Autor Thema: Statische Gurte  (Gelesen 568 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline koddel

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 166
Statische Gurte
« am: 06. Januar 2018, 12:46:38 »
Hallo, kann mir jemand sagen oder besser Fotos zeigen, wie die statischen Gurte im GT
verlaufen sollen?
Sind es dann 2 ! unabhängige Gurte die angelegt werden müssen ??? :zuck:

Gruß Sven

Offline Juergen

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1822
  • Rost ist ein Arschloch
Re: Statische Gurte
« Antwort #1 am: 06. Januar 2018, 13:24:28 »
Hallo,

soweit ich weiß, gab es Beides, zweiteilige und einteilige Ausführung.

In USA gab es die Kombination Beckengurt und Schultergurt mit zwei Schlössern (muß mal Jemand prüfen oder bestätigen, ich glaube das aber so schon auf Bildchen gesehen zu haben).

In meinem Auto ist der statische Gurt einteilig. Verläuft wie ein "normaler Gurt".
Das Gurtschloß ist mit der Lasche am Band am Kardantunnel angeschraubt, der Gurt selbst ist links unten und oben am Schweller bzw. am Bech unter dem Heckfenster (frühe Ausführung, später an der B-Säule) angeschraubt.
Und in der Ruhestellung hängt man das Gurtschloß in einen Haken.

Gruß
Jürgen

Gruß
Jürgen


Offline koddel

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 166
Re: Statische Gurte
« Antwort #2 am: 06. Januar 2018, 18:18:35 »
Sieht aus ,als hätte ich zweiteilige erworben :lupe:
Also Bilder wären klasse.
Gruß Sven

Offline GastOn

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 236
Re: Statische Gurte
« Antwort #3 am: 06. Januar 2018, 19:18:31 »
Hallo Sven, habe hier drei Gurte und die würde ich als zweiteilige Ausführung bezeichnen. Also ein kurzes Stück mit Schloß zur Befestigung am Tunnel und das Gegenstück mit den beiden Befestigungslaschen auf der anderen Seite.
Schlösser kamen dann auf die Laschen an der Ablage. Wurden die Gurte hier eigentlich durch den Schlitz geführt?
Gruß Ralf

Offline Juergen

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1822
  • Rost ist ein Arschloch
Re: Statische Gurte
« Antwort #4 am: 06. Januar 2018, 20:48:47 »
Nabend,

ich las das grad nochmal und stelle fest, daß ich bei den Begriffen "einteilig" und "zweiteilig" nicht ganz ordentlich war.

Mit "einteilig" meinte ich ein Set, also zwei Stück Teile Gurt, einmal das Teil mit Schloß und dann das Teil mit der Schloßzunge.
So wie auf dem ersten Bild vom Gaston.

Mit "zweiteilig" meinte ich zwei Satz einfache Gurtstreifen, also je zwei Gurtschlösser und je zwei Schloßzungen.
Das hab ich mal auf einem Bild eines US-GTs gesehen, da wurde der Beckengurt einfach um einen zweiten Gurt erweitert.

Gruß
Jürgen


Offline koddel

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 166
Re: Statische Gurte
« Antwort #5 am: 06. Januar 2018, 22:25:55 »
Ich bin mir leider gar nicht mehr sicher, ob die Gurte überhaupt
zu einem GT gehören :zuck: :zuck:
Gruß Sven

Offline Juergen

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1822
  • Rost ist ein Arschloch
Re: Statische Gurte
« Antwort #6 am: 06. Januar 2018, 22:38:51 »
Na dann zeig Du halt mal Bilder.

Offline koddel

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 166
Re: Statische Gurte
« Antwort #7 am: 06. Januar 2018, 22:57:01 »
Ich versuche es mal mit Bildern
Gruß Sven

Offline Landstreicher

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 123
Re: Statische Gurte
« Antwort #8 am: 06. Januar 2018, 23:53:15 »
Bild 1 von GastOn sind drei Punkt GT Gurte.

Dein Gurte im Bild sind keine GT Gurte, ab Werk für Deutschland.
MfG
der Landstreicher

Offline Juergen

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1822
  • Rost ist ein Arschloch
Re: Statische Gurte
« Antwort #9 am: 06. Januar 2018, 23:57:53 »
Koddel, zeig mal die Logos auf den Schlössern.
Das sieht auf den ersten Blick so aus, wie die Gurte, die ich in der US-Ausführung als die zweiteiligen bezeichnet habe.

Sind das blaue GM Logos?

Gruß
Jürgen

Offline 3 71er Melone

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2054
  • Die Rettung liegt im Haufenprinzip.
Re: Statische Gurte
« Antwort #10 am: 07. Januar 2018, 00:21:25 »
So isses,Jürgen.
Das mit dem Schlitz in der Ablage hatten wir auch schon mal!
Wird auch bei den US-GT`s benötigt :lupe:

Offline GastOn

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 236
Re: Statische Gurte
« Antwort #11 am: 07. Januar 2018, 00:57:16 »
Dann wäre die Ausführung von Sven aber nur ein Zweipunktgurt (Schultergurt) und das kurze Ende mit der Schlosszunge wird am Tunnel befestigt, oder ? In diesem Fall wird die Schlosszunge dann bei Nichtgebrauch in den Schlitz gesteckt.
Ist der Schlitz bei den Dreipunktgurten dann ohne Funktion, hier gibt ja die Haken zum Aufhängen der Schlosszunge  :zuck:


Gruß Ralf

Offline 3 71er Melone

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2054
  • Die Rettung liegt im Haufenprinzip.
Re: Statische Gurte
« Antwort #12 am: 07. Januar 2018, 01:13:02 »
Bei den US-GT`s ist am Tunnel ein kurze Beckengurt mit Schloss(2) und ein kurzer Gurt mit Schlosszunge (3) geschraubt.Am Innenschweller der Beckengurt mit Schlosszunge (4)
und an der B-Säule der Schultergurt mit Schloss(1).
Im Prinzip zwei Zweipunktgurte.Schultergurt und Beckengurt!

Auf Koddels Bild ist ein Gurtsatz für einen Sitz.Ob aber komplett richtig :zuck:

Der Schlitz wird für die deutsche Ausführung nicht benötigt.

Offline Juergen

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1822
  • Rost ist ein Arschloch
Re: Statische Gurte
« Antwort #13 am: 07. Januar 2018, 01:40:01 »
Nabend,

es sieht so aus, als habe Koddel da einen Satz Gurte für einen Ami pro Sitz.
Schultergurt und Beckengurt getrennt mit zwei Schlössern.

Gruß
Jürgen

Offline koddel

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 166
Re: Statische Gurte
« Antwort #14 am: 07. Januar 2018, 11:06:40 »
Tja , ich schätze mal , da hab ich Quatsch gekauft :zuck:
Mit zwei einzelnen Gurten...nee, das gefällt mir so GAR NICHT !

Dankeschön für eure Hilfe  :tumb: :tumb: :tumb:
Gruß Sven