Autor Thema: Frage zu Katalysator-Tausch Opel Astra Caravan  (Gelesen 1617 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mike.S.

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 555
Re: Frage zu Katalysator-Tausch Opel Astra Caravan
« Antwort #15 am: 12. Dezember 2017, 11:19:46 »
Ein Theater mit dem neuen Kram.

Ich hol die Kiste später von Opel,
sie haben die Zündkerzen und Spule erneuert,
aber der Fehler ist immer noch da.
Fehlercodes kriege ich später, sie meinten wohl Zündspule.
1000.- bei Opel.

Da sind im Netz ne Menge gebrauchte. Kann ich den
einfach austauschen wie bei meinem GT? Stecker raus und rein?
Oder muss man bei diesen neuen Motoren da noch mehr
machen, mit Computer, Elektrik und so...
El Dorado

Offline Mike.S.

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 555
Re: Frage zu Katalysator-Tausch Opel Astra Caravan
« Antwort #16 am: 12. Dezember 2017, 14:07:49 »
Doch nicht so einfach.

Dann ändere ich in:
Suche zurückgesetztes Steuergerät für T98, Bj. 2004,   1,6L 16V (103 PS)
El Dorado

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 3729
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Frage zu Katalysator-Tausch Opel Astra Caravan
« Antwort #17 am: 12. Dezember 2017, 16:52:26 »
Eigentlich ist das hier das  :falsch: für derartige Probleme  :zwinker:

Wie kommst Du darauf, dass das Steuergerät defekt ist?

Dir ist aber schon klar, dass Du nicht irgendein "passendes" Steuergerät nehmen kannst und weiterfahren.
Das Muß mit dem Fahrzeug "verheiratet" werden, sprich Dinge wie Wegfahrsperre, Radio...usw. müssen angelernt werden, sonst funktioniert überhaupt nichts.

Frag erst mal bei Deiner Werkstatt nach, was da für Kosten auf Dich zukommen, das Teil neu zu programmieren, wenn Du ein Gebrauchtes daher trägst.
Dann verkaufst Du das Fahrzeug "günstig"
Wie Dein Vorbesitzer  :pfeif:
Gruß Reiner
Homepage

Offline Mike.S.

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 555
Re: Frage zu Katalysator-Tausch Opel Astra Caravan
« Antwort #18 am: 12. Dezember 2017, 17:45:00 »
Weiß ich ja jetzt, sonst hätte ich nicht geschrieben "zurück gesetzt".
Bei Opel war er schon, 5 Fehlercodes.
Neues Steuergerät kostet 1300.-,
ein gebrauchtes gibt es nirgendwo im Netz zur Zeit.

Würde ich eh bei Opel einbauen lassen. Aber erst mal eines haben.
(wenn ich über 1500.- reinstecke, kann ich nur mit heftig Verlust verkaufen).
El Dorado

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 3729
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Frage zu Katalysator-Tausch Opel Astra Caravan
« Antwort #19 am: 12. Dezember 2017, 18:33:22 »
Zurückgesetzt bedeutet für mich, dass es vom "Spenderfahrzeug"  entheiratet wurde bevor es ausgebaut worden ist.
Wenn das nicht gemacht wurde und Du keinen Code für das Gerät hast, kannst Du es kaufen und wegwerfen.
Das ist mein Verständnis davon und ich war auch immer der Meinung das man das Gerät trotzdem auf das Zielfahrzeug neu programmieren muß.
Wenn Du da andere Infos hast, wird es wohl anders sein und ich habe mich geirrt.  :zuck:
Sorry für die falsche Antwort....
Gruß Reiner
Homepage

Offline rob

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1284
  • nur mit turbo fährt der GT wie er ausschaut
Re: Frage zu Katalysator-Tausch Opel Astra Caravan
« Antwort #20 am: 12. Dezember 2017, 19:18:44 »
Ich kenn ja mittlerweile die neuen Opel Sachen auch -------Meiner Meinung ist es Garantiert nicht das Steuergerät (kann mich auch täuschen) .....aber Opel sagt immer sehr schnell ,daß es das Steuergerät ist ----weil sie zu doof sind die Fehler richtig auszuwerten .

zb bei meinen Signum fällt immer die Armatur aus ----Opel sagt es ist das CIM ...wo alle Sachen an den Armaturen steuert : Austausch ca 600 euro!!!!

Aber es war nur eine kalte Lötstelle an einem kabel

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 3729
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Frage zu Katalysator-Tausch Opel Astra Caravan
« Antwort #21 am: 12. Dezember 2017, 21:06:18 »
@ Rob   :tumb:

Deshalb hab ich auch die Frage gestellt:
Zitat
Wie kommst Du darauf, dass das Steuergerät defekt ist?

Naja, Mike scheint sich nicht dafür zu interessieren was ich schreibe, auch egal... :zwinker:
Gruß Reiner
Homepage

Offline Mike.S.

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 555
Re: Frage zu Katalysator-Tausch Opel Astra Caravan
« Antwort #22 am: 13. Dezember 2017, 09:12:20 »
Immer diese latenten Sticheleien.
Ich "komme darauf", weil der Wagen bei Opel war. Fehlerdiagnose, und der Meister
hat dies halt gesagt. Aufgrund der Fehlercodes (5, davon drei mal 0300er. P1482/0300 (o),0300 (A), P800 (B), P0301(o)). Kühlerlüftung,Fehlzündungen, was weiß ich.
Also wenn ich nicht auf nen Opel Kfz-Meister hören kann, soll... was für Möglichkeiten hätte ich sonst noch?
Zudem kennen die mich natürlich. Und wollen mir kein 1350.- Neuteil verkaufen.
Kerzen und Zündspule sind erneuert.
El Dorado

Offline rob

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1284
  • nur mit turbo fährt der GT wie er ausschaut
Re: Frage zu Katalysator-Tausch Opel Astra Caravan
« Antwort #23 am: 13. Dezember 2017, 17:16:22 »
hab was gefunden :

hab inner aktuelleren tis doch noch was gefunden:

 

Feldabhilfe: 2597

 

Problem: Motor Z16XEP - Schlechte Leistung, MIL sporadisch an, P0171 gesetzt

 

Modelle: Motoren: Optionen:

Astra-G 2003...,Astra-H 2004...2007,Vectra-C 2006...2008,Zafira-B 2005...2007,Meriva 2006...2010 Z16XEP,Z16XEP,Z16XEP,Z16XEP,Z16XEP

 

Beanstandung: Kunden beanstanden unzureichende Motorleistung, MIL sporadisch an. Fehlercode TC P0303, P0300 , P1300 oder P0171 Gemisch mager ist gespeichert. Gemischanpassung geht in Teillast auf bis -30%.

 

Ursache: AGR-Kanäle im Saugrohr sind verstopft .

 

Produktion: ---

 

Abhilfe:

Im Falle einer Kundenbeanstandung ist das AGR Ventil elektrisch

abzuklemmen.

Wenn das Problem nicht mehr auftritt, ist es meistens durch

einen blockierten AGR Kanal im Ansaugkrümmer verursacht.

Ansaugkrümmer ausbauen, die AGR-Kanäle im Saugrohr visuell

prüfen und gegebenfalls mit einem geeignetem Werkzeug zu reinigen.

 

Arbeitswerte: TC: AW:

U3 259 70 AGR-Kanäle im Ansaugkrümmer 90 SL

reinigen


Offline Mike.S.

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 555
Re: Frage zu Katalysator-Tausch Opel Astra Caravan
« Antwort #24 am: 17. Dezember 2017, 16:58:49 »
Hi Rob,

vielen vielen Dank!

Gleich mal zum lernen, was heißt  "tis"?

und MIL? Motor-Inspektions-Leuchte?

und  "P0171 gesetzt"


Mein Plan wäre erstmal, ihn mit Deinem Bericht in
ne Nicht-Vertragswerkstatt zu bringen. Falls das Reinigen
nix bringt (oder kann ich mir das selber zutrauen? Wahrscheinlich
finde ich nicht mal den Ansaugkrümmer :) ), ist es vielleicht
doch das teuere Steuergerät. Aber erstmal die günstige Lösung probieren.

Aber wenn, wir Du schreibst, das AGR-Ventil elektrisch (?) abgeklemmt
wird und der Fehler dann TROTZDEM auftaucht, kann dann das AGR als
Fehlerquelle ausgeschlossen werden?

Danke Dir !!!

El Dorado

Offline rob

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1284
  • nur mit turbo fährt der GT wie er ausschaut
Re: Frage zu Katalysator-Tausch Opel Astra Caravan
« Antwort #25 am: 17. Dezember 2017, 19:06:46 »
das hab ich dir aus dem netz kopiert ........wollte damit dir aufzeigen , daß es wahrscheinlich nicht das Steuergerät ist .    Leider kann man mit den Fehlern die das Auto ausgibt nicht eindeutig sagen was es ist .

mfg Robert


Ich lese mich da oft tagelang durch die Foren  : und finde nach 1-2 tagen die Lösung ,die mir am eindeutigsten erscheint.

mach halt hier und da auch neuere Autos von meinen bekannten :-)



Offline Gerald

  • GT Forum Supporter
  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1127
    • Opel GT Stammtisch Saar / Pfalz
Re: Frage zu Katalysator-Tausch Opel Astra Caravan
« Antwort #26 am: 18. Dezember 2017, 10:45:07 »
MIL - Malfunction Indicator Light - Motorkontrollleuchte

TIS - Technisches Informationssystem, gibt wichtige Infos zu Steuergeräten, Bauteilen zu Identifikation und Prüfung

P0171 - Gemisch zu mager, Bank 1
Gruß Gerald
Opel GT Stammtisch Saar / Pfalz

Offline Mike.S.

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 555
Re: Frage zu Katalysator-Tausch Opel Astra Caravan
« Antwort #27 am: 15. Januar 2018, 21:15:01 »
Abschlussbericht zu diesem Fall:

Er läuft wieder.
Einfach war's aber nicht.

Zuerst hatte ich ihn ja zur Diagnose bei Opel.
Kostenvoranschlag 1500.- inkl. neuem Steuergerät.
Zündspule / Kerzen hat man mir netterweise quasi umsonst erneuert (mein alter Betrieb).
Aber danach hat er noch mehr geruckelt.


Auftritt: sympathische Kleinwerkstatt. Der nette junge Meister meinte gleich,
"die Temperaturanzeige funktioniert schlecht: Temperaturfühler."
Danach lief er gleich viel besser.
Aber immer noch nicht fehlerfrei.
Das Thermostat war eine Ruine, raus damit.
Man beschloss, das Steuergerät einzuschicken, statt fünf gab' es "nur noch"
eine Fehlermeldung ab, und die war wohl bekannt dort...

Danach war er "fehlerfrei", ruckelte aber immer noch etwas.
Man vermutete die Zündspule. Obwohl die Opel ja vor 3 Wochen
gewechselt hat. Tja, was immer da eingebaut wurde (ich sagte ja,
er ruckelte damals danach noch mehr), nach Einbau einer neuen
läuft er jetzt!  €930,00.-; freundlicherweise wurden nicht alle Arbeitsstunden
berechnet und viel günstiger als Opels €1500.- (die ja eh nicht gereicht hätten,
denn Temperaturfühler und Thermostat haben die ja gar nicht bemerkt).

Vielleicht doch wieder nen alten Mustang V8, die Technik ist irgendwie unkomplizierter :).



El Dorado