Opel GT Forum

Das GT Forum => GT Original => Thema gestartet von: Heiko_S am 16. Oktober 2017, 12:35:46

Titel: Ausstellfenster - nachträglicher Einbau 1.Serie
Beitrag von: Heiko_S am 16. Oktober 2017, 12:35:46
Hallo GT-Gemeinde,
ich weiß, dieses Thema wurde hier vor längerer Zeit schon mehrfach diskutiert, aber leider konnte ich auch mit diversen Suchen meine Fragen nicht beantworten.
Es wäre nett, wenn mir jemand hierbei helfen könnte.
Ich überlege aktuell bei meinem AL der ersten Serie Ausstellfenster einzubauen und wäre für folgende Rückmeldungen dankbar:
- gibt es hierbei irgendetwas besonderes zu beachten, was man normalerweise nicht "am Schirm" hat?  :zuck:
z.B. die Befestigung der Halter an der B-Säule. Hätte hier jemand evtl. ein passendes Bild für mich?
- Die Anleitung von Klaus bzgl. der Montage der Chromrahmen ist mir bekannt und das ist soweit eindeutig.
- Soweit ich nachvollziehen kann, hatten Modelle mit Ausstellfenster eine Art Vorprägung in der C-Säule für die Befestigungsposition des Ziehverschlusses. Diese hat meiner folglicher Weise nicht. Gibt es hier einen Anhaltspunkt, oder ein Maß, oder eine Soll-Kraft für das Schließen, woran dem man sich orientieren kann?
Für Rückmeldungen, oder Bilder hierzu wäre ich echt dankbar  :tumb:, denn einmal knapp verbohrt an der C-Säule hätte sicher größere Aufwände bei der dann fälligen Nacharbeit zur Folge.

Viele Gruße
Heiko
Titel: Re: Ausstellfenster - nachträglicher Einbau 1.Serie
Beitrag von: Rip am 16. Oktober 2017, 18:00:00
Hi Heiko!
Ich hatte das 2015 gemacht. Mein US-GT 1. Serie war auch nicht für Ausstellfenster vorbereitet.
Die Position der Haltelaschen an der B-Säule ergeben sich, wenn du die Scheibe von außen an die Dichtung hältst. Da kann nix schief gehen.
(http://up.picr.de/30663616tc.jpg)

Kryptischer wird es hinten im Eck. Für die originalen Verschlüsse sollte ja eine passende flache Stelle am Blech sein.
(http://up.picr.de/30663626za.jpg)
(Ich hoffe, der Besitzer des GTs erlaubt mir hier diese Bild zu posten :zwinker:)

Hier mit Verschluss
(http://up.picr.de/30663454bq.jpg)

Da bei den Fahrzeugen ohne Vorbereitung dafür ja "nur" die normale Rundung im Blech vorhanden ist ...
(http://up.picr.de/30663462wb.jpg)

... habe ich mir mit Verschlüssen vom Kadett C Coupe geholfen. Oder 144993 Ziehverschluss Ausstellfenster Kadett B Caravan geht auch. Diese sind "löffelartig" und passen sich sehr gut an die Blechrundung an.
(http://up.picr.de/30663472cm.jpg)

(http://up.picr.de/30663473hs.jpg)

Hier im eingebautem Zustand. Es fällt gar nicht auf dass diese Verschlüsse anders aussehen.
(http://up.picr.de/30663516zi.jpg)

Wie immer beim Basteln: Anhalten, probieren, festschrauben. Schablone gibt´s da keine.
Einfach machen  :zwinker:
Titel: Re: Ausstellfenster - nachträglicher Einbau 1.Serie
Beitrag von: Heiko_S am 16. Oktober 2017, 20:33:35
 :tumb: :tumb: :tumb:
Hallo Peter,
Super und vielen herzlichen Dank für deine schnelle Antwort!
Das ist genau die Info, die ich gebraucht habe  :knie:
Und jetzt kann ich auch endlich wieder ruhig  :zzz:

Viele Gruesse
Heiko
Titel: Re: Ausstellfenster - nachträglicher Einbau 1.Serie
Beitrag von: Rip am 16. Oktober 2017, 20:52:48
Gern geschehen.
Mann kann natürlich auch die originalen Verschlüsse nehmen. Nur müsste man da noch "Unterlagskeile" basteln damit die gerade/plane Fläche der Verschlüsse mit der Rundung des Bleches gut/fest verschraubt werden kann.
Titel: Re: Ausstellfenster - nachträglicher Einbau 1.Serie
Beitrag von: jaeger2666 am 24. Oktober 2017, 22:56:17
Ich habe ein Opel GT US BJ 1970

Wollte mir Ausstellfenster einbauen, ATZ meinte, es würde nicht passen, da keine Vorbereitung vorhanden ist.

Würde sehr gerne Ausstellfenster einbauen.

Geht der Einbau, wie oben beschrieben?
Titel: Re: Ausstellfenster - nachträglicher Einbau 1.Serie
Beitrag von: rob am 25. Oktober 2017, 17:12:12
ja-----
Titel: Re: Ausstellfenster - nachträglicher Einbau 1.Serie
Beitrag von: Mike.S. am 25. Oktober 2017, 18:12:19
Passen diese KADETT Verschlüsse auch bei den original GT-Bohrungen ??
Titel: Re: Ausstellfenster - nachträglicher Einbau 1.Serie
Beitrag von: Rip am 25. Oktober 2017, 22:30:40
Nein, denn die "Halteplatte" der Scharniere ist bei den originalen Verschlüssen so ne Dreieckform und die zeigt nach HINTEN und benötigt eine gerade Auflagefläche - so wie sie eben im Blech vorbereitet ist.
Die Dreieck-Halteplatte vom Kadett-Verschlüsse zeigt aber nach VORNE und ist nicht platt sondern gerundet (wie ein Löffel)
Die Löcher für die 3 Schrauben sind daher anders angeordnet!
Titel: Re: Ausstellfenster - nachträglicher Einbau 1.Serie
Beitrag von: Mike.S. am 25. Oktober 2017, 23:46:59
Aber B-Kadett schon, nicht?
Titel: Re: Ausstellfenster - nachträglicher Einbau 1.Serie
Beitrag von: Rip am 26. Oktober 2017, 00:08:12
Boah! Wie sieht der Verschluss vom B-Kadett denn aus?
Titel: Re: Ausstellfenster - nachträglicher Einbau 1.Serie
Beitrag von: Mike.S. am 26. Oktober 2017, 17:24:06
Keene Ahnung.
Hab' nur irgendwo gelesen, das GT / C-Rekord Coupe / Kabel B
Ausstellfensterverschlüsse gleich sind. Da brauchen wir nur
ne Bestätigung :).

Apropos, hat noch jemand einen übrig? Einer ging kaputt bei mir.
Titel: Re: Ausstellfenster - nachträglicher Einbau 1.Serie
Beitrag von: Herpel am 31. Oktober 2017, 12:07:38
Hallo
bin da gerade auch dabei nachzurüsten,
habe auch 1.Serie,wird im Sommer schön heiß.
die Teile habe ich schon,
Die Scharniere oder Halter werden mit der Karosse verbohrt und mit Blechschrauben verschraubt?

Gruß Helmut
Titel: Re: Ausstellfenster - nachträglicher Einbau 1.Serie
Beitrag von: Rip am 31. Oktober 2017, 14:47:22
 :tumb:
Titel: Re: Ausstellfenster - nachträglicher Einbau 1.Serie
Beitrag von: GTvirus am 31. Oktober 2017, 21:25:45
Ich habe auch eine 69 er aber glaube da's kut ausstellfenster bleibt das immer heisa...

Habe datum einer klima eingebaut.
Dan wird es  wirklich kuhler im GT.
Titel: Re: Ausstellfenster - nachträglicher Einbau 1.Serie
Beitrag von: dib0231 am 23. Mai 2018, 08:59:00
Ich habe auch eine 69 er aber glaube da's kut ausstellfenster bleibt das immer heisa...

Habe datum einer klima eingebaut.
Dan wird es  wirklich kuhler im GT.

Guten Morgen RIP, ich schreibe aus Italien. Ich schreibe dir mit Google Übersetzer sorry das falsche Deutsch. Ich habe Ihren Post gelesen, wie die hinteren Fenster zu montieren sind. Ich wollte dir ein paar Fragen stellen. 1) Funktionieren Ihre Fenster gut? 2) wenn es regnet (oder das Auto wäscht) Wasser in das Cockpit eindringt? Wo finde ich die Scharniere, die du benutzt hast? Ich habe nur die im beigefügten Bild gefunden. Diese Scharniere haben den Auslöser in der Fensteröffnung. Aber das Schließen der Fenstersperre ist nicht möglich. Kannst du mir einen Rat geben? Danke, Raffaello.

Buongiorno RIP, scrivo dall'Italia. Ti scrivo con google traduttore scusa il tedesco sbagliato. Ho letto il tuo post su come montare i finestrini  posteriori apribili. Ti volevo fare alcune domande. 1) i tuoi finestrini funzionano bene? 2) quando piove (o lavi l'auto) entra acqua nell'abitacolo? Dove posso trovare le cerniere che hai usato tu? Io ho trovato solo quelle della foto allegata. Queste cerniere hanno lo scatto di fermo in apertura finestra. Ma non hanno lo scatto di blocco finestrino in chiusura. Puoi darmi dei consigli? Grazie Raffaello.
Titel: Re: Ausstellfenster - nachträglicher Einbau 1.Serie
Beitrag von: Rip am 23. Mai 2018, 20:58:17
Buongiorno Raffaello!

Here are some pictures.

Prepared for these windows:
(https://up.picr.de/32775823bp.jpg)

Original "cerniere ":
(https://up.picr.de/32775868ks.jpg)


Not prepared body (like my GT). Here is just a curve in the body:
(https://up.picr.de/32775844pf.jpg)

In that case this "cerniere" from Kadett fits very well:
(https://up.picr.de/32775884xv.jpg)
You found this items by yourself.

(https://up.picr.de/32775983mg.jpg)

Which "cerniere" do you want? Original or Kadett?
Sometimes you can find them at eBay.

I hope I could help

Ciao
Peter
Titel: Re: Ausstellfenster - nachträglicher Einbau 1.Serie
Beitrag von: dib0231 am 24. Mai 2018, 21:50:00
Hi Peter, I'm sending you photos of the glass opening mechanism (hinge) in different positions. I purchased this zipper as a replacement for Kadett C coupé. Unfortunately I noticed that at the beginning it freezes with a shot. In closing it does not make any blocking snap as on the original hinges of the GT with the opening glasses.
If I can I send you a video where I have highlighted that in the opening it makes "click" of blocking, while in closing it does not make any "click" of block. The hinge in the closed position moves freely. I do not understand why.
Hello Raffaello.

Hallo Peter, ich schicke dir Fotos des Glasöffnungsmechanismus (Scharnier) in verschiedenen Positionen. Ich kaufte diesen Reißverschluss als Ersatz für Kadett C Coupé. Leider ist mir aufgefallen, dass es am Anfang mit einem Schuss erstarrt. Beim Schließen macht es keine Blockierung wie bei den originalen Scharnieren des GT mit der öffnenden Brille.
Wenn ich kann ich Ihnen ein Video senden, wo ich hervorgehoben habe, dass in der Öffnung es "klickt" der Blockierung macht, während in der Schließung es kein "Klicken" von Block macht. Das Scharnier in der geschlossenen Position bewegt sich frei. Ich verstehe es nicht
Hallo Raffaello.

Ciao Peter, ti invio le foto del meccanismo di apertura dei vetri (cerniera) in diverse posizioni. Ho acquistato questa cerniera come ricambio per Kadett C coupè. Purtroppo ho notato che in apertura si blocca con un scatto. In chiusura non fa nessuno scatto di blocco come sulle cerniere originali della GT con i vetri apribili.
Se riesco ti invio un video dove ho evidenziato che in apertura fa "click" di blocco, mentre in chiusura non fa nessun "click" di blocco. La cerniera in posizione chiusa si muove liberamente. Non capisco
Ciao Raffaello.
Titel: Re: Ausstellfenster - nachträglicher Einbau 1.Serie
Beitrag von: Rip am 25. Mai 2018, 09:17:01
Hi @ Austellfensterbesitzer:

Bevor ich antworte würde mich interessieren ob bei euch beim Schließen der Fenster ein "Klick" zu hören ist.

Er hatte mir ein kleines Video geschickt wo man das eben nicht hört. Allerdings war der Ziehverschluß ausgebaut und nicht am Fensterglas dran.

Meiner Erfahrung nach ist ja die Schließbewegung eine Kurve die am Ende einen Punkt mit ein wenig Widerstand überwinden muss (das ist dann, wenn das Fenster an die Dichtung gepresst wird). Dann hört man ein leichte Klick - aber das ist eher das Geräusch das der Verschluss macht wenn er in die Endposition kommt. Ich denke nicht dass dieses Geräusch von einem Federstahl im Inneren des Mechanismus kommt.
Hab leider keinen Verschluß liegen um dies nachzuvollziehen.
Titel: Re: Ausstellfenster - nachträglicher Einbau 1.Serie
Beitrag von: 2468 GT Alex am 25. Mai 2018, 10:26:18
Hallo Peter,   :wink:

ich denke es ist genau wie du es beschreibst, der Klick entsteht durch das überwinden des Wiederstandes mit schließen des Hebels bis zum Ende des Vorgangs. Erst Gestern hatte ich die Möglichkeit dies auszuführen und Versuche gerade mir den Vorgang wieder vorzustellen. Leider kann ich gerade dies nicht nochmal nachmachen da ich mich auf der Arbeit befinde.  :trost:

Gruß Alex
Titel: Re: Ausstellfenster - nachträglicher Einbau 1.Serie
Beitrag von: dib0231 am 25. Mai 2018, 12:55:29
Thanks Peter, the noise you hear in closing is that of contact between the two pieces. Nothing more. I will try to mount the glass with the hinges I own. Let's see what happens. If you function as you think, everything is OK, I leave my plastic hinges mounted. Otherwise I look for metal hinges like yours.Thanks Raffaello.

Danke Peter, das Geräusch, das du beim Schließen hörst, ist der Kontakt zwischen den beiden Teilen. Nichts mehr. Ich werde versuchen, das Glas mit den Scharnieren zu befestigen, die ich besitze. Mal sehen was passiert. Wenn du funktionierst, wie du denkst, ist alles in Ordnung, ich lasse meine Plastikscharniere montiert. Ansonsten suche ich nach Metallscharnieren wie deiner. Danke Raffaello.

Grazie Peter, il rumore che senti in chiusura è quello di contatto tra i due pezzi. Nulla di più. Proverò a montare i vetri con le cerniere che possiedo. Vediamo cosa succede. Se funzione come pensi tu, tutto ok, lascio montate le mie cerniere in plastica. Altrimenti cerco delle cerniere in metallo come le tue. Grazie Raffaello.
Titel: Re: Ausstellfenster - nachträglicher Einbau 1.Serie
Beitrag von: Heiko_S am 31. Mai 2018, 22:14:16
Hallo Peter,

habe mir auch die C-Coupe Verschlüsse, wie auf deinen Bildern gezeigt, besorgt. Diese rasten in nicht eingebautem Zustand hör- und spürbar in geöffneter und geschlossener Position.

Hi Raffaello,

The hinges shown in the pictures from Peter and made of metal are definetely locked in both positions (opened and closed).
I ordered these hinges at Matz-Autoteile
http://www.matz-autoteile.de
I guess the best way would be to write an e-mail with some pictures of the needed hinges enclosed.

Viele Grüße
Heiko

Titel: Re: Ausstellfenster - nachträglicher Einbau 1.Serie
Beitrag von: Heiko_S am 18. Juni 2018, 12:03:22
Hallo,

so, meine Ausstellfenster sind drin. Danke nochmals Peter! Hier noch das Vorgehen und meine Erfahrungen zum nachträglichen Einbau von Ausstellfenstern an einem GT, der die Anschraubstelle für die Ziehverschlüsse nicht in der Karosse hat. Ich bin beim Vorgehen grundsätzlich der Anleitung von Klaus gefolgt, wie sie hier im Forum zu finden ist, die Bilder dazu unten entsprechend geordnet angefügt. Die Chromrahmen und Dichtungen sind von Udo.
Umlaufend um den Fensterrahmen habe ich zuerst ein Karosseriedichtband mit folgender Bezeichnung geklebt: HSF Butyl-Klebeband mit PP Gelege - 12mm x 1mm (bestellt bei fugendichtband24.de)
Der Abstand zum Karosseriefalz betrug ca.1mm. Die Trennfolie bleibt auf dem Band bist der Chromrahmen richtig positioniert ist (Achtung, das Zeug klebt wie die Sau). Die Positionierung des Rahmens geschieht mit kleinen Holzklötzchen als Abstandshalter.
Beim Verschrauben des Rahmens habe ich erst mit der B-Säule begonnen (Oben und unten messen, damit der Abstand passt). Sobald der Rahmen mit dem Karosseriedichtband in Berührung kommt, lässt sich nichts mehr verschieben.
Beim umlaufenden Rahmen habe ich in der unteren Ecke der B-Säule begonnen und beim Verschrauben des Rahmens die Abstandshalter (Holzklötzchen) verwendet. Dabei nach und nach das Trennband vom Karosseriedichtband mit abgezogen.
So kann man den Rahmen ringsum schön anlegen und er ist beim Verschrauben schon durch das Band fixiert. Danach wurden die Chromecken montiert.
Beim Aufbringen der Scheibendichtmasse im Chromahmen gemäß Anleitung, habe ich leider die Erfahrung machen müssen, dass man nicht gleich komplett umlaufend auftragen sollte, denn dies führt aus meiner Sicht zwangsläufig dazu, dass man beim Einlegen der Dichtung mit der Dichtung die Scheibendichtmasse berührt. Die Scheibendichtmasse muss dann wieder zeitaufwendig von der Dichtung entfernt werden. Beim zweiten Fenster habe ich dann erst im Bereich der B-Säule inkl. der Ecken die Dichtmasse aufgetragen und erst nach dem Einsetzen der Dichtung dort, die Dichtmasse dann nochmals in zwei Schritten bis in die hintere Rundung aufgetragen, das klappte dann ohne irgendwelche Probleme.
Beim Einsetzen der Dichtung muss aus meiner Sicht beim Einsetzen der Ecken die äußere Gummilippe gleich mit eingesetzt werden. Der Rest der umlaufenden Gummilippe erst zum Schluss, gemäß der Anleitung. Werden die Ecken ohne die äußere Gummilippe eingesetzt, dann lässt sich diese zum Schluss in den Ecken nur noch sehr schwer einsetzen und es könnte die Dichtung beschädigt werden.
Die Ziehverschlüsse habe ich vom Kadett C-Coupe verwendet, diese passen wirklich gut und die Montage geht auch relativ einfach. Scheibe mittig im Rahmen ausrichten, dann die beiden Scharniere der B-Säule befestigen. Danach ist es von Vorteil, wenn eine zweite Person das Fenster von außen in der hinteren Rundung möglichst fest gegen die Dichtung nach innen drückt. Gleichzeitig kann man dann innenseitig mit geschlossenem (!) Ziehverschluss die beiden hinteren Befestigungsbohrungen anzeichnen. Nach dem Festschrauben den Ziehverschluss öffnen und die vordere Schraube noch einsetzen – fertig.
Ich hoffe die Beschreibung meiner Erfahrung beim Einbau hilft den ein oder anderem und noch ein letzter Tipp zum Schluss: Versucht diese Arbeit nicht „nebenher“ zu erledigen, denn das geht bestimmt schief. Das ist ein ziemliches Gefrickel, bei mir hat das in Summe für beide Seiten sicher 8 bis 10 Stunden gedauert.

Gruesse
Heiko
Titel: Re: Ausstellfenster - nachträglicher Einbau 1.Serie
Beitrag von: Heiko_S am 18. Juni 2018, 12:09:13
und noch ein paar Bilder dazu
Titel: Re: Ausstellfenster - nachträglicher Einbau 1.Serie
Beitrag von: Heiko_S am 18. Juni 2018, 12:11:55
und fertig eingebaut
Titel: Re: Ausstellfenster - nachträglicher Einbau 1.Serie
Beitrag von: RAK am 18. Juni 2018, 13:37:03
Die "nylonscheiben" an der scheibe gab´s doch mal in schwarz , von wem waren DIE ?
Titel: Re: Ausstellfenster - nachträglicher Einbau 1.Serie
Beitrag von: Rip am 19. Juni 2018, 18:07:44
Hi Heiko!

Super Arbeit, sehr gut beschrieben. Wenn man das schon mal gemacht hat ist es "eh logisch". Hab es ja genau so gemacht. Gute Idee, das weiße Schutzband erst nach dem Ansetzen der Chromleiste zu entfernen. Die Beschreibung "klebt wie Sau" stimmt  :grins:
Die Kadett C Verschlüsse sind wirklich optimal dazu geeignet.

Viel Spaß damit!
Titel: Re: Ausstellfenster - nachträglicher Einbau 1.Serie
Beitrag von: dib0231 am 20. Juni 2018, 15:33:27
Hallo, ich kann niemanden finden der Kadett C Verschlüsse verkauft. Haben Sie eine Webadresse zu melden?

Salve, non riesco a trovare nessuno che vende die Kadett C Verschlüsse. Avete qualche indirizzo web da segnalare?

Hi, I can not find anyone who sells Kadett C Verschlüsse. Do you have any web address to report?

Danke, grazie, thanks, Raffaello.
Titel: Re: Ausstellfenster - nachträglicher Einbau 1.Serie
Beitrag von: Heiko_S am 21. Juni 2018, 12:36:12
Hallo Raffaello,
Please get in touch with Matz-Autoteile in Flensburg
http://www.matz-autoteile.de

Hallo RAK,
die schwarzen habe ich mir jetzt auch mal bestellt, bei GT-Teile Ostwald. Ich bekam am Telefon die Auskunft dies sind original Opel Teile. Sind aber nur mit dem großen Durchmesser verfügbar, also für die beiden Zierknöpfe vorne.
Hinten am Ziehverschluss lasse ich mal die Polyamid-Nachbauteile drin und warte ab. Bei nem Bekannten im Manta A waren diese aber nicht sehr lange haltbar..
Aktuell habe ich vorne und außenseitig noch die "alten" Gummi-Dichtscheiben eingebaut, die haben sich aber schon nach einer Woche unter dem Druck der Verschraubung angefangen zu verabschieden.

Gruesse
Heiko 
Titel: Re: Ausstellfenster - nachträglicher Einbau 1.Serie
Beitrag von: dib0231 am 21. Juni 2018, 16:20:43
Guten Morgen, diese Scharniere für Heckscheiben gibt es im Matz Online-Katalog nicht. Ich habe ihm eine E-Mail geschickt, ich warte auf eine Antwort.

Buongiorno, sul catalogo on line della Matz non esistono queste cerniere per finestrini posteriori. Gli ho mandato una email, sono in attesa di una loro risposta.

Good morning, these hinges for rear windows do not exist in the Matz online catalog. I sent him an email, I'm waiting for an answer.
Titel: Re: Ausstellfenster - nachträglicher Einbau 1.Serie
Beitrag von: Heiko_S am 22. Juni 2018, 14:46:25
Hallo Raffaello,
You are right, this hinges are not listed in the online shop.

=> I called the Matz GmbH today and informed about your e-mail written to them. I gave them the information what type of hinges you need. From now it should be clear at Matz and I`m confident you`ll get the right type of hinges delivered.

Kind Regards
Heiko
Titel: Re: Ausstellfenster - nachträglicher Einbau 1.Serie
Beitrag von: dib0231 am 22. Juni 2018, 15:25:32
Hallo Heiko, thank you very much for your interest
Kind Regards Raffaello.
Titel: Re: Ausstellfenster - nachträglicher Einbau 1.Serie
Beitrag von: dib0231 am 28. Juni 2018, 21:45:17
Hallo Heiko
I wrote to Matz GmbH 7 days ago, but he did not answer me. I hope they are looking for the hinges I need to open the rear windows. Do you have news?
Kind Regards
Raffaello.