Autor Thema: Pleiten, Pech und Pannen  (Gelesen 13377 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rainer GT

  • GT Fahrer
  • Beiträge: 11
RE: Pleiten, Pech und Pannen
« Antwort #15 am: 15. Oktober 2012, 23:32:09 »
Zitat
...Kopf hoch, für die Terasse gibt´s doch Kärcher...



Kärcher ist net schlecht aber bei Lack hilft lithofin skipergel
bekommst Du im Baustoffhandel einfach anzuwenden damit wird auch Graffiti entfernt

Offline Coke-Car

  • GT Forum Supporter
  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1057
  • believed lost, but found again
RE: Pleiten, Pech und Pannen
« Antwort #16 am: 16. Oktober 2012, 16:58:40 »
Danke für den Tipp!

MfG: Dirk
Elektroautos gehören in den Slot, nicht auf die Straße!!!

Offline Rainer GT

  • GT Fahrer
  • Beiträge: 11
RE: Pleiten, Pech und Pannen
« Antwort #17 am: 20. Oktober 2012, 18:43:59 »
Sorry,

das Mittel ist v. der Fa. Bio-Chem und heißt Strippergel

http://www.cb-chemie.de

nochmals sorry hatte mich geirrt

Offline Rainer GT

  • GT Fahrer
  • Beiträge: 11
RE: Pleiten, Pech und Pannen
« Antwort #18 am: 21. Oktober 2012, 15:23:03 »
Der Mann einer Bekannten wollte Winterreifen montieren, als sich die Räder nicht lösten ( Radmuttern weg) hatte er die Idee einfach ein Stück zu fahren.
War dann ein teures Radwechseln grinssssssssssss.

Allerdings waren die Räder dann wirklich locker!!!!

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 3975
    • opelclub-schwarzwald-baar
RE: Pleiten, Pech und Pannen
« Antwort #19 am: 04. November 2012, 19:58:21 »
Für meine Aluminium Reinigungsversuche habe ich das Thermotatgehäuse hergenommen.

Zum einlegen in die Säure wollte ich den Thermostat herausnehmen.

Leider erwiesen sich die Schrauben als sehr widerspenstig.
Frei nach dem Motto : Riesig ist des Mechanikers Kraft, wenn er mit  Verlängerung schafft... habe ich mit einem Rohr verlängert.

Statt sich zu lösen, sind beide Schrauben abgerissen:



Das Problem habe ich folgendermaßen gelöst:

Eine Mutter auf die Gewindereste aufgeschraubt und diese verschweißt.
leider ist das Foto nicht so gut:



Durch die Wärme lösten sich die Schrauben und liesen sich herausdrehen.



Das Ganze etwas Aufbereitet mit nach geschnittenen Gewinden

Gruß Reiner
Homepage

Offline Coke-Car

  • GT Forum Supporter
  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1057
  • believed lost, but found again
RE: Pleiten, Pech und Pannen
« Antwort #20 am: 04. November 2012, 20:22:31 »
Hi Reiner

Wäre mir das passiert, hätte ich jetzt mit ausbohren anfangen müssen, da ich kein Schweisgerät besitze. Oder jemanden aufsuchen der eines hat und ihn bitten, ob er das mal gerade machen kann. Ätz...

Gruß: Dirk
Elektroautos gehören in den Slot, nicht auf die Straße!!!

Offline IZ GT33

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1934
  • 9 Jahre GT sind noch nicht genug
RE: Pleiten, Pech und Pannen
« Antwort #21 am: 04. November 2012, 21:34:43 »
Hallo Rainer,
jetzt mach aber bloß nicht den Fehler und benutze Edelstahlschrauben.
Ist in Kombination mit Alu nicht so gut.Fressen dann u. U. erstrecht
Ich würde da eine normale verzinkte 8.8 mit Cu-Paste oder so nehmen.
°O°O Gruß,Tim O°O°
--- forum gaetaeum ---

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 3975
    • opelclub-schwarzwald-baar
RE: Pleiten, Pech und Pannen
« Antwort #22 am: 04. November 2012, 22:41:14 »
Hallo Tim,
Danke, ich hab "gelbverzinkte" im 1000er Pack.
Was viele auch nicht wissen, ist das die meisten Edelstahlschrauben max. an die Zugfestigkeit von 4.6 Schrauben rankommen.
Gruß Reiner
Homepage

Offline Coke-Car

  • GT Forum Supporter
  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1057
  • believed lost, but found again
Re: Pleiten, Pech und Pannen
« Antwort #23 am: 05. Januar 2013, 17:37:20 »
Hallo miteinander

Es ist mal wieder so weit. Diesmal nicht GT, sondern mein Alltags-Saab.
Ich mußte heute einige Besorgungen machen und fuhr über eine Schlaglochreiche Straße, da vernahm ich vorne links ein klockern, als wenn die Felge Luft zur Nabe hätte. Das ist natürlich Quatsch dachte ich mir. Ebenso schloß ich Radlager und Kreuzgelenke aus, denn dafür war das klockern zu laut und auch die üblichen Symthome traten nicht auf. Zuhause angekommen den neuen Rangierwagenheber beigezerrt und gewundert, warum der nicht darunter paßt. Wärend ich den alten holte dachte ich noch, "hätte ich mal lieber den für tiefergelegte Fahrzeuge gekauft. Aber das kann es doch nicht sein, somal ich den Saab doch gar nicht tiefergelegt habe". Naja - das Rad runtergeschraubt und geguckt, ob ich etwas entdecken kann was nicht normal aussieht. Ich mußte nicht sehr lange suchen!



Ihr wisst was das ist. So etwas habe ich noch nie gehabt.
Nun wurde mir natürlich klar, warum der große Wagenheber ein Zentimeter zu hoch war.

Nun denke ich an eine Tieferlegung vorne nach, da er da zum Radlauf mehr Luft als bei den Hinterrädern hat.
Frage: Darf man auf die Originalstoßdämpfer Tieferlegungsfedern montieren? Ich glaube mal gehört zu haben, daß das nur im Verbund mit Sportstoßdämpfer (z.B. Koni) genehmigt sei. Oder verwechsel ich das jetzt mit - wenn Sportstoßdämpfer dann auf beiden Achsen.

MfG: Dirk
Elektroautos gehören in den Slot, nicht auf die Straße!!!

Offline Der Einsteiger

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 58
  • Vmax ist nicht alles ... aber der Weg dorthin
Re: Pleiten, Pech und Pannen
« Antwort #24 am: 05. Januar 2013, 17:49:45 »
Hallo Dirk,

ich habe bis vor 2 Jahren einen VW Bora gefahren. Da der mit Serienfedern sehr hochbeinig aussah und auch in Kurven nicht so toll war, habe ich diesen mit Eibachfedern tiefergelegt. Die Stoßdämpfer hatte ich nicht getauscht. Wenn ich das aber richtig in Erinnerung habe, war ein entsprechender Hinweis im Gutachten für die Federn vorhanden, mit dem die Tieferlegung durch den TÜV eingetragen wurde. Allerdings habe ich alle vier Federn getauscht. Ein Tieferlegung nur an der Vorderachse ist meines Wissens nicht zulässig.

Einen Nachteil hat das aber mit Seriendämpfern. Diese Verschleißen deutlich schneller. Nach 80.000km mit den Federn waren diese "aufgebraucht". Ich denke, ass Sportdämpfer das besser weg stecken.

Viele Grüße
Olaf
Olaf, der aus dem Süden
GT Passion - Mitglied im Dachverband -

Offline Lück

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 3092
  • GT Club Südwest Dachverband Mitglied
Re: Pleiten, Pech und Pannen
« Antwort #25 am: 05. Januar 2013, 17:56:04 »
Federn i.d.Regel nur 4-fach, mit Seriendämpfern mit moderater Tieferlegung möglich.
Gruss aus dem Saarland - Stefan
Neben unbegrenztem Wissen und absoluter Fachkompetenz sind auch Humor und Ironie Bestandteil meiner Beiträge. Ich bitte, dies beim Lesen zu beachten!

Offline Der Einsteiger

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 58
  • Vmax ist nicht alles ... aber der Weg dorthin
Re: Pleiten, Pech und Pannen
« Antwort #26 am: 05. Januar 2013, 17:58:08 »
bei meinem VW sollten es 35 mm werden, wurden aber dank des gusseisernen TDIs vorne eher 50 mm. Was lustig im Winter, immer den Schnee schön platt machen :grins:

Sind 35 mm noch moderat  :zuck:
Olaf, der aus dem Süden
GT Passion - Mitglied im Dachverband -

Offline Lück

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 3092
  • GT Club Südwest Dachverband Mitglied
Re: Pleiten, Pech und Pannen
« Antwort #27 am: 05. Januar 2013, 18:02:04 »
das hängt auch immer so ein wenig vom Fahrzeugtyp ab. Im Gutachten ist ja vermerkt, wenn spezielle Stoßdämpfer vorgeschrieben sind.
30-40 mm ist meist für Seriendämpfer und eine "gängige Hausnummer".
Gruss aus dem Saarland - Stefan
Neben unbegrenztem Wissen und absoluter Fachkompetenz sind auch Humor und Ironie Bestandteil meiner Beiträge. Ich bitte, dies beim Lesen zu beachten!

Offline Der Einsteiger

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 58
  • Vmax ist nicht alles ... aber der Weg dorthin
Re: Pleiten, Pech und Pannen
« Antwort #28 am: 05. Januar 2013, 18:05:35 »
.. wenn ich mir die Bilder von Dirk so anschaue, kommen mir aber Zweifel an der Aussage "SCHWEDENSTAHL",  der hält lange. Oder hatten da schon die bösen Buben aus Detroit die Finger am Saab?  :flitz:
Olaf, der aus dem Süden
GT Passion - Mitglied im Dachverband -

Offline Lück

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 3092
  • GT Club Südwest Dachverband Mitglied
Re: Pleiten, Pech und Pannen
« Antwort #29 am: 05. Januar 2013, 18:07:58 »
Tieferlegen braucht er ja nur noch rechts. Links isser ja schon unten... :grins:
Gruss aus dem Saarland - Stefan
Neben unbegrenztem Wissen und absoluter Fachkompetenz sind auch Humor und Ironie Bestandteil meiner Beiträge. Ich bitte, dies beim Lesen zu beachten!