zuck:


Gruß Georg    :hut:

billard110

  • Gast
Re: Frage zum Thermostatgehäusedeckel.....
« Antwort #32 am: 26. August 2015, 20:57:21 »
"Ich schreibe einen Satz und hole mir dazu ein paar Wörter aus verschiedenen Schubladen. :zuck:"
RAK, deine Kommentare versteht kein normaler Mensch.
Schade...

Gruss, Joe


Hallo Joe

Machs wie ich, und schreibe einfach nichts mehr. :zwinker:

Online RAK

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1031
    • Mein GT
Re: Frage zum Thermostatgehäusedeckel.....
« Antwort #33 am: 27. August 2015, 16:37:33 »
Auch opel lernt dazu,
nach etwa 30 Jahren hatten nun auch die Thermostaten bei opel ein Ventil mit 6mm Durchlass !!

Offline Bertone

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 100
Frage zum Thermostatgehäusedeckel.....
« Antwort #34 am: 24. April 2018, 08:55:50 »
Hallo! Muss das Thema nochmal aufgreifen!
Hab ich das richtig verstanden?!? Manche bohren ein 2,5er Loch in das Thermostat, damit er sich entlüftet?

Ich habe bei meinen Cih von Kühler bis Wasserpumpe alles neu gemacht. Im Thermostat Gehäuse ist eine Schraube drinnen, schätze mal zum entlüften, jedoch ist diese nicht mehr aufzukriegen und etwas abgenudelt.......

Welche Möglichkeiten gibt es sonst noch zum entlüften???

Gruß Mario

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 4122
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Frage zum Thermostatgehäusedeckel.....
« Antwort #35 am: 24. April 2018, 09:26:11 »
Ich dreh immer den Temperaturfühler raus.
Gruß Reiner
Homepage

Offline Bertone

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 100
Wie entlüftet man richtig den Kühlkreislauf bei einen 2.0Cih
« Antwort #36 am: 24. April 2018, 11:00:23 »
Irgendwie bekomme ich die Luft nicht raus.....habe alles neu gemacht und gefüllt.

Jetzt fühlt sich der Schlauch oben beim Kühler noch ziemlich lasch aus......
Den Entlüftungsschrauben beim Thermostat bringe ich nicht auf, weil die Schraube nicht aufgeht.....

Wie wird richtig entlüftet bei den 2.0 Cih Motoren?
Wasser rein, Motor starten und dann?
Kühlerdeckel auf oder zu? Wie bekomm ich die Luft sonst noch raus?

Bitte um ein Paar Tips

Gruß Mario

Offline Bertone

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 100
Re: Frage zum Thermostatgehäusedeckel.....
« Antwort #37 am: 24. April 2018, 11:01:50 »
Wie lange läst den offen? Bis nur mehr Wasser kommt? Machst du das im kalten oder warmen Zustand?

Gruß Mario


Offline Reifrie

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 540
  • GT fahren, einfach schön!
Re: Frage zum Thermostatgehäusedeckel.....
« Antwort #38 am: 24. April 2018, 11:20:13 »
Wie lange läst den offen? Bis nur mehr Wasser kommt? Machst du das im kalten oder warmen Zustand?

Gruß Mario

genau, offen lassen bis keine Luft mehr kommt. Am besten den Geber raus und dann Wasser einfüllen, dabei entweicht die Luft aus dem Motoblock und dem Kopf.
Gruß Reinhold

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 4122
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Frage zum Thermostatgehäusedeckel.....
« Antwort #39 am: 24. April 2018, 12:21:09 »
Ich hab mal Deinen 2 Beitrag hier dazu gefügt, man braucht ja nicht an 2 Stellen das Selbe diskutieren  :zwinker:

Zitat
Machst du das im kalten oder warmen Zustand?
Im kalten Zustand, denn im warmen Zustand ist der Thermostat ja auf  :zwinker:
Ansonsten wie von Reinhold beschrieben


Prinzipiell entlüftet sich das System automatisch, das mit dem Fühler mache ich nur bei einer Neubefüllung.

Zitat
Jetzt fühlt sich der Schlauch oben beim Kühler noch ziemlich lasch aus......
Der obere Schlauch ist nie ganz voll, wenn er hart ist, ist entweder Druck auf dem System oder er ist uralt  :zwinker:
Gruß Reiner
Homepage

Online RAK

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1031
    • Mein GT
Re: Frage zum Thermostatgehäusedeckel.....
« Antwort #40 am: 24. April 2018, 18:57:36 »
Was ist mit dem 2,5 besser 6mm Loch im Thermostat???!! :zuck:, danach habe ich seit 30 Jahren nichts mehr extra entlüftet, oder sonstwo raus geschraubt. :freu: