Autor Thema: Heizungs-schieber und Lüftungsmotor  (Gelesen 721 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Quentler

  • GT Fahrer
  • Beiträge: 12
  • 69er GT 1900
Heizungs-schieber und Lüftungsmotor
« am: 07. Mai 2019, 17:11:09 »
Hallo zusammen!

Ich habe kürzlich einen GT erworben und dieser hat scheinbar ein Problem mit dem Gebläsemotor. Der macht nichts. Auch ist diese Blende bei den Heizungs/Lüftungsreglern lose. Wenn ich das Armaturenbrett abnehme um zu schauen warum diese Blende lose ist, kann ich da auch irgendwie an den Lüftermotor ran? Könnte auch am Schalter liegen!?

Bin über jeden Tipp dankbar!

viele Grüße

Felix

Offline Lennard Drees

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 59
Re: Heizungs-schieber und Lüftungsmotor
« Antwort #1 am: 07. Mai 2019, 17:52:52 »
Die Blende ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit an der linken Seite abgebrochen, eventuell auch an beiden Seiten. Das hängt damit zusammen, dass die Bautenzüge für die Einstellung über die Jahre immer schwergängiger werden und der Kunststoff der Blende immer spröder wird. Irgendwann zieht einer zu doll, um die Heizung auf die Fenster zu stellen oder auf warm zu stellen, und die Blende bricht links nach innen weg, da die Bautenzüge nach rechts führen und auf die linke Seite eine höhere Kraft wirkt. Das kann man hier ganz gut erkennen: http://opelgt.forennet.org/index.php?topic=256413.45
Ich weiß nicht ob das Armaturenbrett raus muss, aber die Instrumententafel sollte auf jeden Fall raus, um das reparieren zu können. Diese Arbeit ist etwas fummelig und man sollte vorsichtig vorgehen um Brüche an der Tafel zu vermeiden.
MfG Lennard

Offline GastOn

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 294
Re: Heizungs-schieber und Lüftungsmotor
« Antwort #2 am: 07. Mai 2019, 19:12:03 »
Wenn ich das Armaturenbrett abnehme um zu schauen warum diese Blende lose ist, kann ich da auch irgendwie an den Lüftermotor ran?
Felix

Der Lüftermotor sitzt im Heizungsgehäuse oberhalb des Beifahrerfußraum. Um das Heizungsgehäuse auszubauen, muss das kpl. Armaturenbrett, nicht nur der Instrumententräger ausgebaut werden.
Gruß Ralf

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 4329
  • 1900 US GT Automatik / GT 16V (C20XE)
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Heizungs-schieber und Lüftungsmotor
« Antwort #3 am: 07. Mai 2019, 20:24:49 »

Wenn ich das Armaturenbrett abnehme um zu schauen warum diese Blende lose ist, kann ich da auch irgendwie an den Lüftermotor ran? Könnte auch am Schalter liegen!?
Bin über jeden Tipp dankbar!

viele Grüße

Felix

Meinst Du den Instrumententräger oder tatsächlich das komplette Armaturenbrett?
Es ist nämlich in der Tat so, dass Letzteres raus muß um an den Gebläsemotor  zu kommen, das ist nicht gerade in 2min erledigt  :pfeif:
Das Gebläse ist, wie Ralf (GastOn) schon geschrieben hat,  über dem Beifahrer Fußraum...
Bevor Du das raus fummelst, würde ich einfach mal Strom direkt auf den Anschluß geben  :zwinker:
Gruß Reiner
Homepage

Offline Quentler

  • GT Fahrer
  • Beiträge: 12
  • 69er GT 1900
Re: Heizungs-schieber und Lüftungsmotor
« Antwort #4 am: 09. Mai 2019, 17:07:03 »
Hallo Lennard,

danke für deine Antwort. Benötige ich denn Ersatzteile oder wie kann man diesen Schaden am besten wieder in Stand setzen? Wenn ich Teile benötige welche und woher? :-)

Grüße

Felix

Offline Quentler

  • GT Fahrer
  • Beiträge: 12
  • 69er GT 1900
Re: Heizungs-schieber und Lüftungsmotor
« Antwort #5 am: 09. Mai 2019, 17:10:14 »
Hallo Reiner,

auch dir Danke! Ist denn der Defekt des Lüftermotors ein typischer Fehler oder gibt es weitere Anhaltspunkte? Klar, die Kabel verfolgen und nach abgezogenen oder lockeren Verbindungen suchen etc.
Interessant wäre die Frage ob es sinnig ist im Vorhinein schonmal nach Ersatzteilen zu schauen, falls das möglich sein sollte.

Grüße

Felix

Offline Tom 2

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 976
  • Mach fertich!
Re: Heizungs-schieber und Lüftungsmotor
« Antwort #6 am: 09. Mai 2019, 17:41:28 »
Hallo,

wie schon geschrieben, solltest Du auf die Anschlüsse des Gebläsemotors mal direkt Spannung legen um zu testen ob der Motor noch funktioniert. Damit ersparst Du Dir schon mal einiges an arbeit. Der Motor hat übrigens zwei Geschwindigkeiten.

Gruß, Tom2

Offline maetesmann

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 110
  • Das Virus verheilt nie ganz ...
Re: Heizungs-schieber und Lüftungsmotor
« Antwort #7 am: 09. Mai 2019, 18:07:53 »
HAllo .. und Glückwunsch zum "neuen" Auto !  :wink:

Bevor du irgendwie in Richtung Strom suchst, geh mal mit der Hand in den rechten vorderen Radkasten und ertaste den "Sims" der "geographisch" quasi genau oberhalb des Lüftermotors liegt, ganz oben in der Ecke im Radhaus.
Wenn du den da klebenden Dreck mit den Fingern irgendwie rausgeporkelt hast dann solltest du dort am besten kein Loch nach unten, in Richtung Lüftermotor, finden, oder besser fühlen.
Wenn doch dann sind durch das Loch Dreck, Wasser, Steinchen u.ä in das Lüftergehäuse eingedrungen und haben vermutlich den Lüftermotor "getötet" ...

Ist 'ne doofe aber bekannte Stelle an der der Gute gern mal "porös" wird  :pfeif:

Gruß Martin
Das Virus verheilt nie ganz ...

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 4329
  • 1900 US GT Automatik / GT 16V (C20XE)
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Heizungs-schieber und Lüftungsmotor
« Antwort #8 am: 09. Mai 2019, 22:43:41 »
Einen defekten Lüftermotor hatte ich bisher noch nicht.
Da schon eher ein zugesetzter Wärmetauscher


Deine abgebrochene Heizungskulisse, kenne ich allzu gut, da habe ich selten eine gesehen die nicht irgendwo ausgebrochen war.
Das alte Kunststoffteil ist halt mürbe  :zuck:
Da gibt es einen guten Nachbau aus Aluminium, wenn Du es nicht 100% original haben willst.


Gruß Reiner
Homepage

Offline Lennard Drees

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 59

Offline Quentler

  • GT Fahrer
  • Beiträge: 12
  • 69er GT 1900
Re: Heizungs-schieber und Lüftungsmotor
« Antwort #10 am: 17. Mai 2019, 21:44:11 »
Danke für den Tipp! Habe mir das Teil aus Alu bestellt und werde das dann bei Gelegenheit mal in Angriff nehmen!