Autor Thema: Scheibenwischergestänge  (Gelesen 41496 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Radnor

  • Admin
  • Beiträge: 2500
  • PLZ 67759
Re: Scheibenwischergestänge
« Antwort #120 am: 28. November 2014, 16:52:35 »
ich verklebe das immer mit einer anständigen Ladung Heißkleber  :pfeif:
Gruß Klaus, GT Club Vorderpfalz
:hut:                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     :flitz:

Online Rip

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 5224
  • GT under construction
Re: Scheibenwischergestänge
« Antwort #121 am: 28. November 2014, 16:53:28 »
Du meinst die 4 Lötpunkte rechts im Bild.
Die Litzen beim Stecker können doch so bleiben, oder?
Gruß Peter
Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes  

Offline Radnor

  • Admin
  • Beiträge: 2500
  • PLZ 67759
Re: Scheibenwischergestänge
« Antwort #122 am: 28. November 2014, 16:56:19 »
Du meinst die 4 Lötpunkte rechts im Bild.
Die Litzen beim Stecker können doch so bleiben, oder?

ich verklebe auch die Litzen am Stecker, schadet ja nicht ...Du siehst ja wie das normalerweise aussieht
Gruß Klaus, GT Club Vorderpfalz
:hut:                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     :flitz:

Online Rip

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 5224
  • GT under construction
Re: Scheibenwischergestänge
« Antwort #123 am: 28. November 2014, 19:25:05 »
Wie habt ihr diesen Exzenter herausgebracht?
Ist der eingeschlagen und steckt in einer Verzahnung?
Hinten draufschlagen funktioniert (noch) nicht.



Man kann übrigens schön sehen, dass das obere Lager feststeckt und den Zapfen blank poliert hat.

Gut, die Frage nach der Verzahnung ist geklärt, er ist gesteckt.
Hab grad ein Bild am Anfang des Threads gefunden.

Aber wie bekomme ich den raus? Mit Heißluft erwärmen?
Gruß Peter
Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes  

Offline Nobby

  • GT Forum Supporter
  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 631
  • GT fahren, die schönste Art Benzin zu verbrennen
Re: Scheibenwischergestänge
« Antwort #124 am: 28. November 2014, 19:59:26 »
hallo peter,
ich stehe genau vor der selben frage und vermute das er genietet ist, also in einer konischen bohrung steckt und gestaucht wurde.
hab auch schon alles versucht, heiß machen ist ja unlogisch.

LG nobby
Du kannst im Leben Hammer oder Amboss sein, nur nicht das Eisen dazwischen.

Online Rip

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 5224
  • GT under construction
Re: Scheibenwischergestänge
« Antwort #125 am: 28. November 2014, 20:08:13 »
Auf dem kleinen Bild sieht man Spuren von Schraubstockbacken.
Vielleicht doch mit ein paar Hammerschlägen?

Ich versuche es einmal mit einem Lagerausdrücker  :zuck:
Muss mal meinen spärlichen Fundus durchsuchen ob einer passt.
Gruß Peter
Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes  

Online ER 55

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 863
  • Zeit für einen GT hat man immer.
Re: Scheibenwischergestänge
« Antwort #126 am: 28. November 2014, 20:41:06 »
Hallo Peter,

soweit ich noch weiß war das Lager an der verzahnten Seite vernietet, habe ich leicht abgeflext, und dann richtig,
in den Schraubstock gespannt mit einem Durschlag herausgeschlagen.

Allerdings ist das ein Lager ab 71 gewesen, wie das mit einem Lager bis 71 ist kann ich
nicht sagen, müsste aber gleich sein, wenn ich Dein Bild anschaue,

Gruß
Eberhard

Offline Nobby

  • GT Forum Supporter
  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 631
  • GT fahren, die schönste Art Benzin zu verbrennen
Re: Scheibenwischergestänge
« Antwort #127 am: 28. November 2014, 20:44:06 »
und wie hast du es dann wieder fest gemacht, eberhard?

LG nobby
Du kannst im Leben Hammer oder Amboss sein, nur nicht das Eisen dazwischen.

Online Rip

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 5224
  • GT under construction
Re: Scheibenwischergestänge
« Antwort #128 am: 28. November 2014, 20:49:11 »
soweit ich noch weiß war das Lager an der verzahnten Seite vernietet, habe ich leicht abgeflext, und dann richtig,
in den Schraubstock gespannt mit einem Durschlag herausgeschlagen.

Was heiß "vernietet"?
Der Stift (also das wo die Verzahnung auf deinem Bild zu sehen ist) schaut ja auf der Unterseite 1 mm heraus.
Wo ist da was vernietet?

Ich hol mir jetzt schnell einen Lagerausdrücker und probiere es damit.
Gruß Peter
Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes  

Online ER 55

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 863
  • Zeit für einen GT hat man immer.
Re: Scheibenwischergestänge
« Antwort #129 am: 28. November 2014, 20:57:23 »
Hallo Norbert,

noch gar nicht, das steht bei meine Projekten ganz weit hinten,

aber wenn es so weit ist, werde ich an der Bohrung eine Größere Senkung anbringen, und
die Welle, mit der verzahnten Seite, mit leichten Hammerschlägen in die Senkung Bördeln,

@ Peter, der überstehende Teil Deines Bolzen ist etwas größer als der Durchmesser in der Bohrung,
dann sag ich halt mal nicht vernietet sondern verstemmt bei der Produktion,

Gruß
Eberhard

Offline GT-Mike BS

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 466
  • Es ist nicht alles gelb,was glänzt !!!
Re: Scheibenwischergestänge
« Antwort #130 am: 28. November 2014, 21:10:43 »
Hallo Jungs,
da ist nichts vernietet.
Zuerst muss eine Markierung gemacht werden,damit der
Zapfen in der selben Position wieder eingesetzt werden kann.
Aber Achtung,der Zapfen ist aus sehr hartem Material.
Ich habe mit dem Drehmel und der kleinen Trennscheibe
eine Kerbe in den Zapfen und das Gestänge geschnitten.

Dann sehr fest in einen Schraubstock spannen und mit einem
Dorn oder Austreiber und einem Männerhammer (1000 gr.) ein
paar feste Schläge auf den Zapfen.Er sitzt sehr fest,wird aber
irgendwann herausfallen.  :grins:

Beim Zusammenbau unbedingt auf die Markierung achten und
wieder mit dem Hammer hereintreiben.Durch den engen Sitz
ist ein verkleben oder ähnliches nicht erforderlich.Er löst sich
nur durch heraustreiben.  :tumb:

Und nun weiterhin viel Spass beim restaurieren !!!  :zwinker:

Wenn noch irgendetwas unklar ist,einfach fragen.

MfG Mike


 
Opel GT Club Braunschweig e.V.

Online ER 55

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 863
  • Zeit für einen GT hat man immer.
Re: Scheibenwischergestänge
« Antwort #131 am: 28. November 2014, 21:41:44 »
Hallo Mike,

stimmt, der Durchmesser ist nur etwa 1/10 - 2/10 mm größer,


als der Durchmesser der Welle, :zwinker:

müßte also mit einem großem Hammer funktionieren,

hab ich damals nicht gewusst,  :zuck:
war nicht so mutig mit ein 1 Kg Hammer zu arbeiten, habe es abgeflext, ging dann
auch leicht heraus.

Aber der Tipp mit dem Makieren ist gut, habe ich damals leider nicht gemacht,  :tumb:

Gruß
Eberhard

Online Rip

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 5224
  • GT under construction
Re: Scheibenwischergestänge
« Antwort #132 am: 28. November 2014, 21:45:09 »
Hi Mike!

Danke für die ausführliche Antwort.
Ich habe den Überstand auf der Rückseite jetzt plan geschliffen.
Der Zapfen ist meines Erachtens nicht wesentlich dicker oder durch einen Schlag gestaucht/gebördelt.
Er sitzt einfach nur bombenfest  :motz:
Mein Schraubstock hält das Hämmern ja gar nicht mehr aus!

Die Idee mit dem Lagerausdrücker wäre gut, leider ist der Abstand zu gering sodass ich ihn nicht zwischen die beiden Teile schieben kann.

Für heute genug, sonst bekomme ich Schwierigkeiten mit den Nachbarn wenn ich auf den Zapfen draufdögel :teacher:

Gruß Peter
Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes  

Offline GT-Mike BS

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 466
  • Es ist nicht alles gelb,was glänzt !!!
Re: Scheibenwischergestänge
« Antwort #133 am: 28. November 2014, 22:23:01 »
Also,ich habe nun schon ca.12 Gestänge neu gelagert.
Auch bei meinem Schraubstock rutscht das Gestängeteil
nach unten.Manchmal musste ich bis zu 8 mal neu einspannen.

Aber irgendwann verliert der Zapfen und rutscht Stück für Stück
heraus.

Nur aufpassen,das die Verzahnungen nicht beschädigt werden.

Beim Zusammenbau auch nochmal aufpassen,das die Platte
zwischen den beiden Zapfen nicht bricht.Ist mir leider auch beim
ersten Gestänge passiert,war aber zum Glück mein eigenes.

@ Peter:
den Zapfen habe ich auch plangeschliffen und dann Markiert.
               

MfG Mike
Opel GT Club Braunschweig e.V.

Online Rip

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 5224
  • GT under construction
Re: Scheibenwischergestänge
« Antwort #134 am: 29. November 2014, 21:05:50 »
 :laola: Geschafft!

Danke an Mike für den entscheidenden Tipp.

Hier schon einmal im gelockerten Zustand der Einschnitt, denn es soll ja dann wieder exakt die gleiche Stellung des Exzenters gefunden werden.


Wenn man den kleinen gebogenen Teil zu fest in den Schraubstock einspannt, dann kann man drauf hämmern wie man will. Es geht nicht, denn man klemmt auch den Exzenter damit fest.

Also nur lose oben drauf legen und ein paar leichtere Schläge mit einem Durchschlag auf den Exzenter.
Sollte sich da ein wenig das Gestänge verbiegen kann man das ja wieder gerade machen :zwinker:
@ Nobby: probier das einmal so.


Am unteren Teil sieht man, wie ich mich damit im Schraubstock abgemüht hatte.


Auf diesem Bild sieht man schön, dass ich oben eine Scheibe mit 1 mm und unten eine mit 0,5 mm Stärke beigelegt habe, weil das Lager um diese 1,5 mm kürzer ist.


Hier beide Lager fertig:


... und fertig :tumb:
Gruß Peter
Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes