Autor Thema: Hinterachse / Hinterachsdifferntial  (Gelesen 19701 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline simon19

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2275
  • old opels never die! they only go faster!!!
Re: Hinterachse / Hinterachsdifferntial
« Antwort #30 am: 12. Juni 2014, 12:26:13 »
Zitat
Ein herzliches Dankeschön an Simon  !

Meinst du mich für die Anleitung oder den anderen Simon für seine tolle Homepage :zwinker:

Von meiner Seite: Gern geschehen. Ist immer wieder schön, dass die Anleitung noch im Umlauf ist und noch rege genutzt wird. Da hat sich die Mühe doch gelohnt.

Zitat
lager am triebling erneuert, alles wieder so zusammengebaut, wie es war, probefahrt gemacht und: alles super. selbst bei 120 km/h absolut keine geräusche mehr von der HA.

Ohne die Höhe des Trieblings nachher zu kontrollieren? Hast du wenigstens das Tragbild angeschaut? Ruhig wird das dann trotzdem sein, weil so eine Hypoidverzahnung einen "weichen" Eingriff der Zahnflanken hat. Aber Problem ist, dass die Zahnflanken jetzt unter Umständen an einer komplett anderen Stelle greifen. Dies wird über kurz oder lang im BESTEN Fall zu erhötem Spiel führen oder sogar zu einem Ausbrechen der Zähne.
Aber wie immer: Geiz ist geil  :tumb:

VG Simon


Offline conrero

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1904
  • "OPEL, Rennsport für Männer mit Koteletten"
Re: Hinterachse / Hinterachsdifferntial
« Antwort #31 am: 13. Juni 2014, 18:42:28 »
 :zuck: beratungsresistent

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 5058
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Hinterachse / Hinterachsdifferntial
« Antwort #32 am: 13. Juni 2014, 21:01:20 »
Als ich den Start dieses Threads gelesen habe, war mein 1. Gedanke:
Sinnfrei hier was zu schreiben, denn vario814 ist eh

:zuck: beratungsresistent

was sich hier ja wieder irgendwie bestätigt hat  :zwinker:

Meine Antwort hätte in etwa der von Peter (conrero) entsprochen

Allerdings könnte diese Reparatur funktioniert haben.

Die Lager sind damals schon in einer engen Fertigungstoleranz hergestellt worden.
Wenn alles wieder so zusammengebaut wurde wie vorher wäre die Abweichung zur Grundeinstellung max. die Fertigungstoleranz,
die nach meinem Ermessen nicht mehr wie ±0,01mm gewesen sein kann.
Der bisherige Verschleiss nicht mitgerrechnet.
Dies liegt in der Einstelltoleranz der Achse.

Warum ich das schreibe:
Ich habe selbst vor Jahren an meinem Calibra (Turbo, ist ein Allrad  :zwinker: ) die Lager am Kegelrad getauscht, weil das hintere Differenzial laute Geräusche von sich gab.
Abgestimmt habe ich nichts, aber die Lager vermessen. die Höhe war bis auf ein paar µm gleich.
Nach der Reparatur war das Differenzial ruhig, ich bin noch über 100000 km damit gefahren und habe nie Probleme damit gehabt.

Deshalb wünsche ich Dir vario (eddi) viel Glück, das es bei Dir genau so ausgeht.

Aber um hier Missverständnisse zu vermeiden:
Richtig ist diese Vorgehensweise nicht!
Gruß Reiner

Offline GT-Tobi

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 254
  • opelgt-werkstatt.de
    • Die Opel GT Werkstatt
Re: Hinterachse / Hinterachsdifferntial
« Antwort #33 am: 21. Juni 2020, 05:44:00 »
Hallo zusammen,

leider hab ich nach der ersten richtigen Probefahrt festgestellt - es wird laut im GT, dabei handelt es sich nicht um den ANSA 4-Rohr ESD  :hut:

Mit steigender Geschwindigkeit, ein mahlendes Geräusch, Vermutung Diff.  :freu: kommt relativ zentral, Radlager war auch die Überlegung.

Die Achse ist wohl 2. Serie. Hab einige Beiträge hier gelesen. Ob es im Süddeutschen Raum jemand gibt, der die Dinger noch überholen kann - keine Ahnung. Die Alternative eine neue Achse zu besorgen ist wohl scheinbar auch mit Glück gesegnet und man weiß erst nach dem Einbau, was man hat.

Ich hatte die inbuss Schreibe leicht geöffnet, da kam direkt Öl entgegen. Bin davon ausgegangen, dass die Füllhöhe die UK-Öffnung ist.  :kiff: Öl war dickflüssig und sah recht sauber aus.

Gibt es eine typische Fehlerquelle für ein das mahlende Geräusch? Werd wohl den Deckel als nächstes öffnen und mir die Oberlfächen ansehen.

BG Tobi
Opel GT AL Lkr. Erding | Tobi | opelgt-al@gmx.de

Offline Rip

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 5001
  • GT under construction
Re: Hinterachse / Hinterachsdifferntial
« Antwort #34 am: 21. Juni 2020, 10:54:46 »
Hi Tobi!

Hier im Forum macht sowas der Michael
Gruß Peter
Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes  

Offline Michael

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 107
Re: Hinterachse / Hinterachsdifferntial
« Antwort #35 am: 21. Juni 2020, 11:28:22 »
Moin moin
so wie es sich anhört hat der Triebling einen Lagerschaden. Das Geld für eine gebrauchte Achse ,die nicht überholt ist, kannst du dir sparen..die meisten GT Achsen habe es einfach hinter sich. (50 Jahre alt)
Solltest du aber eine finden die keine Geräusche gemacht hat als sie irgendwann mal ausgebaut wurde wirst nicht lange was davon haben..
In den GT Achsen hat sich in laufe der Zeit in den Rohren Rost gebildet...oft hole ich richtige Rostplatten da raus..Diese Spülen sich mit der Zeit durch die Lager und dann hat sich spätestens mit deiner "neuen" ruhigen Achse erledigt..
Gruß Micha

Offline GT-Tobi

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 254
  • opelgt-werkstatt.de
    • Die Opel GT Werkstatt
Re: Hinterachse / Hinterachsdifferntial
« Antwort #36 am: 28. Juni 2020, 17:55:46 »
Hallo zusammen,

danke für Eure Tipps, auch für die persönlichen Nachrichten!  :tumb: Bevor ich das Thema Diff angehe - wie kann ich ausschließen, dass es nicht ein Radlager ist?  :kaffee:

Viele Grüße!

Tobi
Opel GT AL Lkr. Erding | Tobi | opelgt-al@gmx.de

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 5058
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Hinterachse / Hinterachsdifferntial
« Antwort #37 am: 28. Juni 2020, 18:51:53 »
100% sagen kann man das nur wenn man es anschaut.

Radlager machen meist bei Kurvenfahrten mehr Lärm und dann nur auf dem äußeren Rad.
Differential wird in der Regel im Teillastbereich leiser.
Gruß Reiner

Offline Jeremy

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 271
Re: Hinterachse / Hinterachsdifferntial
« Antwort #38 am: 28. Juni 2020, 20:23:52 »
Hörst du das durchgehend oder nur beim Beschleunigen und bei Motorbremse? Versuch mal die Motordrehzahl gleich zu halten mit der Geschwindigkeit der Hinterachse.

Habe bei mir auch noch so ein Summen, nachdem alle 4 Lager auf den Antriebswellen neu sind.


Gruß Jeremy.
Nur ist schöner.

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 5058
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Hinterachse / Hinterachsdifferntial
« Antwort #39 am: 28. Juni 2020, 20:52:16 »
Hörst du das durchgehend oder nur beim Beschleunigen und bei Motorbremse? Versuch mal die Motordrehzahl gleich zu halten mit der Geschwindigkeit der Hinterachse.

Das meine ich mit Teillastbereich  :zwinker:
Gruß Reiner

Offline Jeremy

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 271
Re: Hinterachse / Hinterachsdifferntial
« Antwort #40 am: 28. Juni 2020, 21:02:33 »
Sehe ich anders. Bei Teillast übergibt der Motor immer noch Drehmoment an der HA ab.
Bei mir ist es egal ob ich voll oder gering beschleunige, das Summen ist gleich. Wenn keine Last übertragen wird, ist das Summen weg.   


Gruß Jeremy.
Nur ist schöner.