Autor Thema: Koni "rot" - welche Einstellung?  (Gelesen 602 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline gt-bernd

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 40
Koni "rot" - welche Einstellung?
« am: 20. November 2017, 16:12:46 »
Kurze Frage an alle "Koni rot - Fahrer":

Ich bin gerade dabei rote Koni's (VA und HA) einzubauen. Da diese ja einstellbar (bzw. nachstellbar) sind, wollte ich mal bei euch nachfragen, welche Einstellung ihr gewählt habt bzw. welche Einstellung ihr empfehlen könnt. Der Rest meiner Fahrwerkskomponenten inkl. Räder  ist Standart (original). Ich möchte eigentlich nicht mit verschiedene Einstellungen herumexperimentieren.

Mein erster Gedanke war, ich lasse sie auf Werkseinstellung (komplett offen), und stelle sie ggf. erst Jahre später nach falls sie nachlassen sollten. Jetzt bin ich mir ein wenig unsicher.

Gruß
Bernd

PS: Koni VA 80 1580

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 3735
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Koni "rot" - welche Einstellung?
« Antwort #1 am: 20. November 2017, 16:19:44 »
Zitat
Mein erster Gedanke war, ich lasse sie auf Werkseinstellung (komplett offen), und stelle sie ggf. erst Jahre später nach falls sie nachlassen sollten.

Der erste Gedanke ist meist der Beste  :zwinker:

Ich hab es auch so, mit Tieferlegung.
Wenn bei Dir alles Andere original ist, fährst Du so sicherlich nicht schlecht.

Beim Anderen hab ich gelbe Konis drin, vorne 1 Umdrehung nachgestellt, hinten offen.
Das aber mit 245er und Tieferlegung
Gruß Reiner
Homepage

Offline IZ GT33

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1839
  • 8 Jahre GT sind noch nicht genug
Re: Koni "rot" - welche Einstellung?
« Antwort #2 am: 20. November 2017, 16:26:26 »
Ich habe die gelben Konis. Funktionell aber gleich.

Da die Dämpfer nur in der Zugstufe verstellbar sind, habe ich meine auf ganz weich gestellt.
Ich befürchte sonst bei welliger Straße, das die Dämpfer bei härterer Einstellung nicht mehr schnell genug
expandieren und die Achse ständig auf die Gummianschläge knallt.

Das Einfeder wird nicht beeinflusst.

Warum die Zugstufe und nicht die Druckstufe verstellbar ist, kann ich nicht sagen.
Ich hätte es lieber anders herum.
°O°O Gruß,Tim O°O°
--- forum gaetaeum ---

Offline 246GT

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 358
Re: Koni "rot" - welche Einstellung?
« Antwort #3 am: 20. November 2017, 16:58:33 »
... die Konis sind nicht eigentlich nicht zum Einstellen gedacht, sondern zum Nachstellen. Wenn also nach gewisser Zeit ein Verschleiß eintritt, dann soll man sie nachstellen. Die Teile sind in der Auslierungseinstellung brauchbar passend abgestimmt. 
Lebt denn der Leo noch? Fahrgest. Nr. 2822995

Online Reifrie

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 504
  • GT fahren, einfach schön!
Re: Koni "rot" - welche Einstellung?
« Antwort #4 am: 20. November 2017, 18:11:26 »
....lass sie auf Werkeinstellung sind optimal abgestimmt. Ich habe auch die roten Konis (Werkeinstellung) drin, ohne Tieferlegung mit 7x13 und 205/60-13. Bin so zufrieden (nicht zu hart und nicht zu weich).
Gruß Reinhold

Offline Mike.S.

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 555
Re: Koni "rot" - welche Einstellung?
« Antwort #5 am: 20. November 2017, 22:05:36 »
... die Konis sind nicht eigentlich nicht zum Einstellen gedacht, sondern zum Nachstellen. Wenn also nach gewisser Zeit ein Verschleiß eintritt, dann soll man sie nachstellen. Die Teile sind in der Auslierungseinstellung brauchbar passend abgestimmt.

Wie stellt man sie denn nach?
Ich glaube nach 60.000km könnte ich dies mal tun. Hab' so ein Gefühl beim Fahren...
El Dorado

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 3735
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Koni "rot" - welche Einstellung?
« Antwort #6 am: 20. November 2017, 22:56:31 »
Zitat
Wie stellt man sie denn nach?
Ich glaube nach 60.000km könnte ich dies mal tun. Hab' so ein Gefühl beim Fahren...

  • Ausbauen (zumindest einseitig, besser ist aber komplett raus)
  • Ganz auseinander ziehen (geht schwer)
  • Wenn alles richtig verbaut ist, ist auf der Stange eine Kunststoff Scheibe, diese entnehmen (Ist offen, bzw, geschlitzt)
  • Wieder komplett zusammenschieben
  • Langsam drehen und weiter zu drücken, man merkt wie er einrastet
  • dann entsprechend zudrehen, hier ist es besser erst komplett aufdrehen und dann beim Zudrehen die Umdrehungen zählen. (Rechts rum geht es zu, wie beim Wasserhahn)
  • Wieder auseinander (geht noch schwerer)
  • Scheibe rein
  • Einbauen
fertig  :zwinker:

Zitat
Warum die Zugstufe und nicht die Druckstufe verstellbar ist, kann ich nicht sagen.
Ich hätte es lieber anders herum.

@ Tim
Die Dämpfer reagieren auf Zug, die Feder drückt dagegen, dadurch  federt das entlastete Rad weniger aus.
Das Fahrzeug kippt weniger, deshalb hat man das Gefühl, dass es auf der belasteten Seite weniger einfedert, was zu einem gewissen Grad auch so ist.
In der Haupsache federt es aber auf der entlasteten Seite weniger aus.
Gruß Reiner
Homepage

Offline gt-bernd

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 40
Re: Koni "rot" - welche Einstellung?
« Antwort #7 am: 21. November 2017, 10:26:58 »
Zitat
Ausbauen (zumindest einseitig, besser ist aber komplett raus)
Ganz auseinander ziehen (geht schwer)
Wenn alles richtig verbaut ist, ist auf der Stange eine Kunststoff Scheibe, diese entnehmen (Ist offen, bzw, geschlitzt)

Ich habe anfangs die im Beipackzettel abgebildetete Kunststoff-Einlage gesucht. Aber meine frisch gekauften Konis haben keine Kunststoff-Scheibe, welche man vorher entfernen muss. Das Schutzrohr ist jetzt auch länger (und gibt dadurch die Stange nicht frei) als bei früheren Konis. Das vereinfacht aber die spätere Nachstellung ungemein, da man den Dämpfer im eingebauten Zustand (nur untere Befestigungsschraube entfernen) nachtstellen kann. Das geht nämlich nicht, wenn man den Dämpfer erst voll ausziehen muss um die Kunststoffscheibe zu entfernen. Da reicht der Platz einfach nicht zwischen Domlager und unteren Lenker.

Vielen Dank an Alle für die Einstell-Tipps!
Kann leider erst das neue Fahrverhalten im Frühjahr testen - bei uns werden die Straßen schon satt gesalzt   :heul:

Gruß
Bernd

Online Reifrie

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 504
  • GT fahren, einfach schön!
Re: Koni "rot" - welche Einstellung?
« Antwort #8 am: 21. November 2017, 10:39:58 »
meine Konis haben diese Kunststoff Scheibe auch nicht.
Gruß Reinhold