Autor Thema: Motor springt nicht an  (Gelesen 1505 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Georg GT 71

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 632
  • Oben ohne GT fahren ist das beste.
Re: Motor springt nicht an
« Antwort #15 am: 27. August 2019, 06:42:09 »
Hallöle,

habe ich gelesen.  :lupe:
Da Sprit und Zünfunke vorhanden ist, kann die Zündung eigentlich nur zum falschen Zeitpunkt kommen.
Daher gehe ich davon aus, das der Verteiler in der falschen Position ist. Ist mit herausgenommen Verteiler leichter neu einzustellen da der Verteilerfinger nicht vorhanden ist.

Ich könnte mich aber auch irren. :zuck:


Gruß Georg    :hut:

Offline Radnor

  • Admin
  • Beiträge: 2308
  • PLZ 67759
Re: Motor springt nicht an
« Antwort #16 am: 27. August 2019, 08:27:59 »
Den Ventildeckel kannst du drauf lassen. Den 1. Zylinder auf OT. Siehst du an den Makierungen Schwungscheibe und Riemenscheibe. Zündkerze vom 1.Zyl. raus, Schraubendreher reinstecken und Kurbelwelle drehen. Schraubendreher kommt hoch.
OT erreicht. Verteiler einsetzen, fertig.

der Kolben erreicht beim durchlaufen der vier Takte zweimal den Oberen Totpunkt, einmal beim Zünden, einmal beim Ausstoßen. Deshalb nimmt man den Ventildeckel ab um zu sehen in welchem Arbeitstakt sich der Zylinder befindet. Ansonsten kann es passieren, dass die Markierung Verteiler 180° verdreht ist.

Da aber der Verteiler ja nicht ausgebaut war, reicht es eigentlich den Zündzeitpunkt zu prüfen und ggf. einzustellen
Gruß Klaus, GT Club Vorderpfalz
:hut:                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     :flitz:

Offline Radnor

  • Admin
  • Beiträge: 2308
  • PLZ 67759
Re: Motor springt nicht an
« Antwort #17 am: 27. August 2019, 08:36:47 »
Ist mit herausgenommen Verteiler leichter neu einzustellen da der Verteilerfinger nicht vorhanden ist.

das verstehe ich nicht  :zuck: was ist einfacher und wo ist weshalb der Verteilerfinger nicht vorhanden  :zuck:
Gruß Klaus, GT Club Vorderpfalz
:hut:                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     :flitz:

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 4913
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Motor springt nicht an
« Antwort #18 am: 27. August 2019, 09:25:27 »
Die Benzinpumpe wäre auch noch im Weg...
Gruß Reiner

Offline djopelgt

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 103
  • Einmal GT, immer GT
Re: Motor springt nicht an
« Antwort #19 am: 27. August 2019, 10:09:05 »
welche Farbe haben die Zündfunken an den Kerzen?
Gruß Dietmar

Offline Jeremy

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 248
Re: Motor springt nicht an
« Antwort #20 am: 27. August 2019, 12:52:09 »
Im ersten Bericht beschreibt er Fehlzündung. Demzufolge kommt
- Benzin rein
- Ein Funke war da

Da nur an der Kupplung gearbeitet wurde, gehe ich von ausreichender Kompression aus. Somit sind alle Komponenten vorhanden.

Vermutlich hat man den eigentlicher Fehler unbewusst behoben (kein Benzinzufuhr etc.) und ein neuer Fehler in der Zündung produziert.

Aus meiner Sicht, Fehlzündung; Zündzeitpunkt, Luftzufuhr oder zu schwachen Funken.

Ich bin gespannt auf das Ergebnis.


Gruß Jeremy.
Nur ist schöner.

Offline henry1900

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 720
  • 47 Jahre GT sind noch nicht genug
Re: Motor springt nicht an
« Antwort #21 am: 27. August 2019, 16:18:18 »
Hallo Leute,
der Motor läuft.
Der Verteiler war um ca. 90° im Uhrzeigersinn verdreht.
Keine Ahnung warum und ich will es auch im Moment nicht wissen, denn ich muß jetzt auf Probefahrt und diese Woche noch zum TÜV und Samstag nach Italien.

Vielen Dank für Eure Anregungen und Hinweise,
Gruß,
Henry

Offline 246GT

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 458
Re: Motor springt nicht an
« Antwort #22 am: 27. August 2019, 16:31:00 »

Glückwunsch Henry, dass er endlich läuft. Aber der Verteiler war um 90° verdreht? Dass das geht wäre mir neu. Aber Hauptsache er läuft.

Gruß, Hans-Georg
Lebt denn der Leo noch? Fahrgest. Nr. 2822995

Offline Radnor

  • Admin
  • Beiträge: 2308
  • PLZ 67759
Re: Motor springt nicht an
« Antwort #23 am: 27. August 2019, 16:37:33 »

der Motor läuft.
Der Verteiler war um ca. 90° im Uhrzeigersinn verdreht.
Keine Ahnung warum und ich will es auch im Moment nicht wissen...

Ich befürchte Du übersiehst irgendwas, Zündzeitpunkt und Zündfolge prüfen ...wenn das wirklich stimmt, etwas Sprit in den Vergaser kippen und starten, dann muss er laufen...

 :zwinker:

freut mich, dass er brummt, egal ob Verteiler 90° verdreht oder doch nur arg verstellt :zwinker:  ...gute Fahrt und viele schöne Erlebnisse  :tumb:
Gruß Klaus, GT Club Vorderpfalz
:hut:                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     :flitz:

Offline 3 71er Melone

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2397
  • Die Rettung liegt im Haufenprinzip.
Re: Motor springt nicht an
« Antwort #24 am: 27. August 2019, 17:05:44 »
Henry
Prima das der Motor nun wieder läuft.Ich wünsche Dir eine schöne Probefahrt und viele schöne Erlebnisse.

Gruß
Norbert :wink:

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 4913
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Motor springt nicht an
« Antwort #25 am: 27. August 2019, 17:38:00 »
90° versetzt ist dann der Fall, wenn man den Verteiler einfach so rein steckt ohne auf OT oder sonst was zu achten.

Viele orientieren sich nach der Nut der Ölpumpe, den sie wissen nicht, dass man die verdrehen kann.

Dann den Motor auf OT drehen schauen wo der Verteilerfinger steht, da den 1 Zylinder stecken, Zündung einstellen und los gehts  :zwinker:

Rein von der Technik her egal, bei der Fehlersuche wird man zum Elch...

@ Henry

Viel Erfolg beim Tüv und bis Samstag...
Gruß Reiner