Autor Thema: GM Suisse S.A. Bienne und Opel GT  (Gelesen 1382 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sunny

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 613
  • Seid immer nett zu einander!!
Re: GM Suisse S.A. Bienne und Opel GT
« Antwort #15 am: 09. Oktober 2017, 20:33:40 »
Hi, sollte Farbcode 411 nicht für ocker stehen, zumindest für Europa? Und 451 für schwarzes glattes Kunstleder..............411 Rally Gold für US-      Modell.
LG!

Offline Tom76

  • GT Fahrer
  • Beiträge: 14
Re: GM Suisse S.A. Bienne und Opel GT
« Antwort #16 am: 09. Oktober 2017, 20:52:19 »
Der Schweizer Typenschein, auf der Plakette mit CH. oder TS, ist quasi das Pendant zum Amerikanischem AMA-Spec.
D.h. die hier aufgeführten Spezifikationen sind absolut bindend und strikte ein zu halten.

Zuerst die TS von dem GT 1900.
Ab Ende 1969 wurden die GT's mit zusätzlichen Lichter ausgestattet.
Der Hintergrund dafür war, dass in der Schweiz ein Licht einen bestimmten min. Abstand ab Boden haben musste.
Beim GT war dies um ein paar mm nicht gegeben und mussten separat angebracht werden.
GM Suisse-Fanatiker

Offline Tom76

  • GT Fahrer
  • Beiträge: 14
Re: GM Suisse S.A. Bienne und Opel GT
« Antwort #17 am: 09. Oktober 2017, 20:55:01 »
@Sunny

Da hast Du recht, es ist Ocker. In den USA ist es der gleiche Farbton, wird nur anders geschrieben
( sofern die Mischverhältnisse stimmen die da stehen ).
GM Suisse-Fanatiker

Offline Tom76

  • GT Fahrer
  • Beiträge: 14
Re: GM Suisse S.A. Bienne und Opel GT
« Antwort #18 am: 09. Oktober 2017, 20:59:41 »
Bei dem etwas später in der Schweiz angebotene GT 1100, mussten die Lichter ebenfalls ab Dezember 69 angebracht werden.

Grtz Tom
GM Suisse-Fanatiker

Offline Rip

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 3968
  • Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes
Re: GM Suisse S.A. Bienne und Opel GT
« Antwort #19 am: 09. Oktober 2017, 21:01:24 »
Gibt es da Bilder wo man die zusätzlichen Lichter sieht?
Gruß Peter      Opel GT-Club Austria   &   GT-Stammtisch Saar/Pfalz

Offline Jose

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 101
Re: GM Suisse S.A. Bienne und Opel GT
« Antwort #20 am: 09. Oktober 2017, 23:06:43 »
Hallo Tom,
danke für deine sehr interssanten Beiträge.
Ich lerne ja immer wieder gerne dazu und dass z.b. bei den Schweizer Typenschildern auch der Getriebetype verschlüsselt ist, wusste ich bisher noch nicht.
Ich habe vorhin meine Bildersammlung durchgesehen, jeweils einen Typ 93 und einen 94er rausgesucht, und mit deinen Angaben abgeglichen.





Passt wie erwartet perfekt! Auch in Bezug auf die unterschiedlichen “Typenscheinnummern”.

Kurios find ich, den in den Unterlagen angegebenen Typ “79265 J”.
In D war das Automatikgetriebe für den GT J offiziell nicht lieferbar. Diese Kombination hätte sich auch mit dem Marketingkonzept des GT J gebissen. Sportlicher und günstiger macht so ein Automatikgetriebe den Wagen sicherlich nicht...
Natürlich ist es aber denkbar, dass für andere Märkte diese Kombination sehr wohl vorgesehen war(wie offensichtlich in diesen Fall).

Es ist nicht unüblich, dass die Hersteller vorsorglich bei den Typprüfungen/Homologationen auch geplante Modellvarianten prüfen lassen. Nicht immer gelangen diese dann hinterher auch tatsächlich in den Verkauf.
In D waren z.b. ursprünglich vier Modelle vorgesehen. Jeweils eine Luxus und eine Sparversion der beiden Motorisierungstypen. Für diese vier Modelle wurden jeweils auch eigene ABE´s beantragt.
Am Ende hat sich Opel aber im Angebot auf nur zwei Typen beschränkt und den “Spar-1900er” und den “Luxus-1100er” gestrichen.

Ich vermute, dass es bei der angedachten schweizer “Automatik GT-J” Variante auch so abgelaufen ist, lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen.

Ein Rätzel über das ich schön länger grübele und für das sich in den von dir geposteten Unterlagen die Antwort findet, ist die Sache mit dem kleineren Durchmesser des Motor-Kühlventilators. Man könnte annehmen, dass die Schweizer Fahrzeuge auf Grund der speziellen Topografie des Landes, tendenziell einen höheren Kühlluftbedarf haben müssten und somit einen eher größerer Lüfter plausibel erscheinen würde.
Aber siehe da, - es sind die strengen Geräuschemissions-Vorschriften die hier den Ausschlag für die Änderung in die andere Richtung(kleiner) gegeben haben! Der Luftführungsrahmen kompensiert auf jeden Fall die schlechtere Kühlleistung des kleineren Ventilators. Ein kleiner Ventilator mit Rahmen ist sogar sicherlich wirkungsvoller(und effizienter) als ein Großer ohne Rahmen. Je nach Baujahr, Exportland etc. waren diese Luftführungen beim GT später auch Serie. Teilweise auch in Kombination mit großen 7-flügeligen Propeller. Quasi der "Turboprop" unter allen Ausführungen.


Abschließend noch eine Frage zum Ursprungsthema. Kannst Du mir bitte sagen wofür das, bei den GT-Typenschildern nicht verwendete Feld, “REL” gedacht ist?



Gruß, José

Edit. Kleiner Nachtrag:
Sehe gerade, dass die Typenschein Nr. auf dem von mir geposteten ersten Bild vom 93er, doch nicht mit dem Dokument übereinstimmt. 616 03 anstatt 619 03 wie im Dokument! Finde gerade auf die Schnelle auch kein anderes 93er-CH-Bild.

Deutscher Signaturmeister 2001-2007, Signatur des Jahres Award 2002, 2004, 2005-2008, Ehrenmitglied der Signaturgilde, Träger des goldenen Signaturverdienstkreuzes mit gekreuzten Drosselklappen und Diamanten, First Class Member of \"World-wide Hall of Fame of Signatures\"

Offline Sunny

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 613
  • Seid immer nett zu einander!!
Re: GM Suisse S.A. Bienne und Opel GT
« Antwort #21 am: 10. Oktober 2017, 08:33:15 »
Hallo, habe mal ein wenig gegoogelt und das gefunden. Rel. >Releas Nr.
Gruß Sunny!
 

Offline Jose

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 101
Re: GM Suisse S.A. Bienne und Opel GT
« Antwort #22 am: 10. Oktober 2017, 09:00:26 »
Danke Manfred.

Gruß, José
Deutscher Signaturmeister 2001-2007, Signatur des Jahres Award 2002, 2004, 2005-2008, Ehrenmitglied der Signaturgilde, Träger des goldenen Signaturverdienstkreuzes mit gekreuzten Drosselklappen und Diamanten, First Class Member of \"World-wide Hall of Fame of Signatures\"

Offline Sunny

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 613
  • Seid immer nett zu einander!!
Re: GM Suisse S.A. Bienne und Opel GT
« Antwort #23 am: 10. Oktober 2017, 09:05:58 »
Gern geschehen...... :tumb:

Offline Tom76

  • GT Fahrer
  • Beiträge: 14
Re: GM Suisse S.A. Bienne und Opel GT
« Antwort #24 am: 10. Oktober 2017, 18:11:14 »
Hallo Zusammen,

die REL. resp. Release-Nummer war für die Fahrzeuge vorgesehen die eff. auf dem Montageband waren.
In diesem Zusammenhang kommt etwas später noch ein betrag von mir, falls das erwünscht ist.

Ich bin auch in andere Foren Tätig, immer mit dem gleichen Nick Tom76, z.B. dem Oldsmobile Forum das zu der gezeigten Plakette gehört des 57er Oldsmobule Modell 89.

Grtz Tom
GM Suisse-Fanatiker

Offline GT/J o

  • GT Fahrer
  • Beiträge: 19
Re: GM Suisse S.A. Bienne und Opel GT
« Antwort #25 am: 10. Oktober 2017, 20:00:45 »
Hallo Tom,

 ....sehr interessanter Beitrag! Hier wird wieder einmal etwas Licht in die letzten dunklen Ecken der Opel GT Geschichte gebracht!

Ich muß Deinen Beitrag, dann auch gleich einmal nutzen, um eine schon etwas ältere Diskussion mit José noch einmal aufzufrischen.

Mitte der 80'er Jahre hatte ich einen originalen GT/J mit Automatikgetriebe gesehen und auch fotografiert. Ich habe nun diesen Thread zum Anlass genommen, die alten Diakästen herauszusuchen - vier Fotos hatte ich damals von dem GT gemacht, leider liefert keines davon den Beweis für das Automatikgetriebe.
Daraufhin habe ich noch einmal im Altpapier gekramt und tatsächlich einen Beleg dafür gefunden, daß das Automatikgetriebe auch beim GT/J als Extra zu bestellen war. Siehe Preisliste GT/J vom März 1971!

ich hoffe, es gelingt mir die entsprechenden Bilder anzuhängen.

@ José - das müssen wir noch einmal diskutieren... :zwinker:

Gruss,

Joachim

Offline Tom76

  • GT Fahrer
  • Beiträge: 14
Re: GM Suisse S.A. Bienne und Opel GT
« Antwort #26 am: 10. Oktober 2017, 20:26:46 »
@Joachim

gemäss "Automobile Revue 1971" gab es diese Möglichkeit mit dem Getriebe Automat.

Aus Lizenztechnischen Gründen kann ich kein Bild einstellen, aber die Daten abschreiben ist ok:

Kraftübertragung:
a) Federscheibenkupplung; 4-Gang-Vollsynchrongetriebe, Stockschaltung, HyPoid-Achsantrieb, Untersetzung 3,44:1 ;
b) a.W. Getriebeautomat, hydr. Wandler und 3-Gang-Planetengetriebe, Wählhebel in der Mitte.
A.W. Differentialbremse.

Dies passt auf SCHWEIZER MODELLE ! Ob das auch für Deutsche resp. Exportmodelle gilt kann ich nicht beurteilen.

So langsam gefallen mir diese Dinger wirklich immer besser...

Grtz Tom
GM Suisse-Fanatiker

Offline Tom76

  • GT Fahrer
  • Beiträge: 14
Re: GM Suisse S.A. Bienne und Opel GT
« Antwort #27 am: 10. Oktober 2017, 20:54:36 »
Habe mal meinen "1969 + 1970 Automotive News Almanac" aus den USA hervor gekramt.

Die ersten 2 Bildern sind klar.
Die anderen drei sind 2x 1970 und 1x 1969. In beiden Jahren wahren Manuell- und Automatik lieferbar in den USA.

Grtz Tom
GM Suisse-Fanatiker

Offline Jose

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 101
Re: GM Suisse S.A. Bienne und Opel GT
« Antwort #28 am: 10. Oktober 2017, 21:42:09 »

@Joachim:
Danke für die Klarstellung bezüglich GT/J und Automatikgetriebe :tumb:.
Diskutieren brauchen wir darüber aber nicht mehr.
Durch deine eindeutige Beweisführung hast du mich selbstverständlich überzeugt :zwinker:

Gruß, José
Deutscher Signaturmeister 2001-2007, Signatur des Jahres Award 2002, 2004, 2005-2008, Ehrenmitglied der Signaturgilde, Träger des goldenen Signaturverdienstkreuzes mit gekreuzten Drosselklappen und Diamanten, First Class Member of \"World-wide Hall of Fame of Signatures\"

Offline Jose

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 101
Re: GM Suisse S.A. Bienne und Opel GT
« Antwort #29 am: 13. Oktober 2017, 16:59:12 »

Ich habe jetzt doch noch ein CH-93er-Bild mit der "richtigen" 0619-03
gemäß der Typenscheinnummer gefunden.
Der hier ist vom Juni 69. Der andere Wagen aus Post #20 ist ca. aus Mitte März 69.

Gruß, José

Deutscher Signaturmeister 2001-2007, Signatur des Jahres Award 2002, 2004, 2005-2008, Ehrenmitglied der Signaturgilde, Träger des goldenen Signaturverdienstkreuzes mit gekreuzten Drosselklappen und Diamanten, First Class Member of \"World-wide Hall of Fame of Signatures\"