Autor Thema: Winnekendonk 1996  (Gelesen 2630 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Enterprise4400

  • GT Fahrer
  • Beiträge: 12
Winnekendonk 1996
« am: 12. Juni 2013, 00:23:52 »
Hallo zusammen,

hier mal die ersten Bilder von 1996 Winnekendonk.

Gruß
Rainer

Offline Radnor

  • Admin
  • Beiträge: 2109
  • PLZ 67759
Re: Winnekendonk 1996
« Antwort #1 am: 12. Juni 2013, 00:30:21 »
 :tumb:

danke für die Erinnerungen, mehr davon  :bier1:
Gruß Klaus, GT Club Vorderpfalz
:hut:                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     :flitz:

Offline RAK

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 970
    • Mein GT
Re: Winnekendonk 1996
« Antwort #2 am: 31. März 2016, 08:49:53 »
Erinnerung an dieses Treffen sind bei mir der reine Horror, ein Scherzpold hat mir ´ne M8 in den  4. Trichter geschmissen,    :lach:

-Ergebnis- ?  :pfeif:

Siehe links , Ventil steckt im Kolben, da war mal ein Ventilsitz wo das Ventil nun den Kopf getroffen hat, es war ein original Kissling motor,

- 2,2 l, 170 PS , 7.400 U/min, vmax 235, gelaufen bis dahin 35.000 km.
Tja, manchmal finden gerade die guten Motoren noch eher als gedacht, ihr Ende.
Besonders schön, wenn dazu ein Fremder etwas beiträgt.  :ätsch:
Alleine der motor alleine hat gute 8.000 DM gekostet, und das 1996.

Nochmal herzlichen Dank, an den Irren, wenn der Scherzbold sich noch an den doch recht teuren Gag erinnert!!!!!!!!!!!!!!!! 
Er darf sich natürlich auch bei mir melden.  :wink:




Offline Radnor

  • Admin
  • Beiträge: 2109
  • PLZ 67759
Re: Winnekendonk 1996
« Antwort #3 am: 31. März 2016, 09:05:59 »
Erinnerung an dieses Treffen sind bei mir der reine Horror, ein Scherzpold hat mir ´ne M8 in den  4. Trichter geschmissen,    :lach:

der Wasserkasten hat genau da ein Loch, wenn sich das Teil in Deinem Wasserkasten befunden hatte, kann es dort nach unten fallen und in den Trichter gelangen... wäre für mich eine schlüssigere Erklärung als jemanden Absicht zu unterstellen.
Gruß Klaus, GT Club Vorderpfalz
:hut:                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     :flitz:

Offline RAK

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 970
    • Mein GT
Re: Winnekendonk 1996
« Antwort #4 am: 31. März 2016, 11:45:38 »
You´re right, :freu:

 da ist serienmäßig ein Loch und mit etwas Pech und Akrobatic könnte dort tatsächlich etwas in den Vergaser "kommen". :hut:

Allerdings wirklich direkt in den Vergaser, dh.

-WENN, man nicht die Weber Trichter drauf hat (Victor Günter),
 wenn man da nicht überhaupt irgendetwas auf dem Vergaser geschraubt hat, K&N o.ä.

Zudem ist dieses Loch bei mir seit etwa 30 Jahren zu, dennoch DANKE für den Hinweis.

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 3950
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Winnekendonk 1996
« Antwort #5 am: 31. März 2016, 12:29:18 »
Zitat von heute:
Zitat
Erinnerung an dieses Treffen sind bei mir der reine Horror, ein Scherzpold hat mir ´ne M8 in den  4. Trichter geschmissen,    :lach:
-Ergebnis- ?  :pfeif:
Siehe links , Ventil steckt im Kolben, da war mal ein Ventilsitz wo das Ventil nun den Kopf getroffen hat, es war ein original Kissling motor,
- 2,2 l, 170 PS , 7.400 U/min, vmax 235, gelaufen bis dahin 35.000 km.

Zitat vom 15.Juni 2015

Zitat
Zerstört wurde eben dieser Kissling motor in Winnekendonk, wo mir irgendein netter Kollege wahrscheinlich ein m8 bis m12 Mutter in den offenen 4. Trichter gelegt hat, nochmal vielen Dank dafür falls er das mal lesen sollte.
Bin ja ziemlich spät erst weg gefahren , die mutter war ein voller "Erfolg".
Der motor hatte erst gute 50.000 km runter. Über manche Sachen kann man sich halt auch heute noch ärgern, obwohl viele Jahre her.

 :zwinker:  :zwinker:  :zwinker:

Woher kommt Deine Aussage, dass es überhaupt eine Mutter war, wenn Du nicht mal sicher bist ob es eine M8 oder M12 war

Falls das tatsächlich jemand getan hat ist das natürlich "unterste Schublade"

Vielleicht hast Du mit Deinem Auftreten dazu beigetragen?
Gruß Reiner
Homepage

Offline RAK

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 970
    • Mein GT
Re: Winnekendonk 1996
« Antwort #6 am: 31. März 2016, 13:25:26 »
So völlig genau was das tatsächlich war, ist nicht mehr zu sehen, 
Die Abdrücke im Kolben lassen die Mutter vermuten. :lupe:

Und stimmt, ich bin jemanden über´n Fuss gefahren. :freu: :grins:

Online 3 71er Melone

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2084
  • Die Rettung liegt im Haufenprinzip.
Re: Winnekendonk 1996
« Antwort #7 am: 31. März 2016, 13:30:47 »
Man gut dat der nur ne 8-12 Mutter lose hatte. :teacher:

Andere haben nen 24er Bolzen locker :lach:

Offline conrero

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1558
  • "OPEL, Rennsport für Männer mit Koteletten"
Re: Winnekendonk 1996
« Antwort #8 am: 31. März 2016, 14:43:34 »
das sind keine Abdrücke, das sind die Ventiltaschen.... :grins: :lach: :flitz: