Autor Thema: Tacho.  (Gelesen 7183 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Gast
Tacho.
« am: 11. Dezember 2007, 19:22:06 »
liebe GT Gemeinde, da ich auf meinem GT 225er Reifen auf 15 Zoll Felgen habe,zeigt mein Tacho je nach  Geschwindigkeit 10-20 KM/Std  zuviel an. KM-Zähler zeigt auch auf 1 KM ca 180 Meter zu viel an.
Meine Frage nun,kann nicht der Bosch-Dienst eine Tachojustierung vornehmen? Ich meine sowas noch aus früheren Zeiten zu kennen, bzw, das sowas früher gemacht wurde!
Oder gibt es noch andere Möglichkeiten?
Übrigens hat mein Tacho eine Wegezahl von 557, und ein 5 Gang Manta B Getriebe ist eingebaut.
Danke für eure Infos.
Gruß Manni Gt71

Offline Ewald

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1354
  • selber schuld !
RE: Tacho.
« Antwort #1 am: 11. Dezember 2007, 19:40:09 »
Grüß dich Manni!
Ich habe zwar auch null Erfahrung damit, aber falls sich kein Wissender meldet, schau einmal auf die Seite von Rüdiger Cordes http://www.rc.opelgt.org/
hier klicken
Dort gibt es bei den Rechnereien ein nettes Programmerl wo man alles eingeben kann was Übersetzung betrifft und (fast) alles ausgerechnet wird.
Vielleicht kannst du dein Beispiel eingeben und dann feststellen welche Wegzahl, oder welches Tachorad du benötigst.
Und wenn du dann damit fertig bist, hat vielleicht auch schon ein Praktiker Zeit gefunden um zu schreiben was wirklich geändert gehört....
Ewald

Offline Pedro

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 64
  • leben und leben lassen!
RE: Tacho.
« Antwort #2 am: 11. Dezember 2007, 20:30:02 »
Hallo Manni,
wenn du einen Tacho mit W660 auftreibst, ist das die einfachste Lösung. Das Verhältnis 660:557 entspricht genau 1185m : 1000m.
Grüße
Peter

Offline GT-Wolle

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1073
  • Werkstatthündin Sam
RE: Tacho.
« Antwort #3 am: 11. Dezember 2007, 20:42:19 »
Nabend Manni,
Fa.Tacho Fett in Blankenheimerdorf macht sowas kostet ca 80 Euro. Was der Gute Mann wissen muss ist folgendes.Messe so ziemlich genau eine Strecke von 20m aus.Dann zähle die Umdrehungen deiner Tachowelle über diese Distanz auf ein 1/4 genau.Der gleicht den dann ab.
Gruß Wolle

Offline Rip

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 4211
  • Never stop dreaming
RE: Tacho.
« Antwort #4 am: 12. Dezember 2007, 13:00:44 »
Hi Kardinal!

Nicht nur Opel-Tachos lügen. Mein Citroen Evasion, mein Golf 1 Cabrio und mein Firmenauto Volvo V40 zeigen ca. 10% mehr an als tatsächlich gefahren wird. Ich hab es mit meinem TomTom verglichen.

Bei meinem GT hab ich noch nicht verglichen, aber ich hatte vor Jahren das Problem, dass ich bei 120 am Tacho nur 100 in Echt gefahren bin. Da hatte ich das 4-Gang Getriebe drinnen mit einem 557er.
Ich habe ihn gegen einen 660er getauscht und zusätzlich das gelbe Ritzel gegen das blaue (oder umgekehrt?) getauscht. Das hat dann annähernd gepasst.

Jetzt fahre ich mit dem Getrag 240 und dem 660er Tacho und muss erst einmal mit dem Navi vergleichen.

Gruß
Peter
Gruß Peter
Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes  

  • Gast
RE: Tacho.
« Antwort #5 am: 12. Dezember 2007, 17:49:47 »
hallo Leute,Danke für die vielen Hinweise und Tips.Ich denke, ich werde zunächst mal den Tacho austauschen wie Pedro es vorgschlagen hat.Und wo in Deutschland liegt Blankenheimerdorf´häää?´? Bin zwischen Bremen und Osnabrück wohnhaft!
Nächste Frage: wer hat einen Tacho mit der Wegzahl 660,der OK ist,und möchte verkaufen?
Tacho muß außerdem für einen 71er GT passen,oder sind die Tachos bis auf die Wegzahl immer Identisch? Gruß Manni GT71

Offline GT-Freunde-Kassel

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 480
  • Um klar zu sehen, genügt oft schon ein Wechsel der Blickrichtung!
    • Opel GT Freunde Kassel
RE: Tacho.
« Antwort #6 am: 12. Dezember 2007, 18:00:17 »
Hallo
also ich habe meinen Tacho bei VDO Eichen lassen. Die haben ein Zwischengetriebe in die Tachowelle eingebaut. Hat auch den Vorteil, dass die Welle länger wird(für`s Getrag 5Gang). Seit dem ist das Springen der Tachonadel weg und ich fahre keine utopische 250KM/H mehr(eigentlich schade).Das mit den Tachos und Getriebeübersetzungen habe ich alles durchprobiert. Wurde immer nur besser ungenau!! Also lass Eichen und du weist wie schnell du bist!
Gruß Mike
 
*** Folge uns auch auf Facebook,  Opel GT Freunde Kassel https://de-de.facebook.com/pages/Opel-GT-Freunde-Kassel-Oldtimer-IG/487744364593575 ***

Offline baader

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 210
  • Radikale Original Fraktion (ROF)
RE: Tacho.
« Antwort #7 am: 13. Dezember 2007, 11:41:06 »
Hey Herr Kardinal,

kannst Du die Tachos mal umdrehen

Mein flitzer ist nämlich zum jahreswechsel 68/69 zusammengebaut worden. Jetzt würde mich doch sehr interessieren, welchen tacho man verbaut hat.
Besten dank schon mal und viele grüße von der ROF.

baader
(ROF)

Offline Rudi Rüssel

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1738
    • www.opel-gt-teile.de
RE: Tacho.
« Antwort #8 am: 13. Dezember 2007, 12:07:50 »
@ Baader,
wie bei dieser 3/69er Uhr sieht auch der Chromrand am Tacho aus. Das kann man aber in eingebautem Zustand fast nicht erkennen.



Wolfgang

Offline Niels

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1056
RE: Tacho.
« Antwort #9 am: 13. Dezember 2007, 12:14:52 »
Das mit den Massepunkten ist das kleinste
Problem - ich hab mir einen Adapter von
vielen auf einen Massepunkt gelötet.

Funktioniert einwandfrei...

Da ist die Wegstrecke wichtiger!

Offline Rudi Rüssel

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1738
    • www.opel-gt-teile.de
RE: Tacho.
« Antwort #10 am: 13. Dezember 2007, 15:49:52 »
@Kardinal,

hier mal zwei Bilder von der Uhr die Einprägung ist 2/69 und der Stempel 3/69






Wolfgang

Offline baker

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2656
  • You don't need to fear the 200HP below the seat, you need to fear the one donkey sitting on top of it
RE: Tacho.
« Antwort #11 am: 19. Dezember 2007, 16:30:22 »
So,

dann werd ich mal in den diversen GT Kisten kramen.
Die Paläoinstumentologie ist ansteckend
Gruß Stephan

Offline Sunny

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 686
  • Seid immer nett zu einander!!
RE: Tacho.
« Antwort #12 am: 19. Dezember 2007, 17:29:21 »
..........und ich Wette mit euch das niemand ein Tank/Temp.-Instrument mit Teilung(60/80..halb/voll) findet, welches nach 10/68 produziert wurde . Nachdem ich mal glaubte so ein Instrument nie zu finden, hatte ich dann doch mal 5 St. in der Vitrine, alle mit Datum 10/68. Alle mit 11/68(oder später) hatten dann schon das einfache Zifferblatt. Die logische Erklärung für das Wegfallen der Zahlen steht im Projektbuch(in den USA und anderen Ländern kann man mit einer Gradteilung nichts anfangen).
Gruß und schöne Weihnachten, Sunny!

Offline Rudi Rüssel

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1738
    • www.opel-gt-teile.de
RE: Tacho.
« Antwort #13 am: 19. Dezember 2007, 22:12:03 »
@ Kardinal,
deine abgebildete Uhr ist ein seltenes und gut erhaltenen Stück, sieht ja aus wie neu...

mir hat kürzlich jemand gesagt die älteren Instrumente hätten in den Zahlen/Buchstaben eine etwas andere Farbe (mehr gelblich), stimmt das oder ist das nur altersbedingt?
Deine 68er Uhr sieht richtig weiss aus, genau so wie ich mir das immer gedacht hatte...

Wolfgang

Offline heckschleuder

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 289
RE: Tacho.
« Antwort #14 am: 20. Dezember 2007, 14:44:41 »
Hi Thomas,

Zitat

...und am 16.01.1969 das erst mal in Mannheim zugelassen worden...

...meiner hat die gleiche Erstzulassung...

Gruß
Tom