Autor Thema: Muss man sich unter GT fahrern bescheißen ?  (Gelesen 3996 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline JP-1969

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 73
Re: Muss man sich unter GT fahrern bescheißen ?
« Antwort #30 am: 06. April 2017, 09:33:19 »
Auch komisch, wenn ihr sagt er ist Händler, dass er bei Kleinanzeigen alles privat verkauft....
Gruss JP

Offline rudolf.gt

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 421
  • Den letzten beissen die Hunde
    • Black- GT
Re: Muss man sich unter GT fahrern bescheißen ?
« Antwort #31 am: 06. April 2017, 11:08:46 »
Zitat
Lass dich am besten anwaltlich beraten.

Kann man machen, aber nicht lohnenswert.
Hab vor ca. 7 Jahren auch was über e..y gekauft ( original Sperre für Opel GT, Manta A/B, Ascona A/B, Kadett B/C )
und dann eine von einem Omega gekriegt. Hab den Typ auf dem Polizeiposten angezeigt, da ähnliches Verkäuferverhalten wie jetzt in diesem Fall.
Von der Polizei hab ich nie mehr was gehört und mein finanzieller Schaden war 250.- oder 300.- Euro ( weiss es nicht mehr genau).
Bezüglich Anwalt ist es halt so:
Der Stundenlohnansatz eines Anwalt's liegt recht hoch ( in der CH ab 250.- bis 500.- Chf ).
Hab letztes Jahr beim Hauskauf Probleme bekommen mit dem Verkäufer und vorsichtshalber ein Anwalt bei gezogen, um auf Nr.- sicher zu gehen.
Hat schlussendlich nicht viel gebracht ( Kauf ging dann doch noch gut über die Bühne ), aber für das Beratungsgespräch, Akteneinsicht, 2 Briefe schreiben, ca. 5 mail's und 4 Telefonate wurde mir dann 1200.- Chf in Rechnung gestellt.
Aber bei einer Geldsumme um ca. 500'000.- Chf war es mir das Wert.
Handelt es sich um 1000.- Chf. bringt es das nicht.
Auch ein Rechtsschutz ( wenn so ein Vorfall überhaupt gedeckt ist ) wird sich dieses Problemes wohl kaum annehmen.
Das beste ist, wie jetzt hier, die ganze Sache publik zu machen.
So kann sich jeder selbst ein Bild davon machen.

@ Rob
Ich kann dich gut verstehen; ging mir damals gleich. Die Wut ist gross und man möchte was gegen das Unrecht machen. Aber ausser hinfahren und ein persönliches und klärendes Gespräch mit dem Verkäufer zu führen oder das ganze publik machen bleibt dir nicht.

Gruss

Rudolf
Wer hat\'s erfunden ?

Offline Lennard Drees

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 38
Re: Muss man sich unter GT fahrern bescheißen ?
« Antwort #32 am: 06. April 2017, 12:37:59 »
Der Grund warum man die Sachen bei Ebay Kleinanzeigen und nicht bei Ebay reinstellt ist der, dass eben der Käuferschutz da fehlt. Es ist ja so gedacht, dass man sich trifft die Ware begutachtet und dann bezahlt. Manchmal ist das natürlich nicht möglich... Von daher denke ich, dass es da System hintersteckt, wenn er die Waren auf Ebay Kleinanzeigen und nicht auf Ebay selbst anbietet, um den Käuferschutz zu umgehen und somit Dinge loszuwerden, die eigentlich niemand will bzw. sich nicht gut verkaufen lassen.
Der Tipp mit dem Anwalt im Freundeskreis ist denke ich sehr gut, aber wenn der Schaden nicht allzu groß ist lohnt es sich schlussendlich nicht. Anzeige wegen Betrugs ist vielleicht sogar möglich, wenn tatsächlich eine Straftat vorliegt.
Sich mit anderen zusammen zu tun, denen bei diesem Händler ähnliches passiert ist wäre dafür eigentlich wichtig, damit sich das nicht bei der Polizei oder später der Staatsanwaltschaft im Sande verläuft. 

Offline rob

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1286
  • nur mit turbo fährt der GT wie er ausschaut
Re: Muss man sich unter GT fahrern bescheißen ?
« Antwort #33 am: 06. April 2017, 16:16:50 »
Rob,

du unterliegst einen kleinen Fehler, denn du bist kein "End"verbraucher.
Du kannst dich also schwerlich auf die Regelung bzgl. Versandschäden auf den Gesetztestext berufen.
Das war ein B2B Geschäft und somit ist das doch deutlichst anders, denn bei B2B kann in den AGB festgelegt sein, dass das Risiko bei Versand auf den Abnehmer übergeht.

Du kannst dich imho nur darauf berufen, dass die gelieferte Ware nicht den vereinbarten Eigenschaften entspricht.
Lass dich am besten anwaltlich beraten.

Gruss
Holger

Lieber Holger .......Ich hab doch keinen Vertrag mit der Versende firma geschlossen ---und er hat ja sofort gesagt es ist ein transportschaden !!   dann muss doch ER sich drum kümmern !!  Ich würde ihm ja die Stoßstangen sofort zurückschicken  ,,sogar auf meine kosten ...aber bei dem typen will ich vorher mein Geld zurück !! ------er reagiert auch nicht mehr auf mails und auf Telefonanrufe

Online WeHa

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1876
    • Fahrzeugdesign, Werbetechnik
Re: Muss man sich unter GT fahrern bescheißen ?
« Antwort #34 am: 06. April 2017, 18:40:16 »
Der Grund warum man die Sachen bei Ebay Kleinanzeigen und nicht bei Ebay reinstellt ist der, dass eben der Käuferschutz da fehlt.


Der Grund warum (die meisten) über Ebay-Kleinanzeigen verkaufen und nicht über Ebay ist der, das es dort NICHTS KOSTET! :paper:
Ich habe gerade eine 19-jährige Schwedin mit dicken Brüsten, blonden Haaren und langen Beinen zum Babysitten eingestellt!
> "Jemand ne Idee, wo ich auf die Schnelle ein Kind herbekomme?"<

Offline Iceberg

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 46
Re: Muss man sich unter GT fahrern bescheißen ?
« Antwort #35 am: 06. April 2017, 20:23:31 »
Sehr ärgerlich.
Nach meiner Erfahrung ist es allerdings die Aufregung nicht wert.
Ich würde die Stoßstangen mit genauer Beschreibung weiter verkaufen und den Verlust als Lehrgeld verbuchen.
Ist natürlich sehr unbefriedigend aber im Vergleich zu der Zeit und Energie die man da jetzt investiert, das kleinere Übel.
Man sieht sich sowieso immer zwei mal im Leben ;)
Gruss Diego

Offline Mike.S.

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 555
Re: Muss man sich unter GT fahrern bescheißen ?
« Antwort #36 am: 06. April 2017, 20:54:12 »
Sehr ärgerlich.
Nach meiner Erfahrung ist es allerdings die Aufregung nicht wert.
Ich würde die Stoßstangen mit genauer Beschreibung weiter verkaufen und den Verlust als Lehrgeld verbuchen.
Ist natürlich sehr unbefriedigend aber im Vergleich zu der Zeit und Energie die man da jetzt investiert, das kleinere Übel.
Man sieht sich sowieso immer zwei mal im Leben ;)

Sehe ich genauso. Ich bin seit 40 Jahren Sammler und habe zehn tausende Päckchen bekommen und selber verschickt. Die Diskrepanz was Zustandsbeschreibungen betrifft ist allgegenwärtig. Zustand 1A ist für mich gleich "neuwertig", bei TOP reagiere ich immer, aus der Erfahrung heraus, ohne zu hohe Erwartungshaltung. Viele beziehen bei TOP das Alter mit ein. Wenn man die Garage voll mit alten Teilen hat, ist TOP für einige (nicht alle zum Glück) das gleiche wie SEHR GUT (gebraucht, aber toll erhalten). Nur NEUWERTIG beschreibt MAKELLOS.
Aber den Ärger kenn ich gut. Hab' mal in Italien ein 300 Euro Filmplakat gekauft, im TOP Zustand, gerollt mit leichten Gebrauchsspuren. Der Typ hatte keine Rolle und hat es gefaltet für den Versand! Da geht man die Wände hoch.
El Dorado

Offline Iceberg

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 46
Re: Muss man sich unter GT fahrern bescheißen ?
« Antwort #37 am: 06. April 2017, 21:13:48 »
Kauf mal in England ein Boot in "mint-condition"...
Wenn du da nach 1000km ankommst und nur einen Schrotthaufen findest und der Verkäufer meint: Ist doch super, läuft kein Wasser rein", relativiert sich so manche Zustandsangabe  :grins:
Gruss Diego

Online WeHa

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1876
    • Fahrzeugdesign, Werbetechnik
Re: Muss man sich unter GT fahrern bescheißen ?
« Antwort #38 am: 06. April 2017, 22:17:49 »
Irgendwie verstehe ich viele hier nicht!
Ihr ärgert euch, weil euch euer Geschäftspartner beschissen hat - aber keiner unternimmt was - lohnt ja nicht.
Mit dieser Einstellung kann man nicht nur "nichts" ändern, sondern macht es indirekt noch schlimmer, weil die
linken Vögel genau darauf spekulieren und immer dreister werden! So wird sich nie etwas zum Guten wenden ...  :no:
Ich habe gerade eine 19-jährige Schwedin mit dicken Brüsten, blonden Haaren und langen Beinen zum Babysitten eingestellt!
> "Jemand ne Idee, wo ich auf die Schnelle ein Kind herbekomme?"<

Offline rob

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1286
  • nur mit turbo fährt der GT wie er ausschaut
Re: Muss man sich unter GT fahrern bescheißen ?
« Antwort #39 am: 06. April 2017, 22:29:59 »
Eins kann ich dir sagen---ich werde gegen Manfred Körner was unternehmen !!

Weil für mich Ehrlichkeit noch was zählt ,und jeder Cent auch in Restaurationen geht ........sonst könnte ich nicht für faire preise sehr gute GT s auf die Straße bringen......

Ich schau doch auch bei Restaurationen daß jeder Stecker Neu ist  ,,,,,oder ne TOP Stoßstange drauf ist!!! ........Dank MARTIN  der den GT bekommt haben wir nun ein neues SET Edelstahl bestellt ..........Er hat die hälfte nun mitfinanziert .......

Aber solchen ........... wie Körner gehört halt mal das Handwerk gelegt

PS : Er reagiert nicht auf mails und Telefon

Offline Holger

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 200
Re: Muss man sich unter GT fahrern bescheißen ?
« Antwort #40 am: 07. April 2017, 11:22:48 »
Servus Rob,

...aber bei dem typen will ich vorher mein Geld zurück !! ------er reagiert auch nicht mehr auf mails und auf Telefonanrufe

das kann ich sehr gut nachvollziehen.
Ich hatte auch auch schon einmal das Vergnügen mit diesem Herrn.


Offline Iceberg

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 46
Re: Muss man sich unter GT fahrern bescheißen ?
« Antwort #41 am: 07. April 2017, 12:16:47 »
Irgendwie verstehe ich viele hier nicht!
Ihr ärgert euch, weil euch euer Geschäftspartner beschissen hat - aber keiner unternimmt was - lohnt ja nicht.
Mit dieser Einstellung kann man nicht nur "nichts" ändern, sondern macht es indirekt noch schlimmer, weil die
linken Vögel genau darauf spekulieren und immer dreister werden! So wird sich nie etwas zum Guten wenden ...  :no:

Vor 20-30 Jahren habe ich etliche dieser Kämpfe bis zum Schluss ausgefochten.
Mittlerweile ist mir meine Zeit zu wertvoll.

Aber klar, wenn man die Energie und Lust dazu hat, ist es absolut korrekt gegen solche Menschen was zu unternehmen :tumb:
Gruss Diego

Offline Coke-Car

  • GT Forum Supporter
  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1048
  • believed lost, but found again
Re: Muss man sich unter GT fahrern bescheißen ?
« Antwort #42 am: 07. April 2017, 18:43:21 »
Sehr ärgerlich.
Nach meiner Erfahrung ist es allerdings die Aufregung nicht wert.
Ich würde die Stoßstangen mit genauer Beschreibung weiter verkaufen und den Verlust als Lehrgeld verbuchen.
Ist natürlich sehr unbefriedigend aber im Vergleich zu der Zeit und Energie die man da jetzt investiert, das kleinere Übel.

Genau so sehe ich das auch.

Zitat
Vor 20-30 Jahren habe ich etliche dieser Kämpfe bis zum Schluss ausgefochten.
Mittlerweile ist mir meine Zeit zu wertvoll.

Aber klar, wenn man die Energie und Lust dazu hat, ist es absolut korrekt gegen solche Menschen was zu unternehmen

Ich habe auch einiges an Lehrgeld bezahlt, und das bei so genannten "Freunden". Natürlich waren diese es im nachhinein nicht mehr. Da hatte ich meine Lektionen gelernt, daß bei Geld die Freundschaft eben aufhört.

Anwalt lohnt sich jedenfalls bei solch einem Betrag nun wirklich nicht, da legt man definitiv drauf. Es sei denn man hat einen in seinem Freundeskreis, der es mal eben für lau macht. Na dann...

MfG: Dirk
Elektroautos gehören in den Slot, nicht auf die Straße!!!

Offline RAK

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 877
    • Mein GT
Re: Muss man sich unter GT fahrern bescheißen ?
« Antwort #43 am: 07. April 2017, 22:30:17 »
Grauer Kittel, oder noch besser ein Foto von  ihm .... :pfeif:

Online 3 71er Melone

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2056
  • Die Rettung liegt im Haufenprinzip.
Re: Muss man sich unter GT fahrern bescheißen ?
« Antwort #44 am: 07. April 2017, 22:53:52 »
Grauer Kittel, oder noch besser ein Foto von  ihm .... :pfeif:

Du kennst auch wohl rein gar nix :trost:

https://www.opel-arbeitskleidung.de/workwear/arbeitsmantel.html