Autor Thema: Unterschiede bis/ab Fgstnr.  (Gelesen 19342 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline R.E.

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 142
  • ......
RE: Unterschiede bis/ab Fgstnr.
« Antwort #60 am: 02. Februar 2009, 20:08:23 »
Zitat
..Oder sind nur die fertigen Karossen nach Rüsselsheim gebracht worden und an der Pilotlinie wurden nur die Anbauteile montiert?
..


Ja, genau so ist es. Es werden lackierte Karosserien an die Pilotlinie geliefert. Nicht immer werden die Karossen auch dort lackiert wo diese auch zusammengeschweißt werden.

Zitat
..Wo kamen Motor, Getriebe und Achsen an die Autos?
..


Es gibt ein Pilotlager . Dort werden alle Teile, also von Zulieferern, anderen Opel Units bzw Komponentenfertigungsstätten (Motorenbau, etc..) zentral vereinnahmt und den entsprechenden Fahrzeugen vor Einbau zugeordnet.

Zitat
..Wieviele GT wurden an der Pilotlinie gefertigt?
..


Die Anzahl der fahrfertigen Fahrzeuge ist ja bekannt.
Aber es weren auf der Pilotlinie auch nicht komplette Fahrzeuge gefertigt, die keine ID sondern eine spezielle Pilotnummer haben. Diese halbfertigen Fahrzeuge werden zu Beispiel für Abstimmzwecke (Matching Bodies) und andere Dinge benötigt.

.

Offline Jose

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 101
RE: Unterschiede bis/ab Fgstnr.
« Antwort #61 am: 02. Februar 2009, 22:30:19 »
Hallo Stefan,

denn Begriff Vorserie habe ich gewählt um das Zeitfenster zwischen den Prototypen und dem Bandanlauf im September begrifflich benennen zu können, ohne dabei den Anspruch zu erheben das dies die offiziell korrekte Sprachregelung ist.
Ich finde es gut dass Du hier genauer differenzierst. Das kommt meiner fast schon grenzenlosen Neugier auf diesem Gebiet sehr entgegen.
Wenn ich Dich anhand des von dir aufgezeigten Beispiels Insignia richtig verstehe, dann sind die 13 Bochumer vom August für Dich „serienäher“ als die Fahrzeuge der Pilotlinie.
Ist es richtig dass für Dich hierbei der örtliche Zusammenhang, also die Tatsache dass sie vom  Serienband in Bochum gelaufen sind, entscheidend ist?
Mit „seriennäher“ meine ich, um Missverständnisse zu vermeiden, nicht die eventuellen technischen Unterschiede zwischen den Fahrzeugen der Pilotlinie und den 13 Bochumern vom August.

Wie würdest Du die Herkunft der beiden von mir mit Typenschild aufgeführten Fahrzeuge  einordnen?
Pilotlinie oder „August-Bochumer“?

Du schreibst:
----Siehst Du den Übergang von GT zu GT-AL in der ABE?----

Meiner Meinung nach nicht. Denn das eine hat nicht unbedingt etwas mit dem anderen zu tun.
Ich denke dass der Übergang schon früher stattfand, habe allerdings nur einen einzigen Hinweis dafür.
Es ist der Hockenheimer GG-JD… Pressewagen eines Forums Mitglieds. Die Historie dieses Wagens ist sehr gut dokumentiert. Du weißt sicherlich wen ich meine.
Der Wagen wurde nach dem offiziellen Bandanlauf, aber noch vor der ABE gefertigt. Es ist also ein „echter“ Serien GT der per Einzelabnahme zugelassen wurde. Dieser Wagen ist laut Typenschild und Ziffer 2 im originalen Fahrzeug Brief, ein „GT-AL“ ohne Angabe einer Typschlüsselnummer. Ein einziges Auto hat natürlich keinerlei statistische Aussagekraft. Trotzdem wage ich die Vermutung dass der „Übergang“ etwa beim offiziellen Bandanlauf im September stattfand. Die Vermutung eines „Übergangs/Wechsels“ setzt natürlich vor raus dass, bis zu diesen Zeitpunkt regelmäßig „Opel GT“ eingeschlagen wurde.

In dem Zusammenhang mit der ABE sollte man auch die Typschlüsselnummern (TSN) erwähnen.
Wenn ich richtig informiert bin sind diese Schlüssel eine wichtige Grundlage für viele KBA  Statistiken weil die Differenzierung zwischen den einzelnen Fahrzeugtypen über die TSN erfolgt.
 
Die bis zum 31.Oktober per Einzelabnahme zugelassenen GT sind unter Ziffer 2 im Brief „genullt“. Es ist keine TSN eingetragen weil diese erst mit der Erteilung der ABE zugeteilt wurde.
Das bedeutet dass vor dem 1.Nov kein Opel GT in der KBA-Statistik, gesondert als „Opel GT“ gelistet erscheinen dürfte.  

Laut den damals monatlich in der AMS veröffentlichten KBA-Neuzulassungs-Zahlen, sind aber für September ein und Oktober 42 GT gelistet.
 
Wie konnten diese GT ohne eingetragene TSN als Opel GT erfasst werden?
Lag es vielleicht an dem Vor-EDV-Zeitalter das die Fahrzeugtypen auch ohne TSN erfasst werden konnten? Der positive Aspekt der Angelegenheit währe dann im Umkehrschluss das alle offiziellen GT Zulassungen aus dieser Zeit, also auch die per Einzelabnahme, vom KBA erfasst wurden. Zumindest spricht einiges dafür.

Bei den heutigen aus den USA reimportierten GT ist es normalerweise so dass diese Fahrzeuge nicht in der KBA Statistik unter „Opel GT“ erscheinen. Das liegt daran das keine TSN in den Papieren eingetragen wurde. Genau genommen ist diese Verfahrensweise auch richtig weil ein Serie 2 US GT z.b. schon von der Motorleistung und anderen dadurch bedingten Daten nicht der deutschen Version entspricht.
In der Praxis wird das aber nicht einheitlich so gehandhabt.

Zu den Fotos von dem frühen, silbernen Italiener.
Es sind keine zeitgenössischen Aufnahmen. Sie stammen aus den Neunzigern und das Auto ist, wie man an einigen Details (Auspuff,Antenne,usw) sehen kann, auch nicht original. Es gibt keinerlei direkten Bezug zu meinem Text. Die Fotos dienten nur dazu meinen „Roman“ etwas aufzulockern. Passte ja auch weil das ganze hier mit einem frühen, Silber-roten Italiener begann. Hätte ich eigentlich als Kommentar zu den Bildern schreiben können.
-Aber der Roman war schon sooo lang-

In diesem Sinne…Gruß, José


Deutscher Signaturmeister 2001-2007, Signatur des Jahres Award 2002, 2004, 2005-2008, Ehrenmitglied der Signaturgilde, Träger des goldenen Signaturverdienstkreuzes mit gekreuzten Drosselklappen und Diamanten, First Class Member of \"World-wide Hall of Fame of Signatures\"

  • Gast
RE: Unterschiede bis/ab Fgstnr.
« Antwort #62 am: 03. Februar 2009, 18:33:05 »
Hi !
Hier nochmal ein paar Italo-GT Fotos.

Auf dem Foto ist ein sehr früher italienischer Opel GT, der zu Werbezwecken herhalten musste.
Hier wird er von dem in Italien berühmten Schauspieler Paolo Villatio nebst seiner Gattin durch den Schnee geheizt. Dieser 1968er GT ist eine noch nicht ganz fertige Italien-Export-Version. Die für Italien notwendigen Kotflügelblinker sind schon montiert. Allerdings ist dieser GT noch mit den deutschen Fernscheinwerfern, incl. dem dazu gehörigen Kabelbaum ausgestattet.

http://img3.imagebanana.com/">"ImageBananahttp://img3.imagebanana.com/img/wof3ijij/DSC00689.JPG" />

http://img3.imagebanana.com/">"ImageBananahttp://img3.imagebanana.com/img/g0ba1thr/DSC00687.JPG" />

  • Gast
RE: Unterschiede bis/ab Fgstnr.
« Antwort #63 am: 03. Februar 2009, 18:39:49 »
Auf diesem Fotos sieht man auch sehr gut, wie "unfertig" die frühen GT teilweise waren. Man achte mal auf das Scheinwerferspaltmaß.

1968 GT, Export Italien, monza blau
http://img3.imagebanana.com/">"ImageBananahttp://img3.imagebanana.com/img/ndz4umc/DSC00686.JPG" />

Ihm scheint das Tür-Spaltmaß auch nicht zu gefallen :

http://img3.imagebanana.com/">"ImageBananahttp://img3.imagebanana.com/img/fxo9z8ux/DSC00690.JPG" />

Spätere regulär bestellte GT, hatten dann anstatt der "normalen" Fernscheinwerfer Blindabdeckungen.
Diese Änderung hatte zur Folge, dass der gesamte Kabelbaum und auch die vorderen Blinkergehäuse geändert werden mussten.

http://img3.imagebanana.com/">"ImageBananahttp://img3.imagebanana.com/img/noj3s06x/DSC00685.JPG" />

so sieht das dann live aus :

http://img3.imagebanana.com/">"ImageBananahttp://img3.imagebanana.com/img/29nxrh5l/DSC00684.JPG" />

Was will ich damit sagen ?
Olaf´s neuer Renner hat normale deutsche Fernscheinwerfer. Das spräche dafür, dass dieser GT nicht aufgrund einer regulären Bestellung nach Italien gelangt ist. Um diesen Verdacht zu festigen, müssten man noch den Kabelbaum untersuchen. Die Einsätze lassen sich ja bekanntlich schnell austauschen - der Kabelbaum eher nicht.

Gruss
Udo

Offline Jur

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 383
RE: Unterschiede bis/ab Fgstnr.
« Antwort #64 am: 03. Februar 2009, 19:01:04 »
Falls die Aufnahmen wirklich von 1968 sein sollten beweisen sie nur zweierlei:
Den Spoiler am Wischerarm hatte Opel schon 68 entwickelt, hat aber bis Mitte 69 noch die Restposten verbaut.
Gleiches gilt dann für die vordere Stoßstange.
Alles deutet darauf hin daß es sich um einen GT so Mitte 1969 handelt.

Der Schauspieler scheint in Vergessenheit geraten zu sein, jedenfalls im deutschen Netz findet sich der Name nicht.
Gruß, Jur

Offline Sunny

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 668
  • Seid immer nett zu einander!!
Wieviele GT 1100 & GT1900 waren bei der Presseflotte?
« Antwort #65 am: 03. Februar 2009, 20:51:46 »
Hi Freunde der Historie!
Weiß man eigentlich wieviele GT 1100 unter den 68ern
waren? Habe in einer Kiste einen Tacho W634 mit Datum 7/68 gefunden. Instrumente mit 7/68 sind überhaupt die frühsten in meiner Sammlung....
Gruß Sunny!

Offline Cabrio-GT

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 513
  • immer frische Luft von oben
RE: Unterschiede bis/ab Fgstnr.
« Antwort #66 am: 03. Februar 2009, 21:43:18 »
Hallo Udo,


Zitat

Hier nochmal ein paar Italo-GT Fotos.


Was mir an den beiden Fotos in diesem Beitrag auffällt, sind die unterschiedlichen "Nasenlöcher". Wärend auf dem oberen Foto die meist verbreiteste Variante zu sehen ist, hat der auf dem unteren Foto die Kanten bis an die Stossstange gezogen. Wir hatten hier kürzlich mal dieses Thema mit den unterschiedlichen Nasen. Lässt die Variante mit den langezogenen Kanten auch einen Rückschluss auf ein frühes Baujahr zu, oder ist das "nur Zufall" nach dem Motto was in diesem Thread auch angesprochen wurde: Wir nehmen mal das was da ist?
Irgendwie sieht aber die zweite Variante in der Perspektive interessanter aus als in Wirklichkeit. Da tendiere ich nämlich eher zu Variante 1. Ist aber wie vieles auch Geschmacksache.

Gruß, Dieter
NEIN, ich brauche keine Therapie, ich will nur GT fahren!

Offline carsten

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1190
  • Fördermitglied im Dachverband Europ. Opel GT Clubs
RE: Unterschiede bis/ab Fgstnr.
« Antwort #67 am: 04. Februar 2009, 11:43:51 »

Zitat

die unterschiedlichen "Nasenlöcher".


Kann es sein, daß der Unterschied aufgrund des unterschiedlichen Sichtwinkels nur so scheint?
Es ist doch auf beiden Fotos das selbe Auto zu sehen.

Gruß Carsten (der Dicke aus Celle)

  • Gast
RE: Unterschiede bis/ab Fgstnr.
« Antwort #68 am: 04. Februar 2009, 18:41:49 »
Taaag,

na ja, ich gehe mal davon aus, dass die Aufnahmen sehr früh gemacht wurden. Zumindest hat der GT einen Aschenbecher mit Klappdeckel und Chromrand verbaut.
Der Schauspieler heißt übrigens Paolo Villaggio. Hatte mich da verschrieben. Immer diese schwierigen Namen...
Warum der GT einen Spoiler am Wischerarm trägt ? Ich habe keine Ahnung. Vielleicht ist es so wie Jur geschrieben hat. Vielleicht hat Opel die Dinger vorher schon produziert. Oder die Aufnahmen sind erst später gemacht worden und der GT hat aus irgendwelchen Gründen den 68er Aschenbecher bekommen (eher unwahrscheinlich, da die Ascher bereits bei frühen 69ern mit schwarzem Rand ausgeliefert wurden).
http://img3.imagebanana.com/">"ImageBananahttp://img3.imagebanana.com/img/qqdmiid0/DSC00697.JPG" />

Leider stößt meine digi bei diesem foto etwas an ihre Grenzen. Das Original ist sehr klein...

Offline Jur

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 383
RE: Unterschiede bis/ab Fgstnr.
« Antwort #69 am: 04. Februar 2009, 19:22:18 »
Ah, dieser Paolo!
Einer seiner Filme hieß: Das größte Rindvieh weit und breit, 1975.

Handelt es sich bei dem verblassten Foto auch um Paolos Wagen?
Blau und rot passt irgendwie nicht zusammen.
Wenn es rot ist.
Auch ist kein Spoiler am Wischer zu sehen.
Was mich besonders wundert ist der Lichtschalter.
Den gab es damals in dieser Ausführung nur im Rekord. Man hat aber nur eine einzige Schraube um den festzumachen, weil beim GT sind die Schrauben oben, beim Rekord sind die über Kreuz.

Paolos Wagen scheint einmal einen heftigen Frontschaden gehabt zu haben. Fragt mich nicht woran ich das sehe. Jedenfalls nicht an den Türspaltmaßen.
Spielgelfuß ist lang.´häää?´??
Spoiler am Wischer und normale, einteilige Stoßstange vorn.
Bild hier nicht retuschiert.
So kann es nur Baujahr 1969 sein.
Seltsam, aber so ist es geschrieben......
Gruß, Jur

  • Gast
RE: Unterschiede bis/ab Fgstnr.
« Antwort #70 am: 04. Februar 2009, 20:19:36 »
Hi,

keine Ahnung ob das Innenraumfoto vom selben GT stammt. Ich glaube aber schon, da ihnen bestimmt nicht mehrere verschiedene frühe GT zur Verfügung gestanden haben. Oder sie haben für den Artikel ein Opel-Achivbild verwendet ?! Wer weiß das schon...
Die Ausstattung ist schwarz. Wirkt wegen dem Blitz etwas heller.

Ich glaube nicht, dass der von Paolo gefahrene GT einen Frontschaden hatte. Angeblich soll es sich um einen Neuwagen gehandelt haben, der Ihm für diesen medienwirksamen Auftritt zur Verfügung gestellt wurde.

Ich muss mal suchen.
Ich hab noch viel mehr italienisches. Weiß gerade nur nicht wooooooo....

  • Gast
RE: Unterschiede bis/ab Fgstnr.
« Antwort #71 am: 04. Februar 2009, 20:22:43 »
HAALT ! Komando zurück : Paolos GT muss ein späteres Modell gewesen sein. Schwarzes Lenkrad !

Offline projekt1484

  • GT Fahrer
  • Beiträge: 26
RE: Unterschiede bis/ab Fgstnr.
« Antwort #72 am: 06. Februar 2009, 22:37:42 »
Hallo Jose,

"Wenn ich Dich anhand des von dir aufgezeigten Beispiels Insignia richtig verstehe, dann sind die 13 Bochumer vom August für Dich „serienäher“ als die Fahrzeuge der Pilotlinie.
Ist es richtig dass für Dich hierbei der örtliche Zusammenhang, also die Tatsache dass sie vom  Serienband in Bochum gelaufen sind, entscheidend ist?"
Ja, genau.


"Wie würdest Du die Herkunft der beiden von mir mit Typenschild aufgeführten Fahrzeuge  einordnen?
Pilotlinie oder „August-Bochumer“?"
Auf die Entfernung sehr schwer zu beurteilen. Deswegen hatte ich ja schon gefragt, ob jemand eindeutige Indizien für eine Unterscheidung benennen könnte. Das macht die Sache so schwierig, aber auch spannend.


"Wie konnten diese GT ohne eingetragene TSN als Opel GT erfasst werden?
... wäre dann im Umkehrschluss das alle offiziellen GT Zulassungen aus dieser Zeit, also auch die per Einzelabnahme, vom KBA erfasst wurden. Zumindest spricht einiges dafür."
Ja, davon ist auszugehen, denn sonst wären sie in die Rubrik "Opel, Sonstige" gefallen, wobei natürlich nicht hundertprozentig ausgeschlossen werden kann, das damals nicht doch der eine oder andere darin verschwunden ist.

Gruß
Stefan