Autor Thema: Heckzierleiste  (Gelesen 1816 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tom 2

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 940
  • Mach fertich!
Heckzierleiste
« am: 11. April 2018, 16:45:43 »
Hallo Leute,

mal eine Frage zur Heckzierleiste. Ich habe noch eine originale unbenutzte Heckzierleiste im Keller. Da sind 6 kleine Bolzen in der Führung an der Hinterseite an einer Seite fest montiert. Die Stifte haben kein Gewinde. An der anderen Seite sind sie beweglich mit kleinen Gewindestiften.
Muss das so, oder hat sich schon einer daran versucht?

Gruß, Tom2

Offline Juergen

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1861
  • Rost ist ein Arschloch
Re: Heckzierleiste
« Antwort #1 am: 11. April 2018, 16:52:49 »
Wenn es ein Bild gäbe, würde ich sagen: Schaut nach einem Versuch aus.

Original waren Blechstücke mit aufgesetzten Gewindestiften in die Leiste geschoben. Waren normalerweise alle beweglich.

Offline Tom 2

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 940
  • Mach fertich!
Re: Heckzierleiste
« Antwort #2 am: 24. April 2018, 23:42:15 »
Hallo Leute,

noch eine Frage zur originalen Heckzierleiste an die, die es schon gemacht haben. Wie habt ihr die Zierleiste demontiert? Durch die Löcher der Rückleuchten, oder nach Ausbau des Reserverades, durch das Reserveradfach?

Gruß, Tom2

Offline gt19692x

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 349
Re: Heckzierleiste
« Antwort #3 am: 25. April 2018, 07:21:10 »
Hallo Tom,
Du musst auf beide Arten demontieren, ein Teil der Schrauben kannst du besser durch die Öffnungen der Rückleuchten erreichen nur an die mittleren am Tankblech kommst du besser durch den Innenraum ran!
Gruß Willi

Offline Tom 2

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 940
  • Mach fertich!
Re: Heckzierleiste
« Antwort #4 am: 25. April 2018, 14:07:33 »
Hallo,
Danke für die Antwort Willi. Ich denke mal, wenn ich ja doch innen alles ausbauen muss, dann kann ich auch alle Schrauben von innen lösen. Ich glaube ich nehme vorher noch ein paar Gymnastikstunden.

Gruss, Tom2

Offline gt19692x

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 349
Re: Heckzierleiste
« Antwort #5 am: 25. April 2018, 14:28:40 »
Durch die Rückleuchten kommst du halt besser an die unteren li u re drann  :tumb:

Offline Tappi

  • GT Fahrer
  • Beiträge: 17
  • Nur fliegen ist schöner
Re: Heckzierleiste
« Antwort #6 am: 06. Mai 2018, 18:17:22 »
Wenn ich nur zurückdenke, wie ich damals die Leiste zur Restaurierung abmontiert und danach wieder befestigte, spüre ich sofort wieder alle Rippen. Raus muss jedoch alles.
Grüße aus dem schmücken Schwabenstädtchen.
👋 Hermann

Offline lepo68

  • GT Fahrer
  • Beiträge: 11
Re: Heckzierleiste
« Antwort #7 am: 08. Juli 2018, 15:16:27 »
Hallo, auf dem Tank liegend hat es besten funktioniert.

Offline simon19

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1885
  • old opels never die! they only go faster!!!
Re: Heckzierleiste
« Antwort #8 am: 09. Juli 2018, 12:08:16 »
Kleiner Tipp am Rande: Wenn man mit einem kleinen Neodym Magnet auf der 8er Stecknuss arbeitet, kann man Mutter und Scheibe auf der Stecknuss fixieren und somit besser Montieren. Mir sind immer die Scheiben runtergefallen bevor ich die Mutter auf das Gewinde bekommen habe...

Mit 4 mm Moosgummi Schnur und Sekundenkleber kann man sich noch super Dichtringe basteln.



Vg Simon
 

Offline Jeremy

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 44
Re: Heckzierleiste
« Antwort #9 am: 22. August 2018, 22:31:44 »
Bei mir sind auch alle beweglich. Das mit dem Neodym Magnet ist eine Superlösung, jedoch nicht wenn man dort VA Mutter und Scheiben einsetzt 😉
Gruß
J

Offline Tom 2

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 940
  • Mach fertich!
Re: Heckzierleiste
« Antwort #10 am: 10. September 2018, 16:30:37 »
Hallo,

noch was, ist das Fett an der Heckzierleiste? Ist das dafür da, dass alles an seinem Platz bleibt beim Zusammenbau, oder Rostschutz?
Ich werde jetzt wohl doch zum Ende des Sommers die Heckzierleiste demontieren müssen. :traurig:

Gruß, Tom2

Offline simon19

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1885
  • old opels never die! they only go faster!!!
Re: Heckzierleiste
« Antwort #11 am: 10. September 2018, 17:34:25 »
Hallo Tom,

ich habe die Leiste mit Fluid Film "geflutet" bevor ich sie angeschraubt habe. Kommt man ja nachher nicht mehr dran. So im Nachhinein betrachtet hätte ich lieber ein Wachs Produkt genommen, weil Fluid Film sich ja mit der Zeit verflüchtigt... Ist also Rostschutz.

Vg Simon