Autor Thema: CIH Motor in Biogasanlage  (Gelesen 1672 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Iltis 71

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 415
CIH Motor in Biogasanlage
« am: 26. Mai 2007, 16:18:09 »
Hallo Leute!

Hab hier mal ein paar Bilder von meinem CIH 3.0l in unserer Biogasanlage.
Der Motor läuft (ohne Umbauarbeiten!) mit reinem Methangas und treibt einen Generator mit 22 kw an. Dieser Strom wird ins öffentliche Netz eingespeist.Ausserdem wird mit der Abwärme das Haus geheitzt!
Er läuft jetzt schon ca 30000 std. ohne Probleme und wer weiß wieviele km er im Senator schon gelaufen hat!

Einfach gut so ein CIH






MfG Roman

Offline anro71

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 620
  • Corvette was ist das? Ich fahre GT :-)
RE: CIH Motor in Biogasanlage
« Antwort #1 am: 26. Mai 2007, 18:40:35 »
Hallo Roman

Die Geschichte find ich absolut genial.
Sauber umgesetzt!!! Es ist zwar ungewöhnlich, dass Einspritzmotoren eingesetzt werden (schlechter Wirkungsgrad) aber wieso auch nicht.

Woher habt ihr den das Biogas/Methangas - habt ihr eine eigene Vergärungsanlage ? Kannst du mir vielleicht sagen welche Qualität des Methangas hat (Gehalt an reinem CH4 Methan).

Wieviel Methangas braucht ihr etwa pro Stunde Betrieb des CIH ?

Im Rahmen eines Grossprojektes werden wir (also unsere Firma/Abteilung) ebenfalls eine Biogasanlage bauen. Anaerobe Vergärungsstufe von Grüngut (ca. 3-6´000 Tonnen/Jahr). Damit wird höchstwahrscheinlich ein BHKW mit einer Leistung von ca. 250 KW befeuert. Bin gerade dabei die Massen- und Energiebilanzen zu überprüfen.

Tolle Sache - bin immer froh, wenn andere diese Geschichten im täglichen Leben anwenden.

Grüsse
Andreas

Offline Iltis 71

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 415
RE: CIH Motor in Biogasanlage
« Antwort #2 am: 26. Mai 2007, 20:09:46 »
Hallo Andreas!

Wir haben eine eigene kleine Biogasanlage.
Unser Methangehalt liegt bei ca. 60%
Der CIH braucht ca 15 Kubikmeter Gas in der Stunde.
Ausserdem Haben wir noch einen John Deree (Diesel)Motor mit Turbo und ca 45 kw elektrischer Leistung.
Warum schreibst du das der Einsatz von Einspritzmotoren ungewöhnlich ist?
Was gibt´s anderes?

MfG Roman