Autor Thema: Sitzmechanik  (Gelesen 3962 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Gast
Sitzmechanik
« am: 08. Februar 2007, 09:09:35 »
Hallo Freunde,

ich brauch mal Eure Hilfe. Hat jemand mal ein Bild der Sitzmechanik ?

Ich hab nur Einzelteile und weis nicht wie und wo die Feder reinkommt.

Danke
Thomas

Offline Rudi Rüssel

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1738
    • www.opel-gt-teile.de
RE: Sitzmechanik
« Antwort #1 am: 08. Februar 2007, 22:02:15 »
Hallo Thomas, ich habe von meinem Sitz nur diese Aufnahme gemacht, da ist auch eine Feder zu sehen, ist das die Feder die Du meinst ?



Bei der Mechanik selbst gab es (glaube ich jedenfalls) zwei verschiedene modelle.

Gruß
Wolfgang

Offline Jur

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 383
RE: Sitzmechanik
« Antwort #2 am: 08. Februar 2007, 22:33:49 »
Es hängt ein wenig davon ab ob Du eine alte oder eine neuere Mechanik hast.
Ich denke du hast eine alte, denn die neue ist eigentlich kein Problem.
Damit die Rastung stimmt, müssen die beiden kleinen Löcher in irgendeiner Position übereinander sein, aber in welcher- das muß man selbst heraussfinden.
Oder weiß das jemand?
Die Position der Feder ergibt sich eigentlich von selbst.
Man baut den Sitz so oft zusammen bis die Rastung stimmt, und solange muß man die Posittion der Scheibe und der Raste zueinander verändern, und die Löcher dienen als Markierung.

Ich wollte auch schon einmal eine alte reparieren,
aber ich habe aufgegeben.
Ich habe nicht herausgefunden, wie die Federn eingehängt sind. Und ich habe lange probiert.
Leider kann man von der alten Mechanik kein Foto machen auf dem man etwas sehen kann.
Du erkennst die alte Mechanik daran daß um das Zahnrad, in das die Klinke einrasten soll, noch einmal ein segmentförmiges Abdeckblech liegt.
Man kann das Zahnrad fast nicht sehen, denn das Blech lieg davor.
Der Sitz hat meistens eine Steppung auf der unteren Sitzfläche, die um die hintere Fläche herumgeht, also das Teil der Sitzfläche das man wegen der Lehne nicht sehen kann.
Bei Sitzen ab ca 1970 ist diese verdeckte Stelle nicht versteppt, und die haben dann auch die bessere neuere Mechanik.

Gruß, Jur

  • Gast
RE: Sitzmechanik
« Antwort #3 am: 09. Februar 2007, 20:43:18 »
Hallo Wolfgang,

Leider ist bei Deinem Bild die Sitzmechanik noch geschlossen. Bei mir sieht die Sache so aus. Die kleine Feder hängt in der Luft, oder irgend ein Teil fehlt ??



Offline Jur

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 383
RE: Sitzmechanik
« Antwort #4 am: 09. Februar 2007, 21:33:29 »
Das sieht doch sehr nach der neueren Mechanik aus.
Ich kann mich nicht erinnern wo die Feder eingehängt wird, aber auf dem unteren Bild ist doch auf der linken Seite ein Loch im Blech zu sehen. Die Feder kann dort und am Hebel eingehängt werden?
Das Loch auf der Scheibe ist das von mir angesprochen Markierungsloch. Ein weiteres Loch müßte sich verdeckt von der Scheibe im oben abgebildeten Teil befinden.
Gruß, Jur

Offline Höxteraner

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1474
  • ...wenn ich mal 50 werde! Dann...
RE: Sitzmechanik
« Antwort #5 am: 09. Februar 2007, 21:56:28 »
Wills nicht behaupten, aber ich meine die feder wird dort eingehangen! Ist halt dafür das der Bügel unter Zug steht! Bein hochziehen des Hebels löst er sich aus dem Zahnkranz und der Sitz kann nach vorn geklappt werden!


Der Teufel scheißt immer auf den größten Haufen!

Offline Jur

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 383
RE: Sitzmechanik
« Antwort #6 am: 10. Februar 2007, 10:03:17 »
Hallo Thomas,
ich habe nachgesehen.

Das Teil auf deinem oberen Foto hat eine Ausbuchtung, da wird die Feder einghängt.
Bei deinem Hebel ist seitlich an dem ausgestanzten Loch etwas abgebrochen, an diesem fehlenden Haken wurde das andere Ende der Feder eingehängt.
Die Feder befindet sich zwischen Bezug und Mechanik, sie ist nicht innen in der Mechanik.
Falls ich mich irre gibt es noch mehr Varianten dieser Mechanik.
Und dann ist mir noch aufgefallen daß bei meinen restlichen Sitzen das von mir angesprochene zweite Loch der Markierung in den beiden Mechanikhälften nicht vorhanden ist. Der Sitz den ich zuletzt zerlegt hatte - hatte dieses Loch.
Gruß, Jur

  • Gast
RE: Sitzmechanik
« Antwort #7 am: 10. Februar 2007, 11:28:13 »
Danke Jur, ich habs mir ja schon gedacht. Hast Du ein Foto oder sonstiges Bilmaterial davon ?

Als Ersatz gibt´s ja nur den Reperaturbolzen, der bei mir aber voll in Ordnung ist. Bei mir fehlte der Bolzen auf der Hebelseite. Hier war nur ne einfache M8 Schraube drin.

Gruß
Thomas

Offline Rip

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 4208
  • Never stop dreaming
RE: Sitzmechanik
« Antwort #8 am: 24. Februar 2007, 20:09:21 »
Hi Thomas!

Ich habe gerade meinen Sitz ausgebaut.
Hier ein Bild von der Mechanik


http://img510.imageshack.us/img510/555/bild003fz8.jpg

Mein GT ist Baujahr 1970, allerdings weiß ich aus Überlieferung, dass der originale Sitz ersetzt wurde.
Vielleicht sieht Jur, ob es die neue Mechanik ist.

Gruß
Peter
Gruß Peter
Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes  

  • Gast
RE: Sitzmechanik
« Antwort #9 am: 25. Februar 2007, 14:14:07 »
Danke Peter,
genau dieses Foto habe ich gebraucht. Allerdings ist mein Sitz schon fertig. Ich habe einen Bolzen, wie den auf der Gegenüberliegenden Seite angefertigt und  auf dem Rasthaken eine Schraube nach innen gesetzt. Jetzt geht wieder alles !

Danke nochmal

Thomas

Offline Jur

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 383
RE: Sitzmechanik
« Antwort #10 am: 25. Februar 2007, 15:31:24 »
Hallo,
sorry, auf dem Foto kann man nicht erkennen ob das eine alte oder eine neue Mechanik ist.

Gut, daß das Problem gelöst ist.
Ich wollte gerade schreiben, daß ich mit meinem alten Rechner keine Fotos einfügen kann.
Tut mir leid. Gut daß es den Peter gibt.

Gruß, Jur

Offline james_onedin

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 53
RE: Sitzmechanik
« Antwort #11 am: 05. Mai 2007, 11:09:41 »
Hallo,
da ich keine orig Sitze in meinen GT hatte, hab ich mir 2 Sitze besorgt.
Leider ist beim Fahrersitz folgender Teil (roter Kreis) gebrochen. Bild ist vom Beifahrersitz. Kann ich diesen Teil ersetzen - Udo,Suselbeek ??


lg
Hannes

  • Gast
RE: Sitzmechanik
« Antwort #12 am: 06. Mai 2007, 20:29:03 »
Hallo Hannes,

Das war bei meinem auch das Problem, ich habe den Bolzen der auf der Mittetunnelseite auch auf die Verriegelungsseite gesetzt und anschließend das Spiel mit Scheiben eingestellt.

Gruß
Thomas